Rahmen oben

4K UHD Blu-ray Review: Detroit


4K UHD Blu-ray Review: Detroit

ab 5. April 2018 präsentiert Concorde Home Entertainment den dramatischen sowie knallharten Thriller DETROIT als DVD, Blu-ray, 4K UHD mit HDR und digital. DETROIT ist außerdem bereits ab 24. März 2018 im Early EST erhältlich.




Kathryn Bigelow beweist mit DETROIT abermals ihr Gespür für die intelligente Inszenierung eines nervenaufreibenden Politthrillers, der die wahre Geschichte einer Nacht aus dem Jahre 1967 beleuchtet. Eine schicksalsträchtige Nacht und dramatischer Höhepunkt einer der größten Bürgerrechtsaufstände in der Geschichte der USA mit 43 Toten, über 1000 Verletzten und mehr als 7.200 Verhaftungen.

50 Jahre nach den denkwürdigen Geschehnissen nahm sich die Meisterregisseurin und Oscar®-Preisträgerin Kathryn Bigelow dieses heiklen Themas an, ließ die Geschichte einer Stadt wieder auferstehen und schuf zusammen mit Marc Boal den detailgetreuen Thriller DETROIT, der die Zuschauer kompromisslos nah in einen Kessel der Gewalt wirft: Zwei Tage nach Beginn der Rebellion werden in DETROIT aus dem Algiers Motel Pistolenschüsse gemeldet, was zu einem Großaufgebot an Polizei und Militär führt. Statt sachlich zu ermitteln, kommt es zu einer gewalttätigen Razzia im besagten Motel. Die anwesenden Gäste, u.a. Larry (Algee Smith) und Carl (Jason Mitchell), müssen sich einem gefährlichen Verhör mit skrupellosen Polizisten, allen voran der knallharte Krauss (Will Poulter), unterziehen. In Einzelbefragungen sollen sie durch Einschüchterung zum Geständnis gedrängt werden…

Wenn Erfolgsregisseurin Bigelow solche Geschichten inszeniert, steht fest: Sie sind bewegend, erschütternd, regen zum Nachdenken an und sie sind vor allem in jederlei Hinsicht fesselnd!
Und im kongenialen Duo mit Drehbuchautor und Journalist Mark Boal, aus dessen Feder das Drehbuch zu DETROIT stammt, entstehen erstklassig recherchierte und inszenierte Werke! Die beiden arbeiteten bereits mehrfach zusammen, die letzten beide Projekten waren die Oscar®-nominierten und -prämierten Filme „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ (6 Oscars®) und „Zero Dark Thirty“ (5 Oscar®-Nominierungen).


Kathryn Bigelow und Marc Boal lassen in DETROIT die schicksalhafte Nacht der gewalttätigen Aufstände im Jahr 1967 auf bemerkenswert eindringliche Weise wieder auferstehen und bieten damit auch einen wichtigen Beitrag zum gegenwärtigen, multiethnischen Zusammenleben in Amerika.
Mit einem erzählerisch beeindruckenden und versiert umgesetzten Cinéma Vérité-Ansatz nimmt DETROIT den Zuschauer hautnah mit auf eine Zeitreise in die jüngere amerikanische Geschichte und hat dabei keine Angst vor der Wahrheit.

Das Drehbuch zu diesem hochspannenden Thriller schrieb erneut Mark Boal (Oscar® für „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“), dessen spannungsgeladene Erzählweise den Zuschauer das Geschehen so unmittelbar und intensiv erleben lässt, dass es schmerzt. In den Hauptrollen glänzen John Boyega („Star Wars: Die letzten Jedi“), Anthony Mackie („Tödliches Kommando – The Hurt Locker“, „The First Avenger: Civil War“), Will Poulter („The Revenant – Der Rückkehrer“, „Maze Runner“), Algee Smith („Army Wives”), Samira Wiley („Orange is the New Black“, „The Handmaid’s Tale“), Jack Reynor („Macbeth”), Hannah Murray („Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“), Tyler James Williams („The Walking Dead“), “Ben O’Toole (“Haksaw Ridge – Die Entscheidung”) Jason Mitchell („Kong: Skull Island“) und John Krasinski („Promised Land“).


Über den Film:
Der Sommer 1967 ist ein ausschlaggebender Moment in der modernen amerikanischen Geschichte, als das Land von wachsenden politischen und sozialen Unruhen heimgesucht wird. Die Eskalation des Vietnamkriegs sowie jahrzehntelange Ungleichheit und Unterdrückung fordern ihren Tribut. Die Unzufriedenheit und kochende Wut finden schließlich ihren Höhepunkt in den Großstädten, wo die afroamerikanische Gemeinschaft seit jeher mit systematischer Diskriminierung sowie hoher Arbeitslosigkeit zu kämpfen hat. Kathryn Bigelows neustes Werk fokussiert sich auf die schreckenerregenden Ereignisse eines Abends während der Bürgerrechtsaufstände in Detroit: Als zwei Tage nach Beginn der Rebellionen auf der Anlage eines Motels Pistolenschüsse gemeldet werden, rückt die Polizei mit einem Großaufgebot an. Statt sachlich zu ermitteln, kommt es zu einer von Vorurteilen und Gewalt geprägten Razzia. Die anwesenden Motelgäste müssen sich einem gefährlichen Verhör unterziehen – in Isolation sollen sie durch Einschüchterung zum Geständnis gedrängt werden. Das lebensbedrohliche Machtspiel eskaliert und bringt schwerwiegende Folgen mit sich …


Bild:
Wie bei einem aktuellen Film - und dazu noch aus dem Hause Concorde Home Entertainment - zu erwarten ist das Bild fantastisch. Der Film wurde mit digitalen Kameras gedreht. Bis auf minimalste Ausnahmen ist der Detailgrad sehr hoch bei ausgezeichneter Feinzeichnung. Da wird häufig die Referenzmarke erreicht. Oft macht sich dabei eine sehr gute Plastizität bemerkbar. Die Farbwiedergabe ist sehr natürlich, wenngleich stimittelbedingt kühl gehalten bei ausgewogenem Kontrast, so dass ein kräftiger Schwarzwert geboten wird. Dieser könnte zwar mitunter noch etwas satter sein, aber das ist auch schon das einzige nennenswerte Manko. Kompressionsspuren sind keine zu erkennen gewesen.
Das 4K Bild sieht im Vergleich dazu noch einen deutlichen Ticken besser aus. Das bezieht sich dabei nicht nur ausschließlich auf die Schärfe, sondern dazu auch – Dank HDR – auf den erweiterten Farbraum und die umfangreicheren Kontrastwerte, die ein schön plastisches Bildzaubern und deutlich machen, was für ein Mehrwert hier geboten wird.

Ton:
Bei einem Film wie diesem, bei dem immer wieder mal was auf dem Bildschirm passiert, ist die Abmischung zumeist recht surroundlastig, da die Handlung nicht nur über die Dialoge sondern auch die Action Elemente in akustischer Hinsicht transportiert wird. So drängen sich die Surroundeffekte aber keineswegs auf, sondern fügen sich gelungen in das Ereignis ein und schaffen mit einer Vielzahl an Hintergrundgeräuschen in Form von direktionalen aber auch diffusen Geräuschen eine authentische räumliche Klangkulisse. Die Musik verteilt sich ebenfalls über sämtliche Kanäle und unterstützt diesen Effekt zusätzlich. Die Stimmen sind jederzeit deutlich zu verstehen und klingen sehr natürlich und klar. Die Abmischung ist insgesamt sehr authentisch ausgefallen bei guter Dynamik. Die Bässe erweisen sich ebenfalls ohne Grund zu Beanstandung, präsentieren sich aber wenn gefordert prägnant bei angenehmer Tiefe.


Blu-ray Features
Disc 1 Blu-ray 4K UHD:
ohne Bonusmaterial

Disc 2 Blu-ray:
Featurettes:
- Die Wahrheit von Detroit
- Die Besetzung von Detroit
- Die Invasion von Detroit
- Die Hoffnung von Detroit
- Damals und heute
Musikvideo "Grow" mit Algee Smith und Larry Reed
Bildergalerie
Deutscher Kinotrailer
Original Kinotrailer

DETROIT ist mit aufschlussreichem Bonusmaterial – darunter verschiedene Featurettes wie „Die Wahrheit von Detroit“, „Die Besetzung von Detroit“, „Die Invasion von Detroit“, „Die Hoffnung von Detroit“, „Damals und heute“ und dem Musikvideo „Grow“ mit Algee Smith und Larry Reed – als DVD, Blu-ray und 4K UHD mit HDR, ab dem 05. April 2018 im Handel erhältlich.



© Copyright Bildmaterial, Trailer und Pressetext Concorde Home Entertainment - Alle Rechte vorbehalten





02.04.2018 23:17 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, Concorde, 4K UHD


20.04.2018 00:25 Uhr von bibo84
Freu ich mich drauf!

16.04.2018 23:57 Uhr von ralf55
Hööööchst interessant!

04.04.2018 07:04 Uhr von janni555
Klingt echt spannend!

02.04.2018 23:26 Uhr von Megatron_SO
da fand ich schon Hurtlocker so klasse

Rahmen unten