Rahmen oben

Blu-ray Review: Tarantino Collection


Blu-ray Review: Tarantino Collection

Vier der coolsten Kultfilme des Ausnahmeregisseurs („Pulp Fiction“, „Jackie Brown“, „Kill Bill Vol. 1“ & Kill Bill Vol. 2“) in einer DVD und Blu-ray Edition mit umfangreichen Bonusmaterial.


Titelbild


Eine Filmhochschule hat er nie besucht, sein Campus war die Videothek, seine Lehrmittel die unzähligen Filme, die ihm dort zur Verfügung standen. Quentin Tarantino gilt als einer der wichtigsten und kontroversesten Regisseure seiner Zeit. Der 1963 in Knoxville, Tennessee geborene Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler wählte einen eher unüblichen Weg ins Filmgeschäft. Mit seinem furiosen Debütfilm ,,Reservoir Dogs“ machte das 'wandelnde Filmlexikon‘ 1992 erstmals auf sich aufmerksam und was folgte, gleicht einem wilden Ritt durch alles, was das Kino seit 100 Jahren zu bieten hat. Seine Filme bedienen sich diverser Anleihen aus Filmgenres wie dem Italowestern oder japanischen Martial-Arts Filmen von denen er nicht nur das oft kritisierte Stilelement der Gewalt übernimmt, sondern auch den besonderen Einsatz von Musik, die in seinen Filmen ebenso zur Handlung gehört wie das Schauspiel.

Pulp Fiction
24 Stunden in Los Angeles. Der ganz normale Gangsteralltag. Die Auftragskiller Vincent Vega und Jules Winnfield müssen eine ungewollte Leiche beseitigen, das Pärchen Pumpkin und Honey Bunny rauben ein Restaurant aus und Boxer Butch muss nach einem geplatzten Deal schnell die Stadt verlassen. In drei geschickt miteinander verwobenen Episoden wird die Geschichte von einem Dutzend Krimineller erzählt, deren Wege sich wie zufällig kreuzen.

Jackie Brown
Stewardess Jackie Brown schmuggelt seit Jahren Schwarzgeld über die mexikanische Grenze. Als sie die Polizei am Flughafen erwischt, wird sie vor die Wahl gestellt: Entweder verrät sie ihren Auftraggeber oder sie wandert in den Knast. Dumm nur, dass ihr Boss sie kalt macht, wenn er von dem Deal erfährt.

Kill Bill Vol. 1 & 2
Nach vier Jahren im Koma erwacht eine Blondine im Krankenhaus. Das Letzte, woran sie sich erinnern kann, ist ihre eigene Hochzeit. Am Tag, der der schönste in ihrem Leben werden sollte, jagt ihr ihr ehemaliger Liebhaber und Auftraggeber Bill eine Kugel in den Kopf. Besessen von Rachegelüsten beginnt die Braut einen blutigen Vergeltungszug über zwei Kontinente, um ihre Todesliste, an deren Ende Bill höchstpersönlich steht, abzuarbeiten.


Bild:
Während die Filme „Pulp Fiction“ und „Kill Bill 1 - 2“ im Ansichtsverhältnis 2,35 bzw 2,40:1 vorliegen, bietet „Jackie Brown“ mit einer Aspect Ration von 1,85:1 sogar noch mehr Bild. Sämtliche HD Darstellungen sind nahezu einwandfrei. Das macht sich vor allem bei den Nahaufnahmen bemerkbar, die ohne Zweifel sehr gute Werte erreichen. Doch auch Mid- und Longshots schauen wirklich sehr gut aus. Gäbe es da nicht vereinzelt ein paar weichere Abschnitte, gäbe es eigentlich nichts zu beanstanden. Die Farben sind durchgehend kräftig und natürlich bei guter Sättigung, wenn auch bei „Unknown Identity“ etwas kühl gehalten. Bei „Jackie Brown“ erscheint die Farbe etwas rot betont worden zu sein, wobei dennoch kein Rotstich entsteht und das Bild dennoch stimmig erscheint. Der Schwarzwert ist sehr kräftig und neigt keineswegs Details leicht zu verschlucken. Lediglich bei Jackie Brown könnte dieser noch etwas tiefer sein. Abgesehen davon ist der Kontrast sehr gut eingestellt. Kompressionsspuren sind ebenfalls zu keinem Zeitpunkt aufgefallen. Bis auf minimale Ausnahmen wird bei jeder Disc ein wirklich hervorragendes Bild geboten.


Ton:
Der Ton befindet sich in Deutsch und Englisch in DTS-HD Master Audio 5.1 auf allen Blu-ray Discs. Während der eher dialoglastige Film „Jackie Brown“ nicht ganz so auffällig daherkommt und in Punkto Dynamik und Surroundeffekte eher etwas zurückhaltend erscheint, lässt man es bei den übrigen Filmen richtig krachen. Da macht sich auch der Subwoofer und der 5.1 Kanal Mix bemerkbar, da auch viele direktional gut aufgelöste Surroundeffekte zu hören sind. Auch die Dynamik erweist sich hier aus umfang- und ereignisreicher. Die Balance ist stets ausgewogen und lässt sämtliche Elemente wie Stimmen, Hintergrundgeräusche, Musik oder direktionale Effekte stets klar und transparent klingen.


Extras
Pulp Fiction
Featurette "Nicht das übliche langweilige lernen wir uns kennen Gesülze" (43:01 min.), in HD - optional mit deutschen Untertiteln - neues Featurette
Featurette "Hier sind ein paar Fakten über die Fiktion" (20:37 min.), in HD - optional mit deutschen Untertiteln - neues Featurette
Featurette "Pulp Fiction: Die Fakten" (30:32 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
Featurette "Produktionsdesign" (06:23 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
Featurette "Siskel & Ebert at the Movies - The Tarantino Generation" (16:01 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
Featurette "Cannes Filmfestival 1994" (05:20 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
Featurette "Independent Spirit Awards" (11:29 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
Charlie Rose Show (55:28 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
Behind the Scenes (10:49 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
6 Deleted Scenes (24:42 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
Trivia Track
13 Soundtrack-Kapitel
US-Kinotrailer (02:35 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
UK-Kinotrailer (01:04 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
Deutscher Kinotrailer (02:34 min.), in SD
Französischer Kinotrailer (02:32 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
Japanischer Kinotrailer (02:17 min.),in SD - optional mit deutschen Untertiteln
13 TV-Spots (05:12 min.), in SD - optional mit deutschen Untertiteln
Fotogalerie
5-teilige Trailershow des Anbieters StudioCanal

Jackie Brown:
Breaking Down Jackie Brown
Chicks With Guns Video
Ein Blick auf Jackie Brown – Interview mit Quentin
Fotogalerien
Geschnittene und alternative Szenen
"Jackie Brown" on MTV
"Jackie Brown: Wie es ablief" – Dokumentation
Marketing-Galerie
Siskel & Ebert "At The Movies"
"Jackie Brown" Review
Soundtrack Kapitel
Trivia Track
TV Spots
Trailer

Kill Bill Vol. 1:
Making Of: Die Ästhetik der Rache
Die Heavy-Rock-Band "5,6,7,8´s" mit den Songs "I walk like Jayne Mansfield" und "I´m blue"
Kill Bill Vol. 1 & 2:Die Trailer des kultigen Tarantino-Zweiteilers:
Kill Bill Vol. 1 Teaser
Kill Bill Vol. 1 Bootleg Trailer
Kill Bill Vol. 2 Teaser

Kill Bill Vol. 2:
Making Of Kill Bill Volume 2
Auftritt der Band Chingon bei der Premiere von Kill Bill Volume 2
Zusätzliche Szene: Damoe

Bei allen 3 Discs wurde nicht an Bonusmaterial gespart, die auf den 3 Discs unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Neben Interviews, Making ofs sind es gerade die zahlreichen Featurettes, die eine Menge an Informationen bieten. Entfernte oder alternative Szenen dürfen dabei ebenso wenig fehlen, wie auch Trailer



Copyright Pressetext und Bildmaterial Studio Canal





12.10.2017 13:50 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, Reviews, StudioCanal


25.10.2017 04:27 Uhr von Ace2606
Uncut? Wieviel soll man davon eigentlich noch kaufen. Aber sehenswert.

22.10.2017 19:46 Uhr von werder05
Klasse Box. Wird vorgemerkt

20.10.2017 23:14 Uhr von Martino
Pflicht! Die Filme muss man gesehen haben!

Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic