Rahmen oben

4K UHD Blu-ray Review: Leon der Profi


4K UHD Blu-ray Review: Leon der Profi

LUC BESSONS KULTFILM IST ZURÜCK – FRISCH RESTAURIERT IN 4K ARTHAUS ehrt Léon zum gemeinsamen 25-jährigen Jubiläum ab 24. Oktober mit einem brandneuen Artwork und einer limitierten SteelBook Edition


Titelbild


vor 25 Jahren war die ungewöhnliche Coming-of-Age-Geschichte für Hartgesottene von Léon, dem Auftragskiller, und Matilda, dem jungen Nachbarsmädchen, zum ersten Mal auf der Leinwand zu sehen – im selben Jahr, in dem auch die ersten Filme mit dem Label ARTHAUS ihren Weg zu den Filmliebhabern fanden. Zum gemeinsamen 25-jährigen Jubiläum erscheint Luc Bessons Kult-Action-Drama LÉON – DER PROFI (1994) nach 4K-Restaurierung nun gestochen scharf und mit brandneuem SteelBook-Artwork von Designkünstlerin Flore Maquin im Home Entertainment.

Nicht zuletzt auch dank seiner exzellenten Besetzung mit der späteren Oscar-Preisträgerin Natalie Portman neben Jean Reno und Gary Oldman beeindruckt der Genreklassiker seit Jahrzehnten immer
wieder aufs Neue. Bei der Verleihung der Césars 1995 war LÉON – DER PROFI in 7 Kategorien nominiert und wurde u.a. 1996 mit einem Tschechischen Löwen für den Besten fremdsprachigen Film ausgezeichnet.

ARTHAUS präsentiert LÉON – DER PROFI ab dem 24. Oktober als DVD und Blu-ray sowie in der hochwertigen Limited SteelBook Edition als 4K UHD in Dolby Vision und Dolby Atmos und als Blu-ray. Neben dem Spielfilm im Vergleich zur Kinofassung 20 Minuten längeren Director’s Cut sind zahlreiche Extras enthalten, darunter mehrere Featurettes und Interviews. Auf der Blu-ray und 4K UHD befindet sich zusätzlich zum Director’s Cut auch die Kinofassung des Films.


Zum Inhalt:
Léon verdient sein Geld als Auftragskiller der Italo-Mafia in den Straßen von New York. Er lebt zurückgezogen und pflegt außer zu seinem Boss Tony einzig zu seiner Topfpflanze ein freundschaftliches Verhältnis. Als die Familie seiner Nachbarstochter Mathilda von DEA-Polizisten brutal getötet wird, flüchtet das Mädchen zu Léon. Um sich an den Mördern ihrer Familie zu rächen, lässt sich Mathilda von Léon zur Profi-Killerin ausbilden.

Regisseur Luc Besson hat bei „Leon der Profi“ fast alles richtig gemacht. Die Story ist packend, originell, ja nahezu zeitlos (mal abgesehen vom Setting, das nach 1990er Jahren schreit), emotional, Action-reich und auch gewissermaßen witzig. Dazu lässt er sich Zeit bei der Charakterzeichnung, was auch wichtig ist, zumal der Film einen deutlichen Drama Touch besitzt und gerade dadurch an Originalität gewinnt. Zuguterletzt das herausragende Schauspiel von Jean Reno (Jaguar, French Kiss, Nikita), Gary Oldman
(Tiptoes, Bram Stokers Dracula, The Dark Knight Trilogie), Natalie Portman (Beautiful Girls, Star Wars Trilogie, Unterwegs nach Cold Mountain) und Danny Aiello (Jacob’s Ladder, In der Gewalt des Jenseits, Es war einmal in Amerika), die allesamt eine überaus glaubwürdige und nachvollziehbare Darstellung abliefern und dabei auch eine Bindung zur Figur herstellen lassen. Fertig ist ein zeitloser Film, der auch nach über 20 Jahren noch nichts an Charme eingebüßt hat – Bravo!

Bild:
Wie bei einem Film wie diesem - und dazu noch aus dem Hause StudioCanal - zu erwarten ist das Bild fantastisch. Der Film wurde mit digitalen Kameras gedreht. Bis auf minimalste Ausnahmen ist der Detailgrad sehr hoch bei ausgezeichneter Feinzeichnung. Da wird häufig die Referenzmarke erreicht. Oft macht sich dabei eine sehr gute Plastizität bemerkbar, egal ob es Außenszenen in den Wäldern oder auch in Räumen ist. Die Farbwiedergabe ist sehr natürlich, wenngleich stimittelbedingt kühl gehalten bei ausgewogenem Kontrast, so dass ein kräftiger Schwarzwert geboten wird. Dieser könnte zwar mitunter noch etwas satter sein, aber das ist auch schon das einzige nennenswerte Manko. Kompressionsspuren sind keine zu erkennen gewesen.
Das 4K Bild sieht im Vergleich mit der Full HD Blu-ray dazu noch einen deutlichen Ticken besser aus. Das bezieht sich dabei nicht nur ausschließlich auf die Schärfe, sondern dazu auch – Dank HDR – auf den erweiterten Farbraum und die umfangreicheren Kontrastwerte, die ein schön plastisches Bildzaubern und deutlich machen, was für ein Mehrwert hier geboten wird.



Ton:
Deutsch (7.1 DTS-HD MA), Englisch (Dolby Atmos)
Bei einem Film wie diesem, bei dem immer wieder mal was auf dem Bildschirm passiert, ist die Abmischung zumeist recht surroundlastig, da die Handlung nicht nur über die Dialoge sondern auch die Action Elemente in akustischer Hinsicht transportiert wird. So drängen sich die Surroundeffekte aber keineswegs auf, sondern fügen sich gelungen in das Ereignis ein und schaffen mit einer Vielzahl an Hintergrundgeräuschen in Form von direktionalen aber auch diffusen Geräuschen eine authentische räumliche Klangkulisse. Die Musik verteilt sich ebenfalls über sämtliche Kanäle und unterstützt diesen Effekt zusätzlich. Die Stimmen sind jederzeit deutlich zu verstehen und klingen sehr natürlich und klar. Die Abmischung ist insgesamt sehr authentisch ausgefallen bei guter Dynamik. Die Bässe erweisen sich ebenfalls ohne Grund zu Beanstandung, präsentieren sich aber wenn gefordert prägnant bei angenehmer Tiefe.



© Bildmaterial, Trailer und Pressetext – Copyright StudioCanal – Alle Rechte vorbehalten.

auch erhältlich:






29.10.2019 21:55 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, StudioCanal, 4K UHD


Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic