Rahmen oben

Blu-ray Vorstellung: Roger Waters the Wall


Blu-ray Vorstellung: Roger Waters the Wall

Roger Waters, das kreative Genie der musikalischen Pioniere Pink Floyd, gibt heute in Absprache mit der UPHE Content Group bekannt, dass das bahnbrechende Meisterwerk Roger Waters The Wall am 19. November als DVD, Blu-ray, digitaler Download sowie 2-Disc Blu-ray Special Edition im Digibook erscheinen wird und bereits jetzt vorbestellt werden kann.




Roger Waters The Wall - der von den Kritikern als „monumentales Kinoereignis” und „einfach atemberaubend“ bezeichnete Film - ist das brandneue Meisterepos, das unter der Regie von Roger Waters und Sean Evans entstand. Der Film entfaltet sich auf mehreren Ebenen – als allumfassendes Konzertereignis des Albumklassikers von Pink Floyd, als Roadmovie, bei dem Roger Waters eine Reise in die Vergangenheit unternimmt, und als berührender Antikriegsfilm, der vor allem die menschlichen Verluste in den Vordergrund stellt. Der Film war im September als „One Night Only“ Release zu sehen, wo Hunderttausende von Fans weltweit die beeindruckenden Szenen von The Wall als Kinoevent der besonderen Art erlebten.

Roger Waters erklärt: „Ich freue mich, dass wir den Film jetzt einem breiten Publikum zugänglich machen können. Der Film hat mein Leben nachhaltig beeinflusst und nicht nur meins. Der Film regt darüber hinaus dazu an, sich an seine verstorbenen Freunde zu erinnern.“

Roger Waters The Wall wurde während der ausverkauften „The Wall Live Tour“ 2010 -2013 gedreht. Die Show, die vor mehr als 4 Millionen Fans in 219 Konzerten drei Jahre lang gezeigt wurde, war die größte Konzerttour, die von einem Solokünstler jemals realisiert wurde. Der Film mit Dolby-Atmos-Tonspur zeigt bisher unveröffentlichtes Filmmaterial dieser außergewöhnlichen Konzerttournee. Zu hören sind unter anderem die Hits „Another Brick in the Wall Part 2“, „Comfortably Numb“ und „Run Like Hell“.



Neben der herausragenden Musik reflektiert Waters über die Auswirkungen des Krieges auf seine eigene Familie und begibt sich auf eine sehr persönliche Reise, die sich wie ein roter Faden durch den gesamten Film zieht: Waters reist nach Frankreich, an den Ort, an dem sein Großvater beerdigt ist, und nach Italien zur Gedenkstätte seines Vaters. Beide verlor Waters durch den Krieg. Diese Reise zeichnet das aufrichtige Portrait eines Mannes, der genug erlebt hat, um ein leidenschaftlicher Kriegsgegner zu sein.

Die DVD, Blu-ray sowie der digitale Download enthalten ein Bonus-Feature, in dem Roger Waters das Grab des Schriftstellers Frank Thompson besucht, der sein Leben im Zweiten Weltkrieg verlor. Die 2-Disc Blu-ray Special Edition enthält mehr als 95 Minuten Bonusmaterial über die unvergesslichen Momente, als David Gilmour und Nick Mason zusammen mit Roger Waters während der The Wall Live Tour in der Londoner O2 Arena auftraten und das Stück „Comfortably Numb“ performten. Ebenso enthalten sind Driving-Auskopplungen des Roadmovies, Art Cards, ein Poster sowie eine Broschüre.
die Live-Tour THE WALL zu Pink Floyds gleichnamigen Konzeptalbum war in den 80er Jahren ein bis dato unvergleichliches Live-Spektakel. Legendär auch Roger Waters THE WALL Aufführung nach dem Fall der Berliner Mauer (1990, Berlin). Bis heute haben Pink Floyds bzw. Roger Waters gesellschaftspolitische Statements nichts an Gültigkeit und Relevanz verloren. Im Gegenteil. Sie sind brisanter denn je! Und so wurde und ist THE WALL ein mitreißendes, aktuelles und hochintelligentes Stück Popgeschichte.

Das 1979 veröffentlichte Pink Floyd Konzeptalbum THE WALL gilt noch heute als eines der einflussreichsten Alben der neueren Musikgeschichte. Die erzählte Handlung um den Musiker Pink, der nach einigen einschneidenden Erlebnissen eine emotionale Mauer um sich errichtet, hat viele Menschen auf der ganzen Welt berührt und wurde 1982 sogar verfilmt.

Genauso wichtig und imposant wie die Musik selbst, war die 1980-81 durchgeführte THE WALL Tour. Die Besonderheit: Im Verlauf des Konzerts wurde nach und nach eine aus Pappe-Bausteine bestehende Mauer aufgebaut, die die wachsende Isolation des Protagonisten Pink (auf der Bühne durch Roger Waters verkörpert) dargestellt hat. Die erste Konzerthälfte endete damit, dass die Mauer komplett geschlossen wurde und die Band Pink Floyd hinter ihr nicht mehr vom Publikum gesehen werden konnte. Während der zweiten Konzerthälfte spielte Pink Floyd hinter der Bühne, während eine maskierte Ersatzband vor der Mauer spielte. Nur in einzelnen Szenen traten Teile der eigentlichen Band nach vorne, blieben aber ansonsten hinter der Mauer, bis diese mit einem Explosionsgeräusch in sich zusammen fiel und Pink Floyd wieder sichtbar das Finale spielte.

Durch die aufwändige und teure Bühnenkonstruktion fanden die 31 Konzerte der Tour in nur vier Städten statt. Neben der sich konstant aufbauenden Mauer gab es riesengroße Marionetten, die während der Show als Lehrer und Mutter in Erscheinung traten. Außerdem wurden Trickfilmszenen auf die Mauer projiziert. Neben New York, Los Angeles und London war auch Dortmund unter den einzigen Konzertstätten.



Nach dem Fall der Berliner Mauer 1989 wurde THE WALL unter der Leitung von Roger Waters noch einmal am 21. Juli 1990 auf dem Potsdamer Platz aufgeführt und gilt als eines der größten und aufwändigsten Konzerte der Geschichte. Es wurden 200.000 Karten verkauft und die Beschallungsanlage war mit sieben Megawatt die größte, die je für ein einzelnes Konzert gebaut wurde. Im Vergleich zur Tour zehn Jahre zuvor, wurden einige Stücke anders interpretiert und einige Arrangements waren weitaus aufwändiger gestaltet. Die sechs Millionen D-Mark, die das Konzert einspielte, wurden an die Stiftung „World War Memorial Fund for Disaster Relief“ gespendet.

Zwanzig Jahre nach dem Konzert auf dem Potsdamer Platz führte Roger Waters THE WALL erstmals wieder in voller Länge auf. Im Rahmen einer letzten Tour, die sich von 2010 bis 2013 erstreckte, wurden noch einmal 219 Konzerte in 33 Ländern gespielt.


Zusammen mit Regisseur Sean Evans wurde dieses Live-Spektakel als atemberaubende Konzert-Dokumentation inszeniert: ROGER WATERS THE WALL. Dabei entfaltet sich der Film auf mehreren Ebenen – als allumfassendes Konzertereignis des Albumklassikers von Pink Floyd, als Roadmovie, bei dem Roger Waters eine Reise in die Vergangenheit unternimmt, und als berührender Antikriegsfilm, der vor allem die menschlichen Verluste in den Vordergrund stellt. Der Film mit Dolby-Atmos-Tonspur zeigt bisher unveröffentlichtes Filmmaterial dieser außergewöhnlichen Konzerttournee. Zu hören sind unter anderem die Hits „Another Brick in the Wall Part 2“, „Comfortably Numb“ und „Run Like Hell“.

ROGER WATERS THE WALL ist ab dem 19. November 2015 als DVD, Blu-ray, 2-Disc Blu-ray Special Edition im Digibook und digitaler Download erhältlich.

© Universal Pictures








14.11.2015 13:59 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Universal, Konzerte, Bald auf Blu-ray


21.11.2015 07:26 Uhr von BlackVoodoo
Das Teil ist absolut geil. Für jeden Musikfan ein absolutes Muss !

16.11.2015 08:15 Uhr von ralf55
Ein Meilenstein der Musikhistorie!
Genial!

Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic