Rahmen oben

Blu-ray Review: American Horror Story - Hotel - Staffel 5


Blu-ray Review: American Horror Story - Hotel - Staffel 5

Wer dachte, die "American Horror Story" könnte nicht mehr gruseliger werden, wird eines besseren belehrt. Wenn die Grande Dame des Pop Lady Gaga ihre Zuschauer im Hotel Cortez willkommen heißt, werden auch eingefleischte Horrorfans in ihren faszinierenden Bann gezogen. Die fünfte Staffel der unter anderem mit 13 Emmys® ausgezeichneten Horror-Anthologie erscheint am 13. Oktober 2016 als Blu-ray und DVD.




Das Cortez: Schauplatz schauriger Ereignisse


"American Horror Story" ist inzwischen ein Muss für alle Liebhaber des anspruchsvollen Gruselns. Jede der in sich abgeschlossenen Staffeln erzählt eine neue Geschichte von menschlichen Abgründen und übernatürlichem Schrecken. In "Hotel" brilliert Lady Gaga als glamouröse "Countess" und erhielt für ihre erste Fernsehrolle direkt einen Golden Globe®. Ebenfalls im Hotel zu Gast sind weitere bekannte Gesichter: Oscar®-Preisträgerin Kathy Bates, Angela Bassett, Matt Bomer und Sarah Paulson. Die mit Chloë Sevigny und Naomi Campbell hochkarätig besetzten Nebenrollen, verbunden mit der gewohnt opulenten Set-Ausstattung und einer packenden Kameraführung malen ein vollendetes Bild des Grauens, das den Zuschauer nicht mehr los lässt.

Der Reiz des Bösen


Handlungsort des neuen Grusel-Dramas ist das mysteriöse Hotel "Cortez". Hinter jeder Tür der labyrinthischen Räumlichkeiten lauert ein Alptraum-Szenario, kreiert von der Besitzerin "Die Countess" (Lady Gaga), um ihre ungewöhnlichen Gelüste zu stillen. Eine merkwürdige Existenz führen nicht nur ihr Liebhaber Donovan (Matt Bomer), sondern auch die Hotelgäste - darunter Junkies, Freaks und Filmstar Ramona Royale (Angela Bassett). Sie alle haben eines gemeinsam: Sie liefern den Stoff für jede Menge Horror-Stories.


Das doofe bei Fernsehserien ist ja immer, dass es abgesehen bei Sitcoms sehr schwer fällt als Quereinsteiger in einer weiteren Staffel neu einzusteigen. Da kommt "American Horror Story" ins Spiel, denn da jede Staffel in sich abgeschlossen ist und mit jeder neuen eine weitere Handlung beginnt, eignet sich dieses Format wunderbar dazu auch bei einer späteren Staffel einzusteigen. Allerdings besteht dabei natürlich auch die Gefahr, dass man durch zuviel Innovation es sich mit den alten Fans vergrault. Daran haben sich die Anhänger von American Horror Story aber gewohnt, denn essentiell sind lediglich die undurchschaubare Handlung sowie die morbide Grundatmosphäre, die auch in der vierten Runde zusammen mit dem erneut durchaus prominenten wie sehenswerten Cast für tolle Unterhaltung sorgen.
An den bekannten morbiden Horror Elementen mangelt es allerdings ebenso wenig wie an einer komplexen, vielschichtigen Story, die aber nach wie vor spannend und mit vielen Überraschungen versehen erzählt wird.


Bild:
Im Grunde hat sich qualitativ zu den vorigen Staffeln nichts verändert. Die Bildqualität ist im Großen und Ganzen als gutklassig zu bezeichnen und entspricht dabei gutem bis sehr gutem HDTV Niveau. Wie bereits gewohnt wurde gerne und zahlreich auf Stilmittel zurückgegriffen, so dass Schärfe, Filmkorn (gedreht wird nach wie vor analog), Farben, Kontrast, Schwarzwert und Durchzeichnung nicht ausgewogen erscheinen so dass keine konstanten Bestwerte erreicht werden. Dennoch ist das Bild weit davon entfernt, schlecht zu sein. Allerdings sollte man kein glattgebügeltes Referenzbild erwarten. Am Transfer liegt das aber keineswegs, sondern vielmehr an den bewusst eingesetzten Stilmitteln, die charakteristisch für den Stil dieser Serie sind.


Ton:
Der deutsche Ton liegt in DTS 5.1 vor und muss sich dabei keineswegs hinter dem englischen Pendant verstecken, da dieser lediglich ein wenig dynamischer klingt, ansonsten aber keine nennenswerten Unterschiede bietet. Für eine Serie wird dabei eine sehr aktive Klangkulisse mit vielen räumlichen Effekten geboten. Darüber hinaus darf auch der Subwoofer häufiger in Aktion treten und eine kräftige Bässe abliefern. Die Dynamik ist ebenfalls wirklich gut. Dazu sind auch die Stimmen immer klar verständlich und erweisen sich in der deutschen Synchronisation sogar noch ein wenig klarer.

Übernatürliche Specials der Blu-ray und DVD:
Eine Einladung zur Teufelsnacht
Das Cortez

Das Bonusmaterial schaut schon arg kompakt aus. Lediglich 2 Featurettes werden geboten. Schade, das sei bei der letzten Staffel doch noch besser aus. immerhin liegen die Beiträge in HD und deutsch untertitelt vor.

Bildmaterial und Storytext Copyright © 20th Century Fox





01.10.2016 14:54 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, TV-Serien, Reviews, Fox


08.10.2016 12:34 Uhr von allibabba
Dadurch dass die Staffeln immer eine neue Geschichte haben, wird die Serie nicht langweilig.

06.10.2016 21:29 Uhr von ralf55
Man kann nicht alles schauen!

04.10.2016 06:33 Uhr von bibo84
Hatte mich durch Staffel 1 richtig durchgequält und dementsprechend nicht mehr weitergeschaut, obwohl ich in Kritiken zu Staffel 2 und 3 meine gelesen zu haben, dass diese deutlich besser sind. Irgendwann werde ich also nochmal einen Einstieg versuchen.

01.10.2016 21:25 Uhr von Sandy_G
für mich schon, freue mich drauf Smiley :D

01.10.2016 19:54 Uhr von werder05
Habe eine Staffel gesehen ist nichts für mich

01.10.2016 16:01 Uhr von Megatron_SO
Stark, dass das jetzt endlich weitergeht, Pflichtkauf! Ich liebe die Serie

Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic