Rahmen oben

Blu-ray Review: Heidi


Blu-ray Review: Heidi

Rund 1,2 Millionen Zuschauer hat das kleine Mädchen mit dem großen Herzen hierzulande bereits auf der großen Leinwand verzaubert und nimmt jetzt Kurs auf das Home Entertainment: Am 26. Mai 2016 erscheint HEIDI bei STUDIOCANAL auf DVD, Blu-ray und digital.




Alain Gsponer konnte für seine berührende und von der Presse hochgelobte Neuverfilmung der weltbekannten Romanvorlage ein wunderbares Ensemble vor der Kamera versammeln: Neben Bruno Ganz in der Rolle des Almöhi sind Katharina Schüttler, Hannelore Hoger, Peter Lohmeyer, Jella Haase und Maxim Mehmet zu sehen. Herausgekommen ist gefühlvolles Kino für alle Generationen – ausgezeichnet mit dem Bayerischen Filmpreis als bester Kinderfilm und mit dem FBW-Prädikat „besonders wertvoll“.

Die glücklichsten Tage ihrer Kindheit verbringt das Waisenmädchen Heidi (Anuk Steffen) zusammen mit ihrem eigenbrötlerischen Großvater, dem Almöhi (Bruno Ganz), abgeschieden in einer einfachen Holzhütte in den Schweizer Bergen. Zusammen mit ihrem Freund, dem Geissenpeter (Quirin Agrippi), hütet sie die Ziegen des Almöhi und genießt die Freiheit in den Bergen. Doch die unbeschwerte Zeit endet jäh, als Heidi von ihrer Tante Dete (Anna Schinz) nach Frankfurt gebracht wird. Dort soll sie in der Familie des wohlhabenden Herrn Sesemann (Maxim Mehmet) eine Spielgefährtin für die im Rollstuhl sitzende Tochter Klara (Isabelle Ottmann) sein und unter der Aufsicht des strengen Kindermädchens Fräulein Rottenmeier (Katharina Schüttler) lesen und schreiben lernen. Obwohl sich die beiden Mädchen bald anfreunden und Klaras Oma (Hannelore Hoger) in Heidi die Leidenschaft für Lesen und Schreiben erweckt, wird die Sehnsucht nach den geliebten Bergen und dem Almöhi immer stärker…


Produziert wurde HEIDI von Uli Putz und Jakob Claussen von Claussen+Putz Filmproduktion („Krabat“, „Jenseits der Stille“) sowie Lukas Hobi und Reto Schaerli von Zodiac Pictures („Stationspiraten“, „Achtung, fertig, WK!“) in Ko-Produktion mit STUDIOCANAL. Nach „Das kleine Gespenst“, der erfolgreichen Verfilmung von Otfried Preußlers Kinderbuch, ist es bereits die zweite Zusammenarbeit der Produzenten mit Regisseur Alain Gsponer. HEIDI wurde unterstützt vom FilmFernsehFonds Bayern, der Mitteldeutschen Medienförderung, dem Deutschen Filmförderfonds, der Filmförderanstalt FFA, dem Bundesamt für Kultur, der Zürcher Filmstiftung, dem Schweizer Radio und Fernsehen SRF, Radiotelevisiun Svizra Rumantscha, dem Teleclub, dem Kanton Graubünden und Luzern, der Suissimage und dem MEDIA Development.


Wer kennt sie nicht: die legendäre Zeichentrickserie Heide, die in den1980er Jahren über die Bildschirme der öffentlich rechtlichen Sender flimmerten. Was hat diese Serie die Kindheit vieler geprägt. Erst kürzlich gab es eine Neuauflage dieser Kultreihe, wobei auch nun eine aktuelle Realverfilmung versucht die Herzen des Publikums zu erobern. Was viele oftmals nicht wissen: Als Basis dienen die beiden Kinderbücher "Heidis Lehr- und Wanderjahre" und "Heidi kann brauchen, was es gelernt hat" der Schweizer Autorin Johanna Spyri aus den Jahren 1880 und 1881. Bereits 1920 wurde der erste Film dazu gedreht, den neben zahlreichen Zeichentrick- und Realserien weitere Filme folgen sollten.
Ein großer Pluspunkt für die neue Leinwandadaption ist dabei zweifelsohne die herzige Anuk Steffen, die einfach nur sehr sympathisch erscheint und somit schnell eine Bindung zum Zuschauer aufbaut. Sie gewinnt schnell das Herz des Publikums. Doch auch die anderen Rollen wurden super besetzt, allen voran der ohnehin sehr sympathische Bruno Ganz als Almöhi.


Bild:
Der Blu-ray Transfer ist sehr gut gelungen, wobei bei näherem Blick nur ein paar kleine Beeinträchtigungen auffallen. Die Schärfe pendelt zwischen gut bis sehr gut. Auch wenn der Detailgrad überwiegend sehr hoch ist, fallen stellenweise in einigen Momenten einige weichere Abschnitte auf. Die Farben sind sehr kräftig und recht natürlich, was sich vor allem in den prächtigen Alpen sehr positiv bemerkbar macht, auch wenn der Kontrast leicht erhöht eingestellt wurde. Das verspricht wenigstens einen satten Schwarzwert, der glücklicherweise in dunklen Szenen nur minimalste Feinheiten verschluckt. Kompressionsspuren sind jedoch keine aufgefallen.

Ton:
Der Ton liegt sowohl in Deutsch in DTS HD Master Audio 5.1 und 2.0 Stereo vor. Das meiste spielt sich zwar in der Front ab, aber immerhin gibt es in einigen Szenen dennoch einige Surroundeffekte wie etwa in den Bergen oder auch später in der Stadt, die für etwas Räumlichkeit sorgen. Immerhin verteilt sich der Score über sämtliche Kanäle. Die Abmischung ist natürlich und klar angefertigt worden mit überraschenderweise sehr guter und umfangreicher Dynamik. Die Balance ist sehr ausgewogen, so dass die Dialoge jederzeit klar verständlich sind. Nur der Subwoofer langweilt sich zum Großteil, was bei diesem Genre nicht weiter verwundern sollte. Den Zweck erfüllt die Spur aber allemal, wobei ohnehin mehr in diesem Fall zu viel des Guten gewesen wäre und aufgesetzt erscheinen würde.


Extras:
Das Bonusmaterial auf DVD und Blu-ray gibt mit einem exklusiven 30-Minuten-Special Einblick in die Dreharbeiten und liefert spannende Hintergrundinformationen mit Featurettes zu „Ziegen“ sowie „Damals & Heute“. Zusätzlich finden Fans ein Making of, nicht verwendete Szenen, Teaser und Trailer sowie Konzeptzeichnungen. DVD und Blu-ray sind zudem mit einer Hörfilmfassung für Sehbehinderte (Stereo) und einem Wendecover ausgestattet.



Cover, Trailer & Pressetext © Copyright Studiocanal





05.05.2016 05:40 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, Reviews, StudioCanal


06.05.2016 17:09 Uhr von Megatron_SO
ich kenne noch die Serie aus den 70ern Smiley ;) Der Film hier scheint gut zu sein

06.05.2016 08:49 Uhr von arlo91
Heidi mag ich, das Review klingt vielversprechend

Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Expedition Grimm 3D  (inkl. 2 3D Brillen + 2D-Version) Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic