Rahmen oben

Blu-ray Review: John Wick - Kapitel 3


Blu-ray Review: John Wick - Kapitel 3

Ab 4. Oktober 2019 als DVD, Blu-ray, 4K UHD mit HDR und digital erhältlich. Bereits seit 20. September 2019 ist JOHN WICK: KAPITEL 3 im Early EST digital zu kaufen.


Titelbild


auf seiner bisherigen, drei Filme umfassenden Rachetour begegnete Auftragskiller John Wick vielen Weggefährten. Nicht wenige davon waren ihm alles andere als wohlgesonnen und nur auf seinen Kopf aus. Zum Heimkinostart von JOHN WICK: KAPITEL 3 am 4. Oktober 2019 werfen wir einen Blick auf die Personen, mit denen es unser Lieblingskiller in seiner aktuellen Mission zu tun bekommt und wer von ihnen an seiner Seite kämpft – bzw. wer ihm das Leben buchstäblich zur Hölle macht.

SOFIA (Halle Berry)
Sie ist die Managerin des Continental Hotels in Casablanca. Ihre stärksten Waffen sind zwei trainierte Schäferhunde, die sie in einer der beeindruckendsten Szenen in JOHN WICK: KAPITEL 3 loslässt, um ihren Freund John vor Kopfgeldjägern zu schützen. Sofia hat eine Tochter, deren Name und Aufenthaltsort jedoch nicht bekannt sind.



BOWERY KING (Laurence Fishburne)
Freund oder Feind? Bereits im zweiten Teil trafen die beiden Männer aufeinander. Das dritte Kapitel wird zeigen, ob der „Herr der Tauben“ und Chef des Obdachlosenheims „The Soup Kitchen“ John Wick tatsächlich an die Hohe Kammer ausliefern wird oder den angezählten Profikiller retten will.

WINSTON (Ian McShane)
Der charismatische und mächtige Manager des Continental Hotels in New York steht lange Zeit hinter John Wick. Doch als dieser in Kapitel 2 Santino tötet, bleibt Winston keine Wahl, als John zum „Excommunicado“ zu erklären und ihm jegliche Hilfe zu entziehen. Werden die beiden nun endgültig zu Gegnern?



CHARON (Lance Reddick)
Ohne ihn wäre Johns so geliebter Hund längst verloren, denn der Concierge des Continental New York kümmert sich während Johns tödlicher Mission persönlich um das Wohl des Vierbeiners. Charon respektiert John Wick zutiefst und stattet ihn mit all dem aus, was der Killer für seinen Kampf gegen die (Unter-)Welt benötigt: jeder Menge Waffen.

ZERO (Mark Dacascos)
Sein Name ist kein Programm, ganz im Gegenteil. Zero ist Anführer und Lehrmeister einer Gruppe von Ninja-Attentätern und verdingt sich als Edel-Streetfood-Koch, wenn er gerade mal nicht kämpfen muss. Die blutige Jagd auf John Wick gipfelt in einem außerordentlichen Kampf, bei dem lange unklar ist, ob und wer hier überleben wird.

THE DIRECTOR (Anjelica Huston)
„Der Weg zum Paradies beginnt in der Hölle“ – wohl kaum ein Zitat beschreibt John Wicks Mission so gut wie das von „The Director“. Sie ist es, die Wick trotz seines Status als „Excommunicado“ zu Sofia nach Casablanca schickt. Diese Entscheidung bleibt für die charakterstarke Frau allerdings nicht ohne Folgen …

THE ELDER (Saïd Taghmaoui)
„Der Älteste” residiert mitten in der glühend heißen Wüste von Marokko. Der mysteriöse Kopf der Hohen Kammer stellt John eine alles entscheidende Frage. Von ihm erhält John auch einen speziellen Auftrag, den er ausführen muss, um weiterzuleben. Um sich der Treue von Wick zu versichern, fordert „Der Älteste” noch vor Ort einen hohen Tribut, der dem geschassten Killer alles abverlangt.

THE ADJUDICATOR (Asia Kate Dillon)
„Die Richterin“ vertritt die Hohe Kammer in Sachen John Wick. Sie untersucht den Mord an Santino im Continental New York und begibt sich dann auf den Weg, Wicks Weggefährten aufzusuchen und gegebenenfalls für deren Fluchthilfe zu bestrafen.

Zum Inhalt:
Zeit ist ein kostbares Gut. Das ist auch John Wick, dem Auftragskiller par excellence, bewusst. Nachdem er ein Mitglied der Hohen Kammer – einer geheimnisvollen Assassinen-Gilde – tötete, wurde Wick zum „Excommunicado“ erklärt und mit einem Kopfgeld von 14 Millionen Dollar belegt. Immerhin eine Stunde Galgenfrist hat ihm Winston vom Continental Hotel eigenmächtig gewährt. Die skrupellosesten Auftragsmörder der Welt verfolgen nun jeden Schritt des Ausgestoßenen und wetzen ihre Klingen. Doch John Wick hat noch ein paar Asse im Ärmel sowie einen entscheidenden Vorteil auf seiner Seite: Regeln sind für ihn Vergangenheit.



Keanu Reeves aka John Wick macht sich bereit für den großen Krieg. In JOHN WICK: KAPITEL 3 zeigt Reeves mit neuen und alten Bekannten wie Halle Berry („Monster´s Ball“) und Laurence Fishburne („Matrix“), dass man sich lieber nicht mit ihm anlegen sollte. Außerdem mit dabei: Ian McShane („Game Of Thrones”, TV), Anjelica Huston („Addams Family“), Mark Dacascos („Pakt der Wölfe”) und Lance Reddick („American Horror Story“, TV). Gemeinsam sorgen sie wieder für jede Menge gnadenlose Kämpfe, spektakuläre Stunts und knallharte Action der Extraklasse.

Bild:
Das Bild (1080p; 2,35:1) bietet eine sehr gute Qualität. Die Gesamtschärfe sowie die Kantenschärfe befinden sich dabei auf einem hohen Niveau. Zwar könnte in dunklen Passagen der Detailgrad stellenweise noch etwas höher sein, zumal sich auch vereinzelt einige weichere Abschnitte bemerkbar machen. In Nahaufnahmen gibt es aber absolut nichts zu beanstanden. Die Farben sind trotz der düsteren Atmosphäre s natürlich und klar, bei ausgewogenem und gut eingestelltem, allerdings leicht erhöhtem Kontrast. Das sorgt hin und wieder für eine gute Plastizität. Der Schwarzwert bildet ein sattes Schwarz ab. Durchzeichnungsprobleme fallen nur selten negativ auf und wenn auch nur minimal. Allerdings sind stellenweise leichte Kompressionsspuren aufgefallen, die aber nicht sonderlich stören und gerade noch duldbar sind.

Ton:
Der Ton (Deutsch in DTS HD MA 5.1 und Englisch Dolby Atmos 7.1) könnte indes kaum besser sein, was aber bei einem Sony Release auch kaum anders abzusehen war. Gerade in den zahlreichen Schlachszenen macht sich das mit einer wunderbaren und umfangreichen Dynamik, spektakulär tiefen Bässen, die den Subwoofer mal so richtig fordern sowie umfangreich eingesetzten, direktional sehr gut aufgelösten Surroundeffekten bemerktbar. Für Filme wie diese wurden Mehrkanal Anlagen entwickelt. Die vorliegende Abmischung stellt dabei ganz klar Referenzmaterial dar. Dabei ist es schön feststellen zu dürfen, dass auch die Balance ausgewogen bleibt und auch im lauteren Getümmel die Dialoge klar verständlich bleiben. Nicht unerwähnt bleiben sollte dabei auch der stimmungsvolle Score von Rupert Gregson-Williams , der sehr gut zu den einzelnen Szenen passt.

Bonusmaterial:
Parabellum: Das Vermächtnis der Hohen Kammer; Excommunicado; Das Ziel vor Augen; Aufsatteln, Mr. Wick!; Motorräder, Klingen, Brücken und Bits; Das Continental in der Wüste; Dog Fu; Das Haus aus Glas; Aufnahme für Aufnahme; Deutscher Kinoteaser; Deutsche Kinotrailer; Original Kinotrailer; Wendecover;



Copyright Bildmaterial, Pressetext und Trailer - Concorde Home Entertainment - Alle Rechte vorbehalten





04.10.2019 12:44 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, Concorde


Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic