Rahmen oben

Blu-ray Review: Die Bestimmung - Insurgent


Blu-ray Review: Die Bestimmung - Insurgent

Und es geht weiter mit der kleinen Schwester von „Die Tribute von Panem“, wie die Bestseller Trilogie Verfilmung von Veronica Roth gerne mal leicht spöttisch bezeichnet wird. Denn in „Die Bestimmung“, die hier mit „Insurgent“ in die zweite Runde geht, hat doch einige auffallende Parallelen. doch mehr dazu im folgenden Review:




Story laut Pressetext:
Endlich geht es weiter: Teil 2 der "Die Bestimmungs"-Reihe - mehr Action, mehr Spannung, mehr Rebellion …

Tris und Four sind entkommen, aber der Aufstand geht weiter: In den Ruinen eines dystopischen Chicagos der Zukunft versuchen die beiden sich der machthungrigen Jeanine, Anführerin der herrschsüchtigen KEN, entgegenzustellen. Tris und Four suchen verzweifelt nach Verbündeten - wohl wissend, dass sie damit nicht nur ihr Leben riskieren. Außerdem müssen sie in einem Wettlauf gegen die Zeit herausfinden, welches Geheimnis Tris' Eltern beschützten und mit dem Tod bezahlten.

Review:
So spielt sich alles in einer zusammen gefallenen Zivilisation ab, die Menschen sind in mehr oder weniger privilegierte Bereiche unterteilt und die Hoffnungsträgerin ist eine jugendliche Frau, die einen Sidekick zur Seite gestellt bekommen hat, der zusätzlich den Love Interest darstellt. So weit so gut, denn Regisseur Robert Schwentke („R.I.P.D.“) hat es immerhin geschafft aus dem Sequel, das nahtlos an die Ereignisse des ersten Teils anknüpft, sich positiv vom doch arg kitschigen „Divergent“ abzuheben.
Naja, Klischees, eine Menge an vorhersehbaren Handlungselementen und ein Mangel an tatsächlichen Überraschungen gibt es auch hier, wobei es Hauptdarstellerin Shailene Woodley immer noch nicht schafft, sowohl an das hohe Niveau einer Jennifer Lawrence heranzureichen, als auch so sympathisch und mitreißend zu erscheinen. Dennoch wird bei „Die Bestimmung – Insurgent“ durch starke Action Elemente und einiger weiterer gelungener Schauwerte für gute Unterhaltung.
Wo Shailene Woodley („Wie ein weißer Vogel im Schneesturm“) nur bedingt als Sympathieträger fungiert, wobei ihre schauspielerische Leistung dennoch als gut zu bezeichnen ist, schaffen es solche Nebendarsteller wie Kate Winslet („Titanic“), Naomi Watts, Miles Teller („Whiplash“), Octavia Spencer („The Help“), Jai Courtney („Stirb langsam 5“), Ray Stevenson, Maggie Q, Mekhi Phifer oder Ashley Judd im Rahmen ihrer Spielzeit bessere Akzente zu setzen.



Bild
Auch beim Bild macht sich die gesteigerte Qualität bemerkbar, denn diese Umsetzung schaut im Gegensatz zum ersten Teil wirklich sehr gut aus. Seien es die sehr gute Schärfe, die ausgewogenen Kontraste, die natürlichen und stimmungsvollen Farben oder der starke Schwarzwert: Beeinträchtigungen sind nur sehr selten und kaum bis gar nicht negativ auffallend zu erkennen. Trotz deutlicher Kompression machen sich dabei kaum Spuren bemerkbar, was ebenfalls lobend zu erwähnen ist.

Ton
Der Deutsche DTS HD Master Audio 7.1 Ton kann sich hören lassen. Das macht sich gleich zu Beginn des Films bei der Rede von Jeanine (Kate Winslet) bemerkbar, bei der es aus allen Lautsprechern tönt. In Punkto Räumlichkeit und Direktionalität gibt es hier absolut nichts auszusetzen, so dass sich der Einsatz einer Surroundanlage absolut lohnt. Doch auch der Subwoofer wird entsprechend gefordert, denn da werden einige sehr satte Tiefbässe abgefeuert, ohne dabei in Dröhnen abzudriften. Toll! Gerade gegen Ende des Filmes wird die Heimkinoanlage da richtig in Aktion versetzt. Doch auch die Dynamik ist wirklich sehr gut ausgefallen, wobei auch die ausgewogene Balance in Bezug auf die Sprachverständlichkeit keinerlei Beeinträchtigungen zeigen.

Ausstattung:
Audiokommentar
Featurettes:
- Die Anderen: Der Cast und die Charaktere
- Action: Der Kampf im Zug
- Die Peter Hayes Geschichte
- Der Insurgent-Style
- Veronica Roth erzählt über Insurgent
- Making-of
Feature: „Der ultimative Blick hinter die Kulissen“
Deutsche und Original Kinotrailer
Programmtipps

Der Hauptaugenmerk des Bonusmaterial liegt zweifelsohne auf dem Beitrag „Feature: „Der ultimative Blick hinter die Kulissen“, bei dem die beiden Produzenten Lucy Fisher und Douglas Wick durch ein umfangreiches Sammelsurium an Informationen zum Film führen, zu dem in einem kleinen Bildschirm die entsprechenden Szenen im Film zu sehen sind. Wirklich sehr interessant. Dazu gibt es noch 6 kleinere Featurettes, die ebenfalls zusätzliche Informationen zum Film liefern. Top!

Fazit:
„Die Bestimmung – Insurgent“ ist inhaltlich wie technisch deutlich besser als „„Die Bestimmung – Divergent“ ausgefallen; ein Kompliment an Regisseur Robert Schwentke, der den Roman sehr gut auf die Leinwand gebracht hat und kurzweilige Unterhaltung bietet. Nun fehlt nur noch das dritte Buch, wobei der Schluss – wie es in letzter Zeit so Mode ist, siehe „Twilight“, „Harry Potter“, „Der Hobbit“ oder „Die Tribute von Panem“ – in zwei Teilen erscheinen soll.

Wertung:
Story: 7
Bild: 9
Ton: 9,5
Ausstattung: 9
Gesamt 8

Bildmaterial und Pressetext © Copyright 20th Century Fox





03.09.2015 17:13 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Neu auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, Concorde, Reviews


Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Expedition Grimm 3D  (inkl. 2 3D Brillen + 2D-Version) Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic