Rahmen oben

Blu-ray Review: Die Nadel


Blu-ray Review: Die Nadel

Donald Sutherland übernimmt die Hauptrolle in diesem packenden britischen Spionagethriller, der zur Zeit des Zweiten Weltkrieges spielt und nun zum ersten Mal auf Blu-ray erscheint.


Titelbild


Geheimagent Heinrich "Henry" Faber (Donald Sutherland) spioniert während des Zweiten Weltkriegs in England für die Deutschen. Nachdem er herausgefunden hat, dass die britische Flugzeugflotte versucht, mit Attrappen von der geplanten Landung alliierter Truppen der Operation Overlord in der Normandie abzulenken, muss er diese Information unbedingt persönlich nach Deutschland überbringen und erleidet schließlich Schiffbruch vor der Küste Schottlands, wo ihn ein deutsches U-Boot für die Heimreise erwarten soll. Als er sich auf eine kleine, abgelegene Insel rettet, lernt er Lucy Rose (Kate Nelligan) und ihren Ehemann David (Christopher Cazenove) kennen, von denen er alsbald enttarnt wird. Eine mörderische Flucht beginnt.

DIE NADEL erscheint nun erstmals auf Blu-ray und DVD Digital Remastered! Stanley Mann adaptierte für das Drehbuch die gleichnamige Buchvorlage von Ken Follett, deren Titel eine Anspielung auf das Stilett ist, das Henry Faber als bevorzugte Mordwaffe stets bei sich führt. Offenbar war George Lucas von Richard Marquands Regiearbeit so tief beeindruckt, dass er ihm aufgrund dessen den Auftrag für „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ erteilte.

Darsteller:
Donald Sutherland ("Die Tribute von Panem", "Stolz und Vorurteil")
Stephen MacKenna ("Birth of the Beatles", "Band of Gold")
Kate Nelligan ("Gottes Werk & Teufels Beitrag", "Wolf - Das Tier im Manne")
Philip Martin Brown ("Dame, König, As, Spion", "Die Bounty")
Christopher Cazenove ("Ritter aus Leidenschaft", "Der Denver-Clan")


Bild:
Der Film liegt im Original Kinoformat 1,85:1 vor. Mittlerweile hat das Ausgangsmaterial auch schon fast 40 Jahre auf dem Buckel – 37 um genau zu sein. Der Transfer wurde dennoch gut mit Raum nach oben umgesetzt. Während das Bild schön sauber gemastert wurde und kein Schmutz oder Staub vom Negativ durchblitzen lässt, muss man leider Abstriche bei der Farbgebung machen. Diese sind zwar recht natürlich ausgefallen, aber der Kontrast ist nicht ganz optimal eingestellt. So könnte der gerne noch etwas stärker sein. Das Filmkorn wird großteils natürlich wiedergegeben und erscheint nur in dunkleren Sequenzen etwas gröber. Abgesehen davon erreicht die Schärfe gute bis sehr gute Werte bei solidem Detailgrad. Gerade in Nahaufnahmen sind viele Feinheiten zu erkennen. Kompressionsspuren treten nur schwach und keineswegs störend in Erscheinung. Im Vergleich zur DVD ist ein deutlicher Mehrwert zu erkennen.

Ton:
Der Ton liegt sowohl in Deutsch als auch Englisch verlustfrei komprimiert in DTS HD Master Audio 2.0 Mono vor. Untertitel in Deutsch für Hörgeschädigte sind ebenfalls vorhanden. Der Klang ist eher schwach ausgefallen, denn Bässe sind nicht vorhanden. Immerhin ist die Balance sehr ausgewogen. Bei dem Alter ist es da schon fast überraschend dass kaum Rauschen und Knistern zu hören sind. Die Balance ist ausgewogen, so dass die Dialoge immer klar zu verstehen sind. Den Zweck erfüllt die Abmischung wenigstens, wobei auch – ehrlich gesagt – zum einen nicht mehr zu erwarten war, und das ist nicht negativ gemeint, und zum anderen mir eine saubere Original Mono Spur lieber ist, als eine aufgepumpte aber unnatürlich klingende Surround Spur.



Bonusmaterial:
Audiokommentar des Musikhistorikers Jon Burling
Alternatives Ende
Originaltrailer

Die Extras bestehen aus einem Audiokommentar des Musikhistorikers Jon Burling sowie alternativen Ende des Films. Der Original Kinofilm Trailer zum Film wurde ebenfalls auf die Blu-ray gepackt. Ein Wendecover ist vorhanden.

© Bildmaterial und Pressetext– Copyright StudioCanal – Alle Rechte vorbehalten.






02.04.2018 23:18 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, StudioCanal


04.04.2018 07:02 Uhr von janni555
Spannender Film aber nicht extra auf BR

Rahmen unten