Rahmen oben

Blu-ray Review: Dark Crimes


Blu-ray Review: Dark Crimes

Von den Executive Producers von "The Revenant" und "Black Mass". Basierend auf dem 2008 veröffentlichten Artikel "True Crimes - A postmodern murder mystery" von David Grann




Verbannt ins Aktenarchiv fristet der polnische Polizeibeamte Tadek ein belangloses Dasein. Fest entschlossen seinen Ruf wiederherzustellen nimmt Tadek einen spektakulären, bisher ungelösten Mordfall an und begibt sich in eine düstere Unterwelt. Zunächst verlaufen die Ermittlungen erfolglos, doch dann erkennt Tadek, dass ein bekannter Roman von Krystof Kozlov verblüffend viele Parallelen zu eben diesem Mord aufweist – zu viele. Der Polizist begibt auf die Suche nach der Wahrheit und verfällt zunehmend in eine Besessenheit für den erfolgreichen Schriftsteller. Ein perfides Katz- und Mausspiel beginnt, in das auch die mysteriöse Prostituierte Kasia immer tiefer verwickelt zu sein scheint.

Düsterer Thriller über einen grausamen Mord, der nicht aufzuklären scheint. Bis ein Kriminalroman veröffentlicht wird, der unheimliche Parallelen zu dem Verbrechen aufweist …
Mit Jim Carrey ("Dumm und Dümmer", "Die Truman Show", "Bruce Allmächtig"), Charlotte Gainsbourg ("Independence Day: Wiederkehr) und Marton Csokas ("Into the Badlands", "The Equalizer") in den Hauptrollen



Bild:
Die Bildqualität zu diesem Film lässt sich im Großen und Ganzen als gut-klassig bezeichnen. Die Schärfe bewegt sich auf einem guten bis teilweise auch sehr guten Niveau, lässt aber auch einige nicht schön zu redende weichere Abschnitte erkennen, wie etwa u.a. auch in dunkleren Szenen oder bei einigen Effekt-Einlagen. Die Farben erscheinen natürlich bei leichter Entsättigung aber gut eingestelltem Kontrast. Der Schwarzwert ist gut ausgefallen, könnte aber mitunter noch satter sein. Dennoch macht sich häufig eine gute Plastizität bemerkbar. In einigen dunklen Szenen macht sich zudem leichtes Rauschen bemerkbar. Abgesehen davon sind keinerlei Beeinträchtigungen zu erkennen, wobei auch die Kompression keinerlei Spuren aufkommen lässt.


Ton:
Der Ton befindet sich sowohl Deutsch und Englisch in Dolby Digital 5.1 vor und erfüllt voll seinen Zweck. Surroundeffekte sind nur selten vorhanden, wobei einige Hintergrundgeräusche sowie der Score etwas Räumlichkeit erzeugen. Die Dynamik ist gut und die Balance aus den Stimmen, den Hintergrundgeräuschen inkl. dem Gelächter und der Musik recht ausgewogen. Der Subwoofer kommt hin und wieder erkennbar zum Einsatz und bietet dabei angenehme Bässe. Die Dialoge sind durchweg klar zu verstehen.



Bildmaterial, Trailer + Pressetext © Studio Hamburg







14.06.2019 16:30 Uhr | Autor: Jason-X-666 | Kategorie: Bald auf Blu-ray | Tags: Bald auf Blu-ray, Studiohamburg


Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Themen finden
 
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic