Rahmen oben

Blu-ray Review: Made in France - Im Namen des Terrors


Blu-ray Review: Made in France - Im Namen des Terrors

Seiner Zeit voraus: Nicolas Boukhriefs schockierend aktueller Thriller über die Entstehung einer islamistischen Terrorzelle in Paris. Exklusive Deutschland Premiere auf dem Filmfest München am 24. Juni 2016 und ab 26. August 2016 als DVD, Blu-ray und Video on Demand



Die Terrorwelle, die 2015 über Paris hereinrollte, hat auch das Schicksal von Nicolas Boukhriefs erschreckend realistischem Thriller MADE IN FRANCE verändert: Bereits 2014 abgedreht, zeigt der Film einen muslimischen Journalisten, der eine islamistische Terrorzelle infiltriert, die bei einer koordinierten Attentatsserie einen Anschlag auf den Champs Elysées in Paris vorbereiten soll. Ein Terror-Protokoll, das am 13. November 2015 in Paris – nur wenige Tage vor dem geplanten Kinostart – auf sehr ähnliche Weise traurige Realität wurde. Nachdem der Thriller wegen seines höchst sensiblen Inhalts nicht in den französischen Kinos gezeigt wurde, folgt jetzt seine Deutschland Premiere auf dem Filmfest München und seine Heimkino-Veröffentlichung am 26. August 2016 auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand.


Inhalt:
Sam (Malik Zidi) ist investigativer Journalist, der für einige Monate in den Kern einer islamistischen Vereinigung in einem Pariser Vorort eindringt, wo er sich einer Gruppe von drei Jugendlichen nähert, die für den Dschihad ins Ausland gehen möchten. Ihr Plan ändert sich, als ihr Anführer Hassan (Dimitri Storoge) aus dem Trainingslager in Pakistan zurückkehrt: Ihre neue Mission lautet, eine terroristische Zelle in Frankreich aufzubauen, um eine Reihe von Attentaten vorzubereiten. Als fester Teil der Gruppe wird es für Sam allmählich zum Drahtseilakt, seine wahre Identität zu verbergen, während sich seine Kameraden zunehmend radikalisieren. Angeleitet vom französischen Geheimdienst kann der junge Vater jedoch ab einem gewissen Punkt nicht mehr aussteigen, da er der Einzige ist, der ihnen eine Spur zu den Hintermännern liefern kann. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, als sich die Mitglieder der jungen Zelle schwere Kriegswaffen von Vorstadtbanden besorgen und sich auf die tödliche Tat vorbereiten…

Als einer der wenigen französischen Filme, die sich mit dem höchst brisanten Thema des Terrors im eigenen Land beschäftigen, impliziert bereits der Titel MADE IN FRANCE, dass der von außen gesteuerte Terror unmöglich wäre, ohne die selbstgemachten Probleme Frankreichs: Dem perspektivlosen Leben junger Menschen in den Banlieues, die sich in Kriminalität und Gewalt flüchten und im Dschihadismus Halt finden. Dass Boukhriefs Film solche erschreckenden Parallelen zur Realität aufweist, ist dabei kein Zufall: Nach vierjähriger Recherche in der brodelnden, islamistischen Szene in den Pariser Vororten war der genreerfahrene Regisseur und Ex-Journalist, der selbst Sohn eines Algeriers und einer Französin ist, nicht überrascht von den Attentaten im letzten Jahr. Der Thriller sollte ursprünglich bereits Anfang 2015 in die französischen Kinos kommen, wurde jedoch nach dem Anschlag auf das französische Satiremagazin „Charlie Hebdo" bereits zum ersten Mal verschoben.


Bild:
Das Bild liefert einer aktuellen Produktion entsprechenden sehr gute Qualität. Die Schärfe wird akkurat wiedergegeben und sorgt für einen hohen Detailgrad. Die Farben sind überwiegend natürlich und klar, wenn auch ein wenig entsättigt, was aber nicht weiter stört. In den häufigen Nachtszenen ist der tiefe und kräftige Schwarzwerte sowie die sehr gute Durchzeichnung von Vorteil, da im Dunkel keinerlei Details verloren gehen. Der Kontrast ist sehr gut eingestellt und bleibt stets ausgewogen. Kompressionsspuren sind keine aufgefallen.


Ton:
Der Ton (Deutsch und Französisch in DTS HD MA 5.1) hinterlässt bei diesem Titel noch den besten Eindruck. Die durchweg aktive Surroundkulisse bietet eine umfangreiche und gut direktional aufgelöste Räumlichkeit, welche die Vorzüge einer entsprechenden Multikanal Anlage sehr gut betont. Dabei sorgen zahlreiche diffuse Hintergrundgeräusche für das i-Tüpfelchen. Die Bässe besitzen eine gute Kraft, könnten aber noch satter sein. Dennoch hat der Subwoofer genug zu tun. Abgesehen davon könnte die Abmischung gerne noch ein wenig natürlicher sowie einen Ticken dynamischer klingen. Die Dialoge sind jederzeit klar zu verstehen.



Bildmaterial, Pressetext und Trailer © Copyright Universum Film





14.09.2016 20:23 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Neu auf Blu-ray | Tags: Reviews, Universum Film


24.09.2016 14:43 Uhr von allibabba
naja mich schockiert nichts mehr

22.09.2016 07:34 Uhr von bibo84
@arlo91: Das wäre in meinen Augen keine schlüssige Begründung.

21.09.2016 15:49 Uhr von arlo91
ich vermute mal wegen den Ereignissen im letzten November

21.09.2016 13:44 Uhr von bibo84
Wenn ich mal in der richtigen Stimmung dafür bin, gerne.

@Ace2006 und Michael_Meyer: Inwiefern "unpassend"? In welchem Kontext? o0

21.09.2016 06:42 Uhr von ralf55
War nicht so toll.

18.09.2016 15:15 Uhr von Ace2606
unpassendes aktuelles Thema, schwere Kost, könnte irgendwann aber trotzdem interessant sein den zu schauen.
......
....
..
Irgendwann vielleicht mal.

17.09.2016 17:22 Uhr von Michael_Meyer
finde das Thema unpassend

16.09.2016 13:13 Uhr von Martino
da muss ich passen

16.09.2016 09:57 Uhr von Kaspian
Muss auch für mich nicht sein

16.09.2016 08:29 Uhr von majo
Aktuell aber nichts was ich sehen will. Die Welt hat schon genug schlechte NAchrichten jeden Tag für uns

15.09.2016 20:37 Uhr von deadpool83
muss nicht sein, da kann ich auch die Nachrichten einschalten!

15.09.2016 09:37 Uhr von Lillifee
Sehr aktuelles Thema. Interessant

15.09.2016 08:48 Uhr von ralf55
Aktuelles Thema!

15.09.2016 06:07 Uhr von werder05
Sieht nicht schlecht aus..

Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic