Du bist momentan als Gast angemeldet
Um Blu-rayler.de in vollem Umfang nutzen zu können, musst du dich einloggen oder gratis neu registrieren

Zodiac: Die Spur des Killers - Directors Cut - [BD Review]

Zodiac: Die Spur des Killers - Directors Cut - [BD Review]

Beitragvon seth1975 Mo 25. Aug 2008 18:01

Der Inhalt (9,5/10)

1968 nimmt eine grausame Mordserie in der Bay Area von San Francisco ihren Ausgang. Ein unbekannter Killer lauert verliebten Teenager-Pärchen auf und tötet sie. In Briefen an die Polizei und den San Francisco Chronicle nennt er sich Zodiac und brüstet sich mit seinen Taten. Als ein Teenager eine Attacke des Zodiac überlebt und er ihn als mysteriöse Figur mit einer schwarzen Maske beschreibt, bricht Panik in San Francisco aus. Dennoch hören die Morde so abrupt auf, wie sie begonnen haben. Doch der Zodiac schweigt nicht. Die Polizei, unter der Führung von Inspector David Toschi, heftet sich an die Fersen des Zodiac. Gleichzeitig startet der Illustrator Robert Graysmith eigene Ermittlungen. Der Fall wird für alle Beteiligten zur Besessenheit

Das Bild (9,5/10)

Das Bild bietet eine sehr sehr gute Qualität. Durchgehend gestochen scharfes Bild mit beeindruckender Tiefenwirkung, die ein durchgängig plastisches Bild bieten. Die Farben werden gut wiedergegeben und man fühlt sich zurückversetzt in die 70 er Jahre. Es gibt meiner Meinung nichts auszusetzen an dem Bild.

Der Ton (9/10)

Der Ton ist sehr gut abgemischt. Der Film ist eher sehr ruhig gehalten, aber die Stimmung des Films wird sehr gut wiedergegeben. Dabei kommen viele direktionale Effekte zum Einsatz. Praktisch jede Szene bietet gute Tondetails, die eine gute Surroundatmosphäre schaffen. Dabei sind die Dialoge stets bestens verständlich und sehr gut mit dem restlichen Soundmix ausbalanciert.

Special Features

Audiokommentare
Die Entschlüsselung von Zodiac
Die visuellen Effekte in Zodiac
Prävisualisierungen
Hier spricht der Zodiac
Der Hauptverdächtige: Sein Name war Arthur Leigh Allen

Das Fazit

David Fincher hat es wieder geschafft, mich zu begeistern. Nach Sieben, Panic Room oder The Game wieder ein Film der einen sehr guten Spannungsaufbau bietet und der die verzweifelte Suche nach dem Mörder gut wiederspiegelt. Man hat schon Mitleid mit den Ermittlern und freut sich über jene Verbissenheit, die Jake Gyllenhaal in seiner Rolle an den Tag legt. Daumen hoch für diesen leisen aber trotzdem sehr guten krimi!
Benutzeravatar
seth1975
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 297
Registriert: 15.09.2007
Wohnort: Oberhausen
-----------------------------------------
Danke erhalten: 6
-----------------------------------------
Player: Playstation3
-----------------------------------------
Display: LCD 42" Toshiba X3030
-----------------------------------------
Receiver: Onkyo TX-SR 705
-----------------------------------------
Filmsammlung: 2197 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------
PS3-Spiele: 2 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

Zurück zu Y Z # 0-9



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast