Du bist momentan als Gast angemeldet
Um Blu-rayler.de in vollem Umfang nutzen zu können, musst du dich einloggen oder gratis neu registrieren

The Patriot: Extended Cut (US) - [BD Review]

The Patriot: Extended Cut (US) - [BD Review]

Beitragvon HD-Freak Fr 14. Mär 2008 13:07

Gestern Abend gesehen:
"The Patriot" (Extended Cut) (US-Import) - seit Juli 2007 in Deutschland erhältlich

Bild: 9/10 (2,35:1; 1080p, MPEG-4 AVC)
Ton: 10/10 (PCM 5.1 - 48 kHz, 16 bit, 4,6 Mbps / Dolby Digital 5.1 - 640 kbps)
Beigaben: u.a. "The art of war" (Making of) (480i und 4:3-Bild)
Herausgeber: Sony

Bild

Die Blu-ray "The Patriot" (Extended Cut) ist zeitgleich im Sommer vergangenen Jahres in den USA und Deutschland erschienen. Der Roland-Emmerich-Film aus dem Jahr 2000 mit Hauptdarsteller Mel Gibson spielt in der Zeit des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges (1776) in South Carolina. In das rund 3-stündige Zeit- und Schlachtengemälde ist die Geschichte des Farmers und Vaters von 7 Kindern, Benjamin Martin (Mel Gibson), eingebunden. Martin muss miterleben, wie sein jüngerer Sohn von dem sadistischen und brutalen britischen Offizier Tavington (Jason Isaac) erschossen und sein ältester Sohn von den Rotröcken gefangen genommen wird. Martin will seinen älteren Sohn befreien und wird Kommandeur einer Miliz von Freiwilligen, die gegen die Briten kämpft. Der Farmer will aber mehr: Er will sich für den Tod seines Jüngsten an dem britischen Offizier Tavington rächen.

Das Bild der US-Blu-ray (codefree) zeigt, dass für historische Filme mit ihren weiten Kameraschwenks über das Schlachtfeld High Definition geradezu ein Muss ist. Hier ist jedes Detail sichtbar und man wird in die Zeit hineingezogen. Das Bild ist tiefenscharf, kontrastreich und farbecht. Filmkorn gibt es kaum zu sehen. Ein rundum sauberer 1080p-Transfer, den Sony hier 2007 vorgelegt hatte.
Allerdings leistet sich der Transfer hin und wieder kleinere Schwächen. So ist zu Filmbeginn (Martins Farm) der Kontrast leicht überzogen und das Bild in rot-grüne Töne getaucht. Und als Martin im Hauptquartier der Briten um die Freilassung seiner 18 Soldaten verhandelt, habe ich ein leichtes Kantenflimmern wahrnehmen können. Aber diese Kleinigkeiten schmälern den sehr guten Gesamteindruck nicht.
Besondern bemerkenswert: Die 3D-Computertechnik wurde so dezent eingesetzt, dass man sie gar nicht bemerkt. Ich habe erst beim "Making of" sehen können, wo da alles getrickst wurde. ;)

Der englische 5.1 PCM-Track klingt einfach nur hervorragend. Die Musik von John Williams mit ihren typischen Bläsereinsätzen erstrahlt regelrecht. Die Dialoge sind klar und deutlich zu verstehen. Großen Wert hat man bei diesem Film auf die Geräuschkulisse bei den Schlachten gelegt und dies hört man auch. Aus allen 5 Kanälen hört man die Gewehrschüsse und den Kanonendonner. Das alles klingt sehr realistisch und keineswegs überzogen. Man hat auch beim Zuhören das Gefühl, bei diesen Gefechten in den 1770er Jahren dabei zu sein.

PS: Bei Amazon.com ist die US-Scheibe inzwischen für 10 Euro zu haben.

Grüße aus Halle (Saale)
vom HD-Freak ;)
HD-Freak
VIP
VIP
 
Beiträge: 209
Registriert: 30.10.2007
-----------------------------------------
Danke erhalten: 2
-----------------------------------------
Player: PANASONIC DMP-BD55/ PIONEER BDP-LX 70
-----------------------------------------
Display: PIONEER PDP-436 FDE
-----------------------------------------
Receiver: DENON AVR-1908 (7.1 PCM)
-----------------------------------------
Speaker: 7x JBL NORTHRIDGE E-Serie (Front E 80)
-----------------------------------------
Filmsammlung: 0 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------

Zurück zu S T U



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron