Rahmen oben

DVD Review: Agatha Christie - Mörderische Spiele. Collection 4


DVD Review: Agatha Christie - Mörderische Spiele. Collection 4

Leider ist es nach wie vor so, dass auf dem deutsch-sprachigen Markt eine nicht unbeträchliche Menge an TV Serien oder Dokumentationen lediglich auf DVD und leider nicht auf Blu-ray veröffentlicht werden. Damit jedoch nicht zu viele empfehlenswerte Titel unerkannt bleiben, hier das Review zur DVD ""Agatha Christie - Mörderische Spiele. Collection 4 "


Titelbild


Agatha Christies "Mörderische Spiele" sind in der farbenfrohen und glamourösen Welt der 1950er angesiedelt. Kommissar Laurence ermittelt gewohnt unausstehlich, aber schlicht brillant, und die junge Journalistin Alice Avril tut alles, um eine Schlagzeile zu erhalten. Die überzeugte Feministin scheut dabei keine Auseinandersetzungen mit Laurence. Doch der Kommissar kann sich immer auf seine treue Assistentin Marlène verlassen - ein hinreißendes Ebenbild von Marilyn Monroe.

COLLECTION 4 MIT DREI WEITEREN NEUVERFILMUNGEN IN SPIELFILMLÄNGE:

DAS FAHLE PFERD: Kommissar Laurence bekommt von einem Pater einen Hinweis auf den unnatürlichen Tod mehrerer Menschen, die offiziell eines natürlichen Todes gestorben sind. Als der Pater erstochen wird, geht er dem Fall nach, und der Aussage des Apothekers Cornille, der einen Mann bezichtigt, der nur an Krücken gehen kann. Als auch Alice Avrils junge Nachbarin Francine stirbt, geraten die Wahrsagerin Sybille und deren Medium Irène in Verdacht, mit einem Fluch zum Tod Francines beigetragen zu haben. Mit Alice als Köder versucht Laurence, den Mörder in die Falle zu locken. Und mit einem gewissen Bonnet schließt er inkognito eine Wette auf ihren Tod ab, woraufhin eine Interviewerin und ein falscher Gasmann auftauchen. Alice wird sterbenskrank, aber in letzter Minute von Dr. Maillol gerettet. Der Gasmann entpuppt sich als der echte Mörder.

Titelbild

DER FALL PROTHEROE: Als Alexandre Protheroe, Chef einer Werbeagentur, mit seiner Frau Anne und seiner Tochter Lise morgens in die Firma kommt, hängt seine Sekretärin, Hélène Jouve, tot im Treppenhaus. Kommissar Laurence nimmt die Ermittlungen auf. Weil ihr alter Freund aus Kinderheimtagen, Protheroes Fahrer Damien Martinez, Hélène zur Freundin hatte, schaltet sich auch Alice Avril in den Fall ein. Tage später wird Protheroe erschossen, und sowohl Anne als auch ihr heimlicher Geliebter, Tristan Julliard, bezichtigen sich selbst des Mordes. Von außen tritt eine bekannte Schauspielerin auf den Plan, an der besonders Marlène einen Narren gefressen hat Deborah Davis, ein Künstlername und - wie sich herausstellt - die Mutter von Lise. Swan Laurence lässt sich vom Glamour kurz täuschen, kann die Mordfälle aber aufklären.

Titelbild

DER MYSTERIÖSE FALL STYLES: Kommissar Laurence hadert mit der Tatsache des Älterwerdens, denn er hat Geburtstag. Umso passender, dass am selben Tag eine Dame in sein Büro schneit, die „Styles“, ein Institut für Schönheitspflege und Verjüngungskuren leitet und um dringende Aufnahme einer Ermittlung bittet, weil sie die Ermordung ihrer Freundin befürchtet…

AGATHA CHRISTIE IN FRISCHEM, NEUEM LOOK:

Die Serie „Mörderische Spiele“ bietet klassische Krimi-Unterhaltung in neuem Gewand. Für die Serie wurden die Handlungen der Kriminalromane in die 1950er-Jahre verlegt. Ein überaus charmanter und innovativer Ansatz, der nicht nur Fans von Agatha Christie freuen wird. Die Serie besticht mit hervorragenden Schauspielern, einer tollen Ausstattung, perfekt in Szene gesetzten Kriminalfälle und der für Agatha Christie typischen Mischung aus spannender und zugleich amüsanter Krimi-Unterhaltung.

Titelbild

Bild:
Beim Bild (1,78:1) wird für eine DVD eine sehr gute Qualität geboten. Gerade die Schärfe beeindruckt mit wirklich guten Werten und lässt dabei so gut wie keine Details in weicheren Abschnitten untergehen. Schade nur: Im TV wird die Serie auf ZDF neo in HD ausgestrahlt, so dass eigentlich ein besseres Bild möglich wäre. Die Farben sind stets kräftig und natürlich bei ausgewogenem Kontrast, wobei stellenweise leichte Farbfilter als stilmittel eingesetzt werden, was aber stilistisch zum Format passt. Der Schwarzwert ist sehr satt, wobei in dunklen Szenen vereinzelt Details verloren gehen. Dennoch ist das Bild - wie gesagt - für eine TV Serie auf DVD wirklich nicht schlecht, zumal auch wirklich solide Werte erreicht werden.

Ton:
Der Ton wurde in Dolby Digital 2.0 für die Sprachen Deutsch und Englisch auf die Blu-ray Disc gepackt. Die Abmischung schlägt dabei wie bereits bei der ersten Staffel qualitativ in dieselbe Kerbe und bietet dabei eine gute Dynamik sowie gut eingesetzte Stereoeffekte, die für eine schöne und angenehme Räumlichkeit in der Front sorgen. Qualitative Unterschiede zum englischen Original sind quasi nicht vorhanden, da der Mix der Synchronisation ebenso sehr natürlich ausgefallen ist. Die Balance ist stets schön ausgewogen, so dass auch die Dialoge durchweg klar verständlich bleiben.



Bildmaterial, Trailer + Pressetext © Polyband





12.01.2018 17:56 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Serienspecial | Tags: TV-Serien, Polyband, Reviews, DVD


Rahmen unten