Rahmen oben

96 HOURS - TAKEN 3: Bryan Mills räumt auf: Der Body Count der TAKEN-Reihe


96 HOURS - TAKEN 3: Bryan Mills räumt auf: Der Body Count der TAKEN-Reihe

96 HOURS – TAKEN 3 ist nicht nur der fulminante Abschluss der Actionfilm-Trilogie rund um den schlagkräftigen Ex-Geheimagenten Bryan Mills, sondern punktet ebenso wie die beiden Vorgänger mit einer hervorragenden Mischung aus gekonnt in Szene gesetzten Gefechten und starken Charakteren. Doch seien wir ehrlich: In erster Linie geht es um die Action! Und um angemessen auf den DVD-, Blu-ray- und den VoD-Start von 96 HOURS – TAKEN 3 im Extended Cut am 29. Mai vorzubereiten, werfen wir noch einmal einen Blick auf die markantesten Actionszenen und den finalen Body Count der 96 HOURS - TAKEN-Filmreihe!


96 HOURS - TAKEN
Die Mission: Während einer Reise nach Paris gerät die Tochter von Ex-Geheimagent Bryan Mills in die Fänge heimtückischer Menschenhändler. Kurz nach ihrer Ankunft in der französischen Metropole ist sie wie vom Erdboden verschluckt. In höchster Alarmbereitschaft reist Mills seiner Tochter hinterher und versucht mit seiner langjährigen Erfahrung als Agent, sie binnen 96 Stunden ausfindig zu machen. Nach Ablaufen dieses Zeitfenster gelten Entführungsopfer nämlich offiziell als für immer verschwunden…

Die stärkste Szene: Auf der Suche nach seiner Tochter findet Mills einen Mädchenumschlagplatz in der Rue de Paradis, wo er auf eine Vielzahl bewaffneter Menschenhändler trifft. In einer Situation, in der andere das Handtuch geworfen hätten, verlässt sich Mills auf seine einzigartigen Fähigkeiten und seine geladene Waffe und schickt die Übeltäter binnen weniger Sekunden ins Jenseits. Ein Action-Highlight allererster Güte!

Der finale Body Count: Wenn es um das Leben der eigenen Tochter geht, muss man gnadenlos vorgehen. Kein Wunder also, dass Bryan Mills am Ende seiner etwas anderen Reise durch Paris ganze 31 Übeltäter ins Jenseits befördert hat.

Titelbild



96 HOURS - TAKEN 2
Die Mission: Keine Tat bleibt ohne Konsequenzen. Diese Lektion muss auch Bryan Mills lernen, als die Hinterbliebenen der Opfer seines Paris-Aufenthalts in Istanbul zum Gegenschlag ansetzen und ihn und seine Ex-Frau entführen. Zwar kann Mills aus der Gefangenschaft entkommen, anschließend muss er sich jedoch mit einem rachsüchtigen Widersacher messen, der für das Erreichen seines Ziels buchstäblich über Leichen geht.

Die stärkste Szene: Man sollte meinen, dass ein türkisches Badehaus der beste Ort für Ruhe und Entspannung sei. In 96 HOURS – TAKEN 2 wird ein solches jedoch zum Schauplatz des gnadenlosen Showdowns. Besonderes Highlight hierbei: Anstatt sich einfach durch eine Reihe ungefährlicher Leibwächter zu schießen, muss Mills sein kämpferisches Können im erbitterten Schlagabtausch mit einem ebenbürtigen Gegner beweisen. Und zeigt beim abschließenden Aufeinandertreffen zweier Väter Menschlichkeit und Güte, was ihn gleichwohl in Lebensgefahr bringt.

Der finale Body Count: Klasse statt Masse. Anstatt den Body Count des Erstlings zwanghaft in die Höhe zu treiben, kommt Mills in Istanbul am Ende auf insgesamt 20 umgenietete Fieslinge.

Titelbild



96 HOURS - TAKEN 3
Die Mission: Zwei Mal ist ihm das Beschützen seiner Familie gelungen, nun hat Mills versagt: Er findet Ex-Frau Lenore ermordet in seiner Wohnung und gerät dadurch direkt in den Fokus der Polizei, die ihn für den Hauptverdächtigen hält. Da Mills jedoch kein großer Fan schwedischer Gardinen ist, flüchtet er vom Tatort und beginnt seine persönliche Jagd nach dem Killer. Und deckt dabei ein finsteres Geheimnis auf…

Die stärkste Szene: Nachdem Mills der Spur des Mörders seiner Ex-Frau gefolgt ist, stößt er auf Oleg Malankov, einen Gangster und ehemaliges Mitglied eines russischen Spezialkommandos, der in den Mord verwickelt zu sein scheint und sich mit einer kleinen Armee in einem Appartement verschanzt hat. Schnell muss Malankov jedoch feststellen, dass das noch lange keine völlige Sicherheit garantiert. Denn Mills ist wütend – und verlangt mit erhobener Waffe nach Rache!

Der Body Count: Den finalen Body Count von 96 HOURS – TAKEN 3 wollen wir an dieser Stelle nicht verraten. Doch einer Sache können sich Action-Fans bereits jetzt sicher sein: Wenn es Bryan Mills nach Rache dürstet, dann wird das Wort "Gnade" ersatzlos aus seinem Vokabular gestrichen. Sehr zum Leidwesen böser Buben...

Titelbild



Wer sich dieses Actionspektakel nicht entgehen lassen möchte, der darf sich jetzt schon auf den 29. Mai freuen. An diesem Tag erscheint 96 HOURS – TAKEN 3 endlich als DVD, Blu-ray und VoD – und garantiert im Extended Cut zusätzliche Minuten voller bleihaltiger Action!







23.05.2015 11:55 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, Kino


23.05.2015 21:12 Uhr von Optimus Prime
Ich freue mich schon sehr auf den 3. Teil.
Ich weiß absolut nicht um was es dieses mal geht (hab mir keine Filmbeschreibung angesehen und möchte es auch nicht wissen! Smiley :D Noch nicht! Smiley ;) ) und lass mich einfach überraschen Smiley :
Wird gleich als Steelbook in die Sammlung wandern!
Bin sehr gespannt was mich erwartet. Teil 2 war gut aber Teil 1 war die Bombe.

Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic