Du bist momentan als Gast angemeldet
Um Blu-rayler.de in vollem Umfang nutzen zu können, musst du dich einloggen oder gratis neu registrieren

Review: Vanilla Sky

Postet hier die Filme, die ihr zuletzt gesehen habt.
Forumsregeln
Erstelle bitte für jeden gesehenen Film ein neues Thema. Dort kannst du dann alles zum Film schreiben, was du möchtest. Gerne kannst du ebenso unsere "User-Review" Funktion in unserer Filmdatenbank nutzen.

Review: Vanilla Sky

Beitragvon Limbohuber Do 12. Feb 2015 09:12

Film

Vanilla Sky ist das Remake des spanischen "Open Your Eys / Virtual Nightmare" (Abre los ojos).

David Aames ist stinkreich, leicht überheblich und führt das Leben seiner Träume.
Eines Morgens wacht er auf, eine weibliche Stimme weckt ihn mit den Worten "Öffne deine Augen".
Das New York, durch das er fährt, ist menschenleer.
Da kann mann seinen Ferrari ruhig mal austesten.

Doch alles scheint nur ein Traum.
Denn David ist offentsichtlich im Gefängnis.
Er trägt eine Maske und wird von einem Psychologen befragt.
Gemeinsam versuchen Sie herauszufinden, warum David diese Maske trägt.
Und im Gefängnis sitzt.

Beginnen tut der Spaß auf der Geburtstagsfeier von David.
Sein bester Freund Brian bringt die schöne, mysteriöse Sofia mit.
Da kann man (David) schon mal seine "Bumsfreundin" Julie auf der Party vor den Kopf stoßen.
Es folgt eine weitere Schlüsselszene (zwei hatten wir schon): Die Betrachtung des Bildes "Die Seine bei Argenteuil" von Monet.
Der Himmel auf diesem Gemälde ist vanillefarben.

David und Sofia verbringen eine Nacht miteinander.
Julie lauert David auf.
Sie fahren gemeinsam los.
Während Julie David moralisch anklagt und ihm ihre Liebe gesteht, wird die Autofahrt zur Amokfahrt.
Bemerkenswert an dieser Fahrt ist das wohl unromantischte romantischte Filmzitat, was ich kenne:
Julie: "Du hast mich neulig nacht vier mal durchgevögelt, David! Du warst in mir!"
David: "Julie!"
Julie: "Ich hab deine Sperma geschluckt! Das bedeutet doch etwas!"

Julie steuert den Wagen durch ein Brückengeländer in einen Abgrund.
Julie stirbt, David nicht.

Sein Arm und sein Gesicht sind komplett kaputt.
Spezialisten flicken ihn wieder zusammen.
So gut es eben geht.
Alternativ kann David eine Maske tragen.

Seiner Oberflächlichkeit (Schönheit) beraubt verfällt er David in Depressionen.
Erst jetzt erkennt er, wer seine wahren Freunde sind.
(Auch wenn das im Film passenderweise recht oberflächlich geschieht)

Sofia und Brian gehen mit ihm aus, damit fängt der eigentliche Albtraum für David erst an....


Was ist Traum, was ist Realität?
Viele Filme und Bücher drehen sich um dieses Thema.
Einigermaßen vergleichbar mit Vanilla Sky ist Total Recall (der mit Schwarzenegger).
Mag man nicht für möglich halten, ist aber so.

Vanilla Sky macht es dem Zuschauer zum Glück recht schwierig herauszufinden, was denn nun Traum ist.
Und was Realität.

Es gibt zwar etliche Schlüsselszenen, vor allem die, die dem Film den Titel gegeben haben.
Davon gibt es 2 in dem Film, eine habe ich oben beschrieben.

Wer die zweite allerdings verpasst hat, dem wird am Ende des Filmes der Sachverhalt doch recht einleuchtend beigebracht.
Und an dieser Stelle hakt es für mich etwas.
Das Ende ist mir persönlich zu sehr Hollywood.
Es gibt eine bewusste Entscheidung, das Ende ist nicht offen.

Damit bin ich wieder bei Total Recall.
Auch wenn hier das Ende vermeintlich offen ist, ist es es eben nicht.
DIE Schlüsselszene bei Total Recall findet vermeintlicherweise auf dem Mars statt.
(Parallele zu Vanilla Sky: Der technische Support.)
Zu sehen ist diese aber bereits wesentlich früher - auf der Erde!

Vanilla Sky ist alles in allem ein klar überdurchschnittlicher Hollywoodfilm.
Zwar nicht bahnbrechend, doch für das Massenpublikum perfekt in Szene gesetzt.
Tom Cruise liefert einer seiner besten Lesitungen ab.
Die Story ist nicht 100% aalglatt, dank sehr guter Regie und Drehbuch!

Bewertung 9 von 10

Bild

An dem Bild hat man zur Erstveröffentlichung nichts weiter verbessert.
Ist ja auch "nur" eine Wiederauflage des Filmes.
Entsprechend körnig und teils unscharf sieht das Bild aus.
Die Saturierung schwankt ebenfalls.

Bewertung 7 von 10

Ton

Etwas dünn in der Bühne, sprich der Surroundeffekt hat Luft nach oben.
Teils undynamisch / matschig abgemischt.
Sprachverständlichkeit ist gut - sehr gut.

Bewertung 7,5 von 10

Extras/b]
Wendecover

[b]Bewertung 0 von 10


Fazit

Vanilla Sky hat die Thematik Realität/Traumwelt salonfähig / massenkompatibel gemacht.
Dafür gebührt dem Film schon mal Respekt.
Das Tom Cruise hier auch noch richtig gut spielt - noch mehr Respekt.
Auch die Art der Inszenierung ist sehr gut.

Schade nur, daß Bild und Ton nicht überzeugen.
Und ein paar Extras hätte es dann doch geben dürfen.

Bewertung 8 von 10

Seit dem 05.02.2015 wieder erhältlich

Benutzeravatar
Limbohuber
Blu-rayler
Blu-rayler
 
Beiträge: 1767
Registriert: 14.02.2011
-----------------------------------------
Kommentare: 246
Danke erhalten: 164
Danke vergeben: 109
-----------------------------------------
Filmsammlung: 0 Filme
Wunschzettel: 0 Filme

Zurück zu Zuletzt gesehener Film



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste