Rahmen oben

Blu-ray Review: Monster


Blu-ray Review: Monster

Charlize Therons Oscar®-prämiertes Porträt einer Serienmörderin von Regisseurin Patty Jenkins („Wonder Woman“) Ab 18. August 2017 wieder neu auf DVD und Blu-ray




Mit ihrer schockierend-intensiven Darstellung der Serienmörderin Aileen Wuornos sicherte sich Charlize Theron („Atomic Blonde“) 2004 nicht nur einen Oscar® und Golden Globe als „Beste Hauptdarstellerin“, sondern auch einen festen Platz in der Filmgeschichte. Unvergessen ist die Verwandlung, die die attraktive Schauspielerin für ihre Rolle durchlief, dabei nicht vor Hässlichkeit zurückschreckte und eine der besten schauspielerischen Darstellungen aller Zeiten ablieferte. Beklemmend und authentisch zeigt „Wonder Woman“-Regisseurin Patty Jenkins in ihrem mit Christina Ricci und Bruce Dern hochkarätig besetzten, auf wahren Begebenheiten beruhenden Psychodrama die Umstände, die Aileen Wuormos in den 80er Jahren von einer Prostituierten zur Serienkillerin werden ließen.


Inhalt:
1989 tötet sie in Florida sechs ihrer Freier, im Oktober 2002 wird sie als Serienmörderin in Florida hingerichtet. Aileen Wuornos (Charlize Theron) stammt aus der verelendeten Unterschicht, wird als Kind vergewaltigt und beginnt schon mit 13 Jahren sich zu prostituierten. Gerade als sie ihrem Leben ein Ende setzen will, trifft sie die junge, homosexuelle Selby (Christina Ricci), die aus scheinbar geordneten Verhältnissen stammt. Was zunächst als Freundschaft beginnt, wird schnell mehr. Mit Selby erfährt Aileen zum ersten Mal Liebe, Zärtlichkeit und Geborgenheit. Sie will ihr Leben in geregelte Bahnen bringen und dem naiven Mädchen ein gutes Leben bieten. Doch auf der Suche nach einem anständigen Job steht sie vor verschlossenen Türen. Dann gerät sie an einen brutalen Freier, den sie in Notwehr erschießt. Fast wahnsinnig vor Hass auf Männer und dem Wunsch nach Rache für die Demütigungen beginnt damit für Aileen eine Spirale des Mordens, die sich immer schneller dreht…

Der Fall von Amerikas erster weiblicher Serienmörderin sorgte in den USA für große Aufregung. 12 Jahre saß Aileen Wuornos, die von den amerikanischen Medien mit dem Spitznamen „Monster“ getauft wurde, im Todestrakt, bis sie durch die Giftspritze hingerichtet wurde. In ihrem Spielfilmdebüt führte Blockbuster-Regisseurin und Drehbuchautorin Patty Jenkins, die aktuell mit ihren Kassenhit „Wonder Woman“ zur kommerziell erfolgreichsten, weiblichen Regisseurin aller Zeiten wurde, die Zuschauer an dieses „Monster“ und seine elende Geschichte heran. Mit ihren Vorbereitungen begann sie noch vor der Hinrichtung und stand mit der inhaftierten Wuornos sogar noch in Kontakt. Auch ihre mutige Entscheidung, die Hauptrolle mit Ex-Model Charlize Theron zu besetzen, sorgte für großes Aufsehen. Nach Stunden in der Maske verwandelte sich die südafrikanische Schönheit aber nicht nur äußerlich in das hässliche Entlein, sondern verlieh ihrer Darstellung eine enorm starke Ausdruckskraft, die den Film so außergewöhnlich macht.


Bild:
Gedreht wurde auf Zelluloid. Das Filmkorn ist sehr fein ausgefallen und stört zu keinem Zeitpunkt. Der Detailgrad ist gut und solide. Allerdings sind für einen doch noch recht aktuellen Film außergewöhnlich oft weichere Passagen zu erkennen, die wie eine feine Wachsschicht sich über das ganze Bild legt. Das bleibt zwar in der Minderheit, fällt aber doch etwas negativ auf. Abgesehen davon sind die Farben kräftig und zum Großteil natürlich. Der Kontrast ist dessen ungeachtet konstant ausgezeichnet und der Schwarzwert schön satt. Kompressionsspuren oder weitere Beeinträchtigungen sind nicht aufgefallen.

Ton:
Der Ton liegt sowohl in Deutsch als auch in Englisch verlustfrei in DTS HD Master Audio 5.1 vor. Da die Handlung sehr dialoglastig ausgefallen ist, sind keine außergewöhnlichen Surroundeffekte zu erwarten. Das Meiste spielt sich also in der Front ab. Durch die Musik und einige Hintergrundgeräusche aus den Rear Speakern wird aber dennoch eine solide Räumlichkeit erzeugt. Die Basswiedergabe ist angenehm, aber dennoch präzise, so dass der Tieftonbereich ein solides Fundament bildet. Die Abmischung ist authentisch und natürlich, bei konstant sehr guter Dynamik. Die Dialoge, die zweifelsohne im Mittelpunkt stehen, sind jederzeit ausgezeichnet zu verstehen. Der Soundtrack fügt sich sehr gut in die spannende Handlung ein und unterstreicht diese deutlich.


Extras
Trailershow

Im Bonusmaterial gibt es leider nur eine Trailershow



Bildmaterial, Pressetext und Trailer © Universum – Alle Rechte vorbehalten





11.08.2017 07:23 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, Oscars, Universum Film


Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Warte, bis es dunkel wird Cover zu The Green Inferno Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Expedition Grimm 3D  (inkl. 2 3D Brillen + 2D-Version) Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic