Rahmen oben

4K UHD Blu-ray Review: Terminator - Genisys


4K UHD Blu-ray Review: Terminator - Genisys

Neue Mission, neue Bedrohung neues Schicksal – erstmals als 4K Ultra HD!




He is back. Die Erde im Jahr 2029: John Connor (Jason Clarke), Anführer der Rebellion des menschlichen Widerstands, führt einen erbitterten Krieg gegen das übermächtige Maschinen-Imperium von Skynet. Um seine Mutter Sarah Connor (Emilia Clarke) vor einem Killer-Cyborg zu schützen und damit seine eigene Existenz sowie die Zukunft der Menschheit zu retten, schickt John seinen loyalen Freund und Mitstreiter Kyle Reese (Jai Courtney) zurück ins Jahr 1984.
Auf das, was ihn im Los Angeles der Vergangenheit erwartet, ist dieser jedoch nicht im Geringsten vorbereitet: Ein unvorhergesehenes Ereignis hat alles verändert und die Zeit, in die er von Connor zurückgeschickt wurde, existiert nicht mehr. Der Kampf zwischen Mensch und Maschine, Gut und Böse steht unaufhaltsam bevor – kann er mithilfe eines unverhofften Verbündeten (Arnold Schwarzenegger) den Tag der Abrechnung verhindern?



Kaum einer hätte erahnt, was Regisseur James Cameron mit seinem Science Fiction Action Film „Terminator“ auf lange Sicht bewegen soll. Nicht nur, dass es seinen und auch Arnold Schwarzeneggers Karriere nachhaltig beeinflussen sollte, hat sich der Satz „I´ll be back“ zum Kult entwickelt und letztendlich 4 Fortsetzungen, Comics, Spielzeug und 2 TV Serien nach sich gezogen. Allerdings müssen Fans immer wieder lange auf entsprechende Fortsetzungen warten. Nun liegt mit „Terminator 5 – Genysis“ eine weitere Fortsetzung vor, die allerdings eine Art Reboot darstellt. Die hat es aber in sich!
Es wird auch bei dieser Fortsetzung etliche Nörgler geben, die den Flair der 80er und 90er vermissen werden. Allerdings – und das mit Nachdruck – hat Regisseur Alan Taylor hier wirklich Tribut gezollt und eine würdige Fortsetzung bzw. einen Neuanfang der Geschichte abgeliefert, die mit stimmigen Gags, furioser Action und viel Kurzweile die dritte und vierte Fortsetzung vergessen lassen und weit hinter sich zurück lässt.
Das Drehbuch wurde von Laeta Kalogridis und Patrick Lussier verfasst. Es ist die fünfte Teil der Terminator-Reihe. Arnold Schwarzenegger wird seine Rolle als titelgebender Terminator wieder aufnehmen. In weiteren Rollen sind Jai Courtney ("Stirb langsam 5 - Ein guter Tag zum Sterben"), Emilia Clarke ("Game of Thrones") und Jason Clarke ("Zero Dark Thirty"), Matt Smith, Lee Byung-hun, Dayo Okeniyi, Courtney B. Vance, Sandrine Holt, und J.K. Simmons („Whiplash“) zu sehen.


Bild
Das Bild wird, wie man es bei einem aktuellen Film zu erwarten hat, wirklich fantastisch dargestellt. Bis auf wenige Ausnahmen wird eine sehr gute Schärfe sowie ein hoher Detailgrad bei ausgezeichneter Feinzeichnung geboten. Vereinzelt macht sich eine gute Plastizität bemerkbar. Die Farbwiedergabe ist sehr natürlich bei ausgewogenem Kontrast, so dass ein kräftiger Schwarzwert geboten wird, der nur selten ein wenig an Kraft missen lässt. Dieser könnte nämlich in einzelnen Ausnahmen noch etwas satter sein, aber das ist auch schon das einzige nennenswerte Manko. Kompressionsspuren oder weitere Defekte sind keine zu erkennen.
Die 4K UHD Disc wurde zwar nur auf einem 2K Digital Intermediate basierend gemastert aber auch hier merkt man nocheinmal, dass dies kein Nachteil sein muss, denn im Vergleich zur regulären Full HD Blu-ray machen sich hier noch einmal mehr Details bemerkbar. Dazu liegt der weitere Vorteil zusätzlich auf den High Dynamic Range Elementen und dem erweiterten Farbraum, der ein deutlich plastischeres Bild erzeugt. Upgrade Pflicht!


Ton
Wie aus dem Hause Paramount gewohnt, liegt die deutsche Tonspur nur in Dolby Digital (Bitrate 640 kbps) vor. Diese kann sich aber hören lassen, auch wenn im Vergleich zum englischen Kollegen Unterschiede in Bezug auf Dynamik und Tiefgang festzustellen sind. In Punkto Räumlichkeit wird dafür aber das Nonplusultra geboten, denn nicht nur in Actionsequenzen werden sämtliche Kanäle bei ausgezeichneter Direktionalität eingesetzt und sorgen somit für eine durchweg herausragende Räumlichkeit. Dabei zeichnen sich auch kräftige Bässe ab, wobei die dynamische Abmischung generell kräftig aber dennoch natürlich und klar ausgefallen ist, aber wie bereits eingangs gesagt im O-Ton doch überzeugender klingt. Dennoch: auch die deutsche Synchronisation klingt da mehr als nur überzeugend.

Ausstattung:
Familiendynamik (HD; 15:51 min.)
Infiltration und Termination (HD; 25:29 min.)
Upgrades: Die visuellen Effekte von Terminator Genisys (HD; 15:07 min.)

Das Bonusmaterial ist leider nur sehr knapp ausgefallen, denn hier werden leider nur 3 Featurettes geboten, die aber immerhin zwischen 15 bis 25 Minuten dauern und dabei in HD sowie deutsch untertitelt vorliegen.

Fazit:
Egal was die Nörgler sagen: Terminator: Genisys ist ein wirklich toller, kurzweiliger und sehr unterhaltsamer Film geworden. Seit dem ersten Film bin ich Fan der Reihe und habe auch die Teile 2 bis 4 komplett im Kino gesehen, wie auch „Terminator: Genisys“. Dieser hat mich wirklich begeistert, auch wenn dies gewiss nicht alle sehen. Für mich kommt dieses Reboot auf alle Fälle noch am nächsten an „Terminator 2 – Judgement Day“ heran.







04.08.2017 07:23 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Paramount, Bald auf Blu-ray, 4K UHD


26.08.2017 00:47 Uhr von ralf55
Guter Film, aber 4K muß nicht sein!

Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Warte, bis es dunkel wird Cover zu The Green Inferno Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Expedition Grimm 3D  (inkl. 2 3D Brillen + 2D-Version) Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic