Rahmen oben

Gutes Jahr und positive Aussichten für Blu-ray 2D und 3D


Gutes Jahr und positive Aussichten für Blu-ray 2D und 3D

Der Handelsverband HDE erwartet für das Weihnachtsgeschäft 2010 den stärksten Umsatzzuwachs seit fünf Jahren. Vor allem Home Entertainment Produkte stehen oben auf der Wunschliste.


Der Handelsverband HDE erwartet für das Weihnachtsgeschäft 2010 den stärksten Umsatzzuwachs seit fünf Jahren. Vor allem Home Entertainment Produkte stehen ganz oben auf den Wunschlisten.


Laut Branchenverband BITKOM werden sich 42 Millionen Deutsche Elektronikgeräte anschaffen. Schon jetzt ist klar: Die Blu-ray Disc hat 2010 ordentlich Gas gegeben und auch in Sachen 3D nimmt Blu-ray Fahrt auf und darf zuversichtlich ins nächste Jahr blicken.

Nach Angaben der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) war 2010 jede zehnte verkaufte Disc eine Blu-ray. Damit stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 127 Prozent. „Wir rechnen bis Ende des Jahres mit einem zweistelligen Millionenverkauf und damit voraussichtlich einer Verdopplung zu den 6,2 Mio. Blu-ray Discs in 2009. Der Absatz an BD Playern wird mit über eine Million stand alone-Geräten etwa zweieinhalb Mal so hoch sein“, so Kai Uwe Marner, Vorsitzender der Blu-ray Group Deutschland. „Wir sind gespannt, wie sich der Markt – auch im Hinblick auf die erweiterten Möglichkeiten durch 3D – weiterentwickeln wird und sehen dem kommenden Jahr positiv entgegen.“ Mit gutem Grund: futuresource Consulting prognostiziert der Branche 2011 allein im 2D Bereich eine weitere Verdoppelung des Absatzes an BD Playern und Discs.

Deutschland führend im 3D Europa: Im Vergleich zu den europäischen Nachbarn sind die Deutschen schon jetzt ganz verrückt nach dem dreidimensionalen Kinospaß im eigenen Wohnzimmer. Bis Ende September wurden über 53.000 3D TV-Geräte in Deutschland verkauft, bis zum Jahresende sollen es an die 150.000 Stück sein (Quelle: GfK). Goldmedia schätzt, dass 2015 jeder fünfte Haushalt mit einem 3D TV ausgestattet sein wird.





13.12.2010 11:32 Uhr | Autor: Tabernus | Kategorie: Allgemein | Tags: Blu-ray Group


16.12.2010 21:21 Uhr von -LaRrY-
Das ist wohl wahr..... wenn ich daran denke was ich früher so für ne BD ausgegeben habe, oha denk ich mir Smiley :D
Aber mir ist schon aufgefallen das selbst MM/Saturn die Preise konstant gesenkt haben, runter von den 3X EUR hin zu den 1X bis maximal 2X EUR, was ich schonmal als großes Plus ansehe. Aber warten wirs mal ab wie das erste Halbjahr des Jahres so wird, bei Warner sind die Preise für Standart Versionen ja allgemein schon ziemlich niedrig (Harry Potter 7 für knapp 18 EUR ist schon preiswert für nen Top-Titel wie ich finde).

14.12.2010 12:01 Uhr von Tomcat2003
Hoffen wir mal, das die Preise der BDs wirklich auf Dauer in dieser Spanne bleiben. Wir, die ehrlichen und fleißigen Käufer, haben schon genug Geld ausgegeben...

14.12.2010 10:10 Uhr von Tabernus
Jupp, wenn bei Neuerscheinungen die Blu-ray 12,90 und die DVD 12,50 kostet, fällt die Wahl wirklich nicht mehr sonderlich schwer Smiley :

13.12.2010 20:29 Uhr von Optimus Prime
Das ist doch eine super Nachricht und eigentlich kein Wunder, die Blu-ray kann sich meiner Meinung nach viel schneller verbreiten, da die Preise dieses Mediums sich relativ schnell an einer akzeptablen Preisgrenze orientiert haben.

Weiter so!!!

Rahmen unten