Rahmen oben

Seventh Son - Blu-ray Details

Seventh Son Blu-ray Cover Kurzbeschreibung:

Diese Blu-ray ...
Bei Amazon bestellen
16,99 EUR

Original Titel: Seventh Son
Release: 16.07.2015
Publisher: Universal Pictures
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12 Jahren
Laufzeit: 102 Minuten
Produktion: 2014
Regisseur:
Sergey Bodrov
Schauspieler:

Schnitt: Uncut Kinoversion
Bild: 21:9 (2,40:1) @1080p (MPEG-4/AVC)
Discformat: BD-50 GB (Region B)
Verpackung: Amaray
Angaben ergänzt von: Jason-X-666
  
Tonspuren: Deutsch - DTS 5.1
Englisch - DTS-HD MA 7.1
Italienisch - DTS 5.1
Französisch - DTS 5.1
Spanisch - DTS 5.1
Hindi - DTS 5.1
Englisch (Hörfilm) - Dolby Digital 5.1

Untertitel: Arabisch, Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Französisch, Hindi, Isländisch, Italienisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Spanisch

Extras der Blu-ray: Seventh Son


Alternatives Ende
Unveröffentlichte Szenen
Das Making Of von Seventh Son
Die Legenden und Sagen des siebten Sohnes
Visuelle Effekte

Seventh Son - Blu-ray Review / Kritik:


Inhalt: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung NoBewertung NoBewertung NoBewertung NoBewertung No (5.0/10)
Fans der britischen Heavy Metal Band Iron Maiden werden wohl hellhörig geworden sein, be idem Titel dieses Filmes, brachte die Band um Steve Harris und Bruce Dickinson doch bereits 1988 das Album “Seventh Son of a seventh Son” auf den Markt. Vermutlich bildet aber der Ursprung zu diesem herausragenden Album sowie zur Filmvorlage, dem Fantasykinderbuch „Spook – Der Schüler des Geisterjägers“ von Joseph Delaney, die Basis für beide Veröffentlichungen, dass der siebte Sohn eines siebten Sohns mit außergewöhnlichen Kräften versehen ist.
Hätte man das Konzeptalbum der Briten veröffentlicht wäre wohl mehr daraus geworden, denn in „Seventh Son“ wird viel Effekthascherei und nur wenig Inhalt geboten. Dabei begeht Regisseur Sergej Bodrov doch einige Fehler, die man umgehen hätte können, so dass der Film doch ansprechender gewesen wäre. Es wird ja schließlich schnell deutlich, dass inhaltlich nicht sonderlich viel Tiefgang zu erwarten ist, was auch das geringste Manko wäre. Doch nach einem fulminanten Start geht es doch erst mal einige Zeit recht langweilig zu und es passiert quasi nichts. Der Zuschauer wird dabei oben drein lange im Dunkel gelassen, was denn nun so besonders an diesem siebten Sohn eines siebten Sohns sein soll. Daneben verliert man sich zudem noch in Plattitüden und Klischees, die u.a. auch dafür gesorgt haben, dass sich eine Rassismus Debatte um den Film entwickelt hat. Da hilft es auch nicht, dass der Film mit u.a. Jeff Bridges (dessen Rolle stark an die aus „R.I.P.D.“ erinnert), Ben Barnes („Narnia“ Filmreihe), Julianne Moore („Still Alice“), Kit Harington („Game of Thrones“), Djimon Hounsou, Antje Traue, Jason Scott Lee und Alicia Vikander doch recht prominent besetzt wurde, diese aber keine wirklich herausragende, sondern eher zweckdienliche Leistungen abliefern.
Irgendwo in der Schnittmenge aus Duell der Magier, Eragon, Percy Jackson – Im Bann des Zyklopen, Der goldene Kompass, Tintenherz oder der Narnia Filmreihe reiht sich auch „Seventh Son“ ein, hat aber den Nachteil, dass dieser sich mit seinen bisherigen Vorgänger Genrevertretern messen lassen muss. Da jedoch bei diesem Film keinerlei Innovation geboten wird, versumpft „Seventh Son“ dann doch leider in Bedeutungslosigkeit.
 
Bild: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung NoBewertung No (8.0/10)
Die Bildqualität zu diesem Film lässt sich im Großen und Ganzen als gut-klassig bezeichnen. Die Schärfe bewegt sich auf einem guten bis teilweise auch sehr guten Niveau, lässt aber auch einige nicht schön zu redende weichere Abschnitte erkennen, wie etwa u.a. auch in dunkleren Szenen oder bei einigen Effekt-Einlagen. Die Farben erscheinen natürlich bei leichter Entsättigung aber gut eingestelltem Kontrast. Der Schwarzwert ist gut ausgefallen, könnte aber mitunter noch satter sein. Dennoch macht sich häufig eine gute Plastizität bemerkbar. In einigen dunklen Szenen macht sich zudem leichtes Rauschen bemerkbar. Abgesehen davon sind keinerlei Beeinträchtigungen zu erkennen, wobei auch die Kompression keinerlei Spuren aufkommen lässt.
 
Ton: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung NoBewertung No (8.0/10)
Der deutsche Ton liegt lediglich in DTS 5.1 vor, während das englische Original sogar in DTS HD Master Audio 7.1 auf die Disc gepackt wurde. Das hat allerdings in Bezug auf die Räumlichkeit keinerlei Auswirkungen da doch recht häufig stark eingesetzte und direktional sehr gut aufgelöste Effekte auf sämtlichen Kanälen zu hören sind und die Surroundanlage sehr gut fordern. Auch der Subwoofer kommt häufig zum Einsatz und bietet einige satte Bässe. Auch die Dynamik ist gut umfangreich ausgefallen. Das Hauptmanko ist bei der vorliegenden Abmischung allerdings zum einen die nicht ganz ausgewogene Balance, da Score und Dialoge die Hintergrundgeräusche doch häufig übertönen und der nicht ganz natürliche Klang. Wen das nicht stört, wird mit der Tonspur vollauf zufrieden sein.
 
Extras: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung NoBewertung NoBewertung NoBewertung No (5.5/10)
Alternatives Ende (HD; 1:16 min.)
Unveröffentlichte Szenen (HD; 26:59 min.)
Das Making Of von Seventh Son (HD; 25:03 min.)
Die Legenden und Sagen des siebten Sohnes (HD; 3:33 min.)
Visuelle Effekte (HD; 3:29 min.)

Beim Bonusmaterial werden einige aufschlussreiche Beiträge geboten, die komplett in HD sowie deutsch untertitelt auf die Disc gepackt wurden. Neben einem alternativen sowie einigen entfernten und alternativen Szenen gibt es noch ein 3-teiliges Making of, einen Beitrag zu den visuellen Effekten sowie ein Featurette mit dem Titel „Die Legenden und Sagen des siebten Sohnes“, welches leider viel zu kurz ausgefallen ist.
 
Gesamt: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung NoBewertung NoBewertung NoBewertung NoBewertung No (5.0/10)
Das Kinoeinspielergebnis spricht für sich: Bei einem Budget von 95 Millionen US-Dollar wurden weltweit lediglich knapp 111 Millionen US-Dollar wieder eingespielt, was wohl deutlich werden lässt, dass „Seventh Son“ an den Kinokassen gefloppt ist, wobei manches Drama von solchen Umsätzen träumen würde. In der mittlerweile umfassenden Reihe an Fantasy Filmen schafft es die Kinderbuch Leinwandadaption leider nicht nennenswerte Akzente zu setzen, sondern wird in einigen Jahren bei den meisten Filmfans in Vergessenheit geraten sein.
 
Dieses Blu-ray Review wurde im Juli 2015 von Jason-X-666 erstellt.

User-Reviews zu Seventh Son Blu-ray


Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Blu-ray Filme finden
 
Blu-ray Bewertung durch Mitglieder
Film: Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol 0.0/10
Bild: Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol 0.0/10
Ton: Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol 0.0/10
Dieser Film wurde bisher noch nicht bewertet.
Diese Blu-ray hat noch keine Bewertungen.
Film bewerten
Amazon Preisvergleich
Aktueller Preis:16,99 EUR
Minimaler Preis:16,91 EUR
Maximaler Preis:26,99 EUR
Jetzt für 16,99 EUR bestellen
Ähnliche Filme
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Expedition Grimm 3D  (inkl. 2 3D Brillen + 2D-Version) Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic
Teilen