Rahmen oben

Blu-ray Review: Bedeviled - Das Böse geht online


Blu-ray Review: Bedeviled - Das Böse geht online

Ab dem 24. März ist der modern mysteriöse Schocker "Bedeviled - Das Böse geht online" auf DVD, Blu-ray und als VOD verfügbar!


Titelbild


wenn das Böse in euer Smartphone einzieht, wird euer Leben zur Hölle! In der Tradition der weltweit erfolgreichen „The Ring“ – Filmserie kommt jetzt BEDEVILED! Der „Bogeyman“ der jungen Smartphone-Generation mit Bonnie Morgan (Die Samara aus dem aktuellen Kinofilm RINGS) handelt von fünf Teenagern, die vom Handy ihrer verstorbenen Freundin eine mysteriöse App-Einladung erhalten. Doch was sie nicht wissen: Mr. BEDEVILED ernährt sich von den Nerven und Ängsten der User.


Zum Inhalt des Films:
Es ist schon unheimlich, als Nikki ihren engsten Highschool-Freunden eine Einladung schickt, diese App runterzuladen. Denn Nikki ist tot. Ihr Herz ist einfach stehengeblieben. Doch die Neugier besiegt den Horror und schnell haben alle „Mr. Bedevil“ auf dem Smartphone. Zuerst bietet er allerlei nützliche Dienste an. Aber dann beginnt das Grauen. Denn „Mr. Bedevil“ findet die schlimmsten Ängste seiner User und lässt sie real werden. So ist Nikki gestorben – vor Furcht. Verzweifelt suchen die Freunde nach einem Ausweg. Deinstallieren kann man die App nicht und zerstörte Smartphones reparieren sich selbst. Panik ist „Mr. Bedevils“ Lebenselixier und der Tod sein Fest.


Bild:
Das Bild (2,40:1) schaut nicht schlecht aus, lässt aber noch Luft nach oben. Bei optimalen Lichtverhältnissen wird sogar eine durchaus sehr gute Schärfe geboten. In dunkleren Abschnitten macht sich aber doch Detailverlustbemerkbar, der das Niveau absenkt. Darüber hinaus macht sich in diesen Bereichen auch ein erkennbares Rauschen bemerkbar. Die Farben erscheinen stimmungsvoll mit einem bewusst eingesetzten Sepia Touch sowie einer passenden Entsättigung, was die düstere Atmosphäre sehr gut unterstreicht. Der Kontrast bietet ein solides Verhältnis könnte aber ausgewogener sein, was auch ein leichtes Defizit in Bezug auf die Plastizität bedeutet. Kompressionsspuren sind immerhin nicht aufgefallen.


Ton:
Der Ton liegt sowohl in Deutsch als auch in Englisch verlustfrei komprimiert in DTS HD Master Audio 5.1 vor. Der Film selbst profitiert von einigen starken Effekten, die nicht nur die hinteren Kanäle häufig angespielt, sondern auch durch den Subwoofer einige starke Bässe mit einbindet und dabei ein ungutes Gefühl in der Magengrube erzeugt. Die Dynamik bietet einen guten Umfang. Dank ausgewogener Balance sind die Dialoge jederzeit problemlos zu verstehen.

Extras:
Behind the scenes, Originaltrailer

Als Extras gibt es ein Behind the Scenes Featurette sowie den Originaltrailer zum Film, was natürlich nichtwirklich viel ist, aber immerhin noch besser als nichts. Beides liegt dabei in HD vor. Eine Trailershow zwecks Eigenwerbung ist ebenfalls vorhanden.



© Bildmaterial, Pressetext und Trailer Ascot Elite / Universum Film - Alle Rechte vorbehalten





05.03.2017 08:28 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, Reviews, Ascot Elite, Horror, Universum Film


25.03.2017 19:51 Uhr von janni555
Passe hier

25.03.2017 16:24 Uhr von Martino
muss nicht sein

19.03.2017 13:27 Uhr von ralf55
Auch ich, nein danke!

09.03.2017 17:10 Uhr von deadpool83
finde auch dass das sehr trashig ausschaut

09.03.2017 16:22 Uhr von Lillifee
Das ist nix für mich.

09.03.2017 09:03 Uhr von Mel2902
Der Titel hört sich schon trashig an. Nein danke

Rahmen unten