Rahmen oben

Blu-ray Review: Der kleine Nick + Der kleine Nick macht Ferien (Doppelset)


Blu-ray Review: Der kleine Nick + Der kleine Nick macht Ferien (Doppelset)

An was denkt man, wenn der Begriff "Comicverfilmung" fällt... da kommen einem Titel wie Spider-Man, Batman, Superman, aber auch Iron Man, Thor, Captain America, oder die Avengers in den Sinn. Dazu noch vielleicht Asterix. Selten denkt man aber auch, dass bei den Filmen "Der kleine Nick" und "Der kleine Nick macht Ferien" auch ein Comic als Vorlage dient. In der Reihe "2 Movies - Watch it" veröffentlicht nun Universum Film diese beiden herrlichen Familien Komödien als Doppelset. Hier das Review dazu:




"Der kleine Nick" (2009)
Als einer seiner Klassenkameraden erzählt, dass sich daheim alles nur um das Neugeborene dreht und er bald nicht mehr zum Unterricht erscheint, glauben alle, ihr Kumpel sei von seinen Eltern im Wald ausgesetzt worden. Der kleine Nick ist ganz besonders aufgeschreckt, denn in einem Gespräch seiner Eltern hat er gehört, dass auch seine Mama bald ein Baby bekommt. Um dem Schicksal, im Wald ausgesetzt zu werden, zu entgehen, will er sich als perfektes Kind bewähren. Gemeinsam mit seinen Freunden bringt er die Wohnung auf Vordermann und will sogar einen Gangster anheuern, der den zukünftigen kleinen Rivalen entführen soll.

"Der kleine Nick macht Ferien" (2014)
Endlich Ferien! Der kleine Nick, seine Eltern und die Oma fahren ans Meer. Am Strand findet Nick sofort neue Freunde: Ben, der gar nicht Urlaub macht, sondern dort lebt und Früchtchen, der den ganzen Tag über isst - sogar Fisch! Rohen Fisch! Jojo hat einen seltsamen Akzent, denn er ist Engländer. Paulchen beschwert sich ständig, und Como nervt, weil er immer Recht haben will. Außerdem lernt Nick Isabelle kennen, ein kleines Mädchen, das ihm bewundernd überall hin folgt. Die Erwachsenen finden es süß, aber Nick bekommt es mit der Angst zu tun. Zum Glück stehen ihm seine Freunde zur Seite und mischen die Szene gehörig auf.


Die Comic Reihe "Der kleine Nick" ist hauptsächlich in Frankreich bekannt, erschien aber auch in Deutschland, lediglich nicht in dem großen Umfang wie in einer Heimat. In beiden Filmen sind Valérie Lemercier (Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät) und Kad Merad (Willkommen bei den Schties) in der Rolle als Eltern des kleinen Nick zu sehen, der wird von Maxime Godart bzw. in der Fortsetzung von Mathéo Boisselier gespielt, da zwischen beiden Filmen ein Abstand vonh 5 Jahren besteht. Regisseur der beiden Filme ist Laurent Tirard, der es in den beiden Leinwandadaptionen wunderbar geschafft hat den aus den Comics bekannten unschuldigen Humor und den nostalgischen leicht naiven, aber herzigen Charme zu erhalten. Im Grunde sind es Lausbubengeschichten, die mit einem tollen Humor versehen den Zuschauer wunderbar unterhalten. Da geht es nicht nur heiter, sondern auch mal ein klein wenig ernsthafter zu, wobei der Tenor dennoch fröhlich ist - ein Wechselbad der Gefühle eben, was die Emotionalität sehr gut erhöht und dynamischer werden lässt. Besonders die Sichtweise der Kinder, wie die die Welt der Erwachsenen betrachten wurde wirklich sehr gut von Tirard umgesetzt und zeigt dabei auch dem erwachsenen Publikum, was ihre Kinder manchmal von ihnen denken bzw. wie sie ihre Eltern eben sehen. Wer die Filme noch nicht kennt, sollte dies unbedingt nachholen, wobei man keinen Fehler begeht, gleich beide zu holen. Die Fortsetzung ist zwar nicht mehr ganz so stark, wie der erste Teile, bietet aber dennoch sehr gute Unterhaltung.

Bild:
Das Bild liegt im Ansichtsverhältnis 1,85:1 sowie im Codec MPEG-4/AVC vor. Der Blu-ray Transfer ist bei beiden Filmen sehr gut ausgefallenDie Farben sind stets natürlich und kräftig, bei erhöhtem aber ausgewogenem Kontrast. Als Stilmittel wurde ein leichter Gelbfilter eingesetzt, was den 50er Jahre Flair stimmig unterstreicht. Der Schwarzwert ist ebenfalls stark und bildet ein tiefes Schwarz ab; allerdings kommt es hier und da vereinzelt zu Durchzeichnungsproblemen. In punkto Schärfe gibt es nicht viel zu beanstanden. Insgesamt bewegt sich die Schärfe auf einem guten bis sehr guten Niveeau, auch wenn hin und wieder weichere Abschnitte vor allem in Randbereichen zu erkennen sind. In Nahaufnahmen werden sämtliche Feinheiten aber akkurat wiedergegeben. Kompressionsspuren sind nicht aufgefallen.


Ton:
Sowohl die deutsche als auch die französische Spur liegen bei beiden Blu-rays verlustfrei in DTS-HD Master Audio 5.1 vor. Obwohl bei der Geschichte klar die Dialoge im Vordergrund stehen, machen sich doch recht häufig weiträumig abgemischte Surroundeffekte bemerkbar, die für eine teils sagenhafte Räumlichkeit sorgen. Die Abmischung ist sehr natürlich und klar ausgefallen. Am Strand oder in der Schule ertönt es aus sämtlichen Lautsprechern. Die Dialoge sind durchgehend sehr gut zu verstehen. Das einzige wirkliche Manko ist die nicht optimale Basswiedergabe, denn im Tieftonbereich ist bestenfalls nur ansatzweise Einsatz zu erkennen. Davon abgesehen ist der Rest wirklich tadellos.

Extras:
Der kleine Nick:
Making Of
Audiokommentar mit den Kinderdarstellern
Interviews
Bloopers
Musik-Clip "On n'est pas à une bêtise près" (Renan Luce)
Beitrag über die deutsche Synchronisation der Kinder
Trailer
Teaser
Filmheft mit Materialien für die schulische und außerschulische Bildung als PDF

Der kleine Nick macht Ferien:
4 Entfallene Szenen (ca. 3 Min.)
Making ofs:
- Das kleine Making of 1 – Die Kinder (ca. 2 Min.)
- Das kleine Making of 2 – Die Erwachsenen (ca. 2 Min.)
- Das kleine Making of 3 – Der Regisseur (ca. 2 Min.)
- Das große, super-duper Making of von „Der kleine Nick macht Ferien“ (ca. 23 Min.)
Interviews mit Cast & Crew (ca. 33 Min.)
Urlaubserinnerungen (ca. 5 Min.)
Original Kinotrailer in Deutsch (ca. 2 Min.)
Trailershow

Bei beiden Blu-ray hat man sich ordentlich 'Mühe gegeben und eine vielzahl an zusätzlichen Informationen zu den Filmen drauf gepackt - in HD sowie deutsch untertitelt versteht sich. Neben entfallenen Szenen gibt es da auch ausführliche Making of, informative Interveiwws oder auch zusätzliche Featurettes, die zeigen wie die beiden Filme entstanden sind. Trailer sind ebenfalls vorhanden.








Bildmaterial, Trailer und Pressetext © Copyright Universum Film





22.11.2015 06:47 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Neu auf Blu-ray | Tags: Reviews, Universum Film


04.12.2015 13:14 Uhr von ralf55
Machen einfach Spaß diese Filme!

Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic