Du bist momentan als Gast angemeldet
Um Blu-rayler.de in vollem Umfang nutzen zu können, musst du dich einloggen oder gratis neu registrieren

Hellboy: Director´s Cut - [BD Review]

Hellboy: Director´s Cut - [BD Review]

Beitragvon seth1975 Sa 8. Dez 2007 17:30

Der Inhalt: (8/10)

Während des Zweiten Weltkriegs rettet Professor Bruttenholm, einen Jungen der aus der Hölle geboren wurde, um die Hölle auf Erden zu bringen. Doch unter dem Schutz vom Professor wird aus dem „Hellboy“ ein Beschützer der guten Seite. In seinem Kampf, wird er von dem Fischmann Abe und der pyroaffinen Liz unterstützt. Jedoch ahnen Sie nicht, dass der Feind aus alten Tagen, der Hellboy heraufbeschworen hat, zurückgekehrt ist, um seine Pläne von früher zu verwirklichen! Er will das Ende der Welt und dazu braucht er Hellboy!

Das Bild: (8/10)

Das Bild weist eine leichte körnigkeit auf und ein ziemliches Farbrauschen. Das Bild ist insgesamt recht dunkel und lässt Details verschwinden. Von der Bildschärfe gibt es größere Schwankungen. Teils Aufnahmen, die gestochen scharf sind und dann wieder Szenen, in denen unscharf wird. Jedoch sind die Details über den gesamten Film sehr gut zu erkennen!

Der Ton: (9,5/10)

Also was den Ton betrifft, so kann man nur sagen. Es kracht! Und das im positiven Sinne. Der ganze Film bietet ein sehr gut Soundkulisse. Alle Lautsprecher werden gefordert und geben jedes Umgebungsgeräusch perfekt wieder. Also was den Ton angeht, kann man nur von Referenz sprechen!

Special Features

Audio-Kommentar des Regisseurs
Hellboy: Die Saat Der Zerstörung
Entfallene Szenen
Vfx Visuelle Effekte
Make-Up und Belichtungstests mit Kommentar Guillermo Del Toro
Über die Geschichte und den Aufbau
Von Comics mit Scott McCloud

Fazit:

Ich kannte den Comic zum Film bisher noch nicht einmal vom Namen her und als ich las Ron Pearlman spielt die Hauptrolle, dachte ich: „Na das kann was geben“, aber der Film weiß zu unterhalten und darum geht es!
Benutzeravatar
seth1975
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 297
Registriert: 15.09.2007
Wohnort: Oberhausen
-----------------------------------------
Danke erhalten: 6
-----------------------------------------
Player: Playstation3
-----------------------------------------
Display: LCD 42" Toshiba X3030
-----------------------------------------
Receiver: Onkyo TX-SR 705
-----------------------------------------
Filmsammlung: 2197 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------
PS3-Spiele: 2 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

Re: Hellboy Director´s Cut - BD Review

Beitragvon Wasi Mi 9. Jan 2008 00:50

!xabu hat geschrieben:
seth1975 hat geschrieben: ... und als ich las Ron Pearlman spielt die Hauptrolle, dachte ich: „Na das kann was geben“, aber der Film weiß zu unterhalten und darum geht es!


Ron Perlman ist doch eh Kult ! :D
Super Besetzung !


Hrhr jup eine Fresse die man nicht so schnell vergisst! Lange hats gedauert bis Perlmans Potential endlich einen eigenen Film spendiert bekam. Erste Begegnung mit ihm auf der Leinwand war in Alien 4. Dort wusste er echt zu überzeugen. Obwohl man ausschau hielt nach neuen guten Rollen, reichte es ihm aber leider meistens nur in irgendwelchen B Movies die zweite oder dritte Geige zu spielen.

Ein ausnahmeschauspieler dessen erscheinung wohl in erinnerung bleibt :richtig:
Wasi
VIP
VIP
 
Beiträge: 185
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: Schweizerland
-----------------------------------------
-----------------------------------------
Player: Samsung BD 1400
-----------------------------------------
Display: Sharp LCD LC-52XL1E
-----------------------------------------
Receiver: Sony DB1080 QS
-----------------------------------------
Speaker: Bowers & Wilkins
-----------------------------------------
Filmsammlung: 23 Filme
Wunschzettel: 20 Filme
-----------------------------------------

Hellboy [BD-Review]

Beitragvon Ranya So 20. Jan 2008 15:04


Hellboy [BD-Review]


Bild


Studio: Sony Pictures Home Entertainment
Format: Director's Cut
FSK: 16 Jahre
Spielzeit: 132 Minuten
Genre: Fantasy
Produktion: 2004
Eschienen: 3. April 2007




Story & Meinung zum Film:

Er kommt aus der Hölle. Er wurde gerufen um das Fegefeuer auf Erden zu entfesseln.
Doch zu jener Zeit, als die dunklen Mächte kurz vor der einkehr waren, wurde er aus
den Klauen der Hölle grettet. Es ist der kleine Hellboy, der aus der Rotglut des
Feuers gerufen und geboren wurde. Sein Schicksal wendet sich vom Ächter der Menschheit
zum Kämpfer gegen das Böse. So kommt es eines Tages zum grossen Showdown...


Wie so oft in letzter Zeit, beliebt es den Filmemachern, Storys aus der Comic-Welt zu
verfilmen. So auch diesmal. Dabei ist die Geschichte nicht mal schlecht und die
Umsetzung relativ gut gelungen. Dennoch fehlt es dem Film am Spannenden Faden
oder einer aussergewöhnlich guten Idee. Somit kann sich der Film nicht von
anderen Comic-Verfilmungen absetzen.



Die Blu-ray:

Sony Pictures und damit auch Columbia Pictures, die ja hinter diesem Werk stecken,
machen ihre Sache recht gut. Das dunkelblaue Design von Hellboy passt gut zur Hülle.
Rückseitig sind wie immer alle nötigen Informationen zum Film abgedruckt. Das Inlay
wurde doppelseitig bedruckt und der Blu-ray liegt ein Booklet bei. Zur Ausstattung
des Booklet gehören durchnummerrierte Chapter und ein kleines "Making of...".

Aber seht selbst. --->

Bild


-------------------------------------------------
Übersicht::
  • Slimcover mit "open Klappe"
  • Inlay doppelseitig bedruckt
  • Booklet vorhanden
  • Werbebeilage
  • Kapitelübersicht vorhanden
  • 1 Blu-ray Disc

Wertung:
Fassen wir mal zusammen: Cover O.K., Booklet, Werbung , eine BD, alles inklusive. Das
ist die Ausstattung die man im Normalfall erwartet. Schafft aber nicht jedes Studio.
Deshalb ist hier die übliche Mittelwertung, 3 von 5 Punkten, zu vergeben.

-----> Bild





Das Menü:

So Teuflich wie der Film kommt das Hauptmenü nicht an. Dennoch versprüht es einen interessanten
animierten Charme. Es gibt keinen Punkt der schwächelt, aber auch keinen Punkt der negativ zu
werten wäre. Insgesamt solide. Die Navigationspunkte lassen sich gut lesen und ein funktionierendes
Popup-Menü ist ebenfalls vorhanden. Kritikpunkt ist auch hier die fehlendes Zeitangaben in der
Chapterauswahl.

Bild


Wertung:
Das Menü vermittelt den einen interessant animierten Eindruck. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Der Tatsache genüge getan, dass ein Hauptmenü implementiert wurde und auch das Popup-Menü seinen
dienst tut, kann man hier von einer Bewertung im mittleren Bereich ausgehen. 3 von 5 Punkten.

-----> Bild






Bildeindruck:

Nun aber ran an die Bild-Buletten Disziplin. Die Bildbewertung verspricht ein paar interesannte
Erkentnisse. Aber erst mal der technische Überblick.
-----------------------------------------------
  • 1x 50 GB Scheibe
  • Volle 1920x1080p
  • H.264 - Codiert
  • Format 16:9 / Vollbild

Die Bildtechnische Konstellation verspricht ein gutes Ergebniss. Und in der Tat: So ist es!
Gleich der erste Bildeindruck sagt: "Ja! Puh, ist das ein geiles Bild!". Da wollen wir uns
mal die Hände reiben, den das Review ist gerettet.

Schon gleich in der ersten Szene und dieser Eindruck wird sich den ganzen Film über halten,
wirkt das Bild wie pollierter Edelstahl von WMF. Es ist einfach keine, wenn auch vorhanden,
Filmkörnung auszumachen. Dadurch kommt ein sehr schönes Feeling auf, das durch eine Art
Dimensionalität verstärkt wird, wie es selten auf Blu-ray gibt.

Die Kombination, poliertes Bild und der Tiefenwirkung schafft eine plaszitiät die 100% in den
Referenz-Bereich von Fluch der Karibik hinein reicht. Die schauspieler, die Umbebung sind
jederzeit greifbar. Das ist natürlich der hervorragenden Schärfe zu verdanken. Die groben
Abgrenzungen sind extrem gut gelungen. Sogar die Detailschärfe kratzt am oberen Limit.

Die Ausleuchtung muss man auch gleich mit der Farbgebung erwähnen. Schafft es der Film eine
Farbliche Atmosphäre zu schaffen, die vom mediteranen Farben ins bräunliche ziehen, kommen
die jeweiligen Farbthemen der verschiedenen Szenen gut rüber. Die Dominanz der Farben sind
meist bläulich oder rot/braun. Ein Beispiel ist der knackig grüne Baum, mitten im kalten
Bild steht. Genau hier erkennt man die perfekte Ausleuchtung und die tolle Farbgebung.

Manchmal denkt man die Ausleuchtung wäre nicht 100%. Das liegt aber meines erachtens nicht
an dem Hellboay-release, sondern ist so gewollt. Darum gibt es hier euch keinen Punktabzug.


positive Details:
-------------------------
  • Plaszitität
  • Dimensionalität
  • HD-Effekt
  • Schärfewert
  • Farbgebung

negative Details:
-------------------------
  • keine Auffälligkeiten


Wertung:
Um es salob auszudrücken: Das Bild springt einem extrem in die Fresse! Das ist nicht normal!
Bei diesem Filmstreifen sollte man sich notieren: Referrenz in Plaszitität. Ganz klar, das
Bild sprengt alle Erwartungen und streicht alle zu vergebenen Punkte ein.

12 von 12 Punkten erreicht! Tja, das Bild ist die Hölle.

---> Bild

Wertung im Überblick:
-------------------------
  • Farbauflösung/Farbentreue: 3/3
  • Schärfe/Plaszitität: 3/3
  • Kontrastumfang: 3/3
  • Dimensionalität: 3/3
  • Kompressionsartefakte/Transfermängel: 0 ( kein Abzug )
  • Stilistische Filmmittel/Kinoäquvalent: 0 ( kein Abzug )

Bewertungsnonius:
  • Blu ---> 12 Punkte
  • Platin ---> 10-11 Punkte
  • Gold ---> 7-9 Punkte
  • Silber ---> 3-6 Punkte
  • DVD ---> 1-2 Punkte





Ton:

Getestet wurde mit der deutschen DD5.1-Tonspur:

Das reichhaltige Tonspurenangebot wird in der Regel nicht genutzt. Dennoch sollte es
hier positiv erwähnt werden. Die deutsche Tonspur lässt sich nicht lumpen. Sie wirkt
den ganzen Streifen über sehr füllig und present. Das passt zu dem Film. Hervorzuheben
sind die tiefen Subwoofer stösse, die der ganzen Sache den richtigen Kick geben.
Stimmen sind klar ortbar und verständlich.


Die Daten:
-------------------------
  • DD 5.1, englisch
  • DD 5.1, deutsch
  • DD 5.1, französisch
  • PCM 5.1, deutsch
  • PCM 5.1, englisch


WERTUNG:
Die Audiospur aus dem Hause Dolby lässt es ganz gut krachen. Für DD eine recht gute Leistung.
Der Tiefbass kommt wirklich gut an und man kommt in versuchung immer etwas lauter zu drehen,
weil es einfach spass macht. Ganz klar eine Solide Vorstellung.

Demnach 4 von 5 Punkten

---> Bild





Features & Extras, Sonstiges:

  • Kommentar Regisseur
  • Hellboy: Die Saat Der Zerstörung
  • Entfallene Szenen
  • Vfx Visuelle Effekte
  • Make-Up und Belichtungstests mit Kommentar Guillermo Del Toro
  • Über die Geschichte und den Aufbau
  • Von Comics mit Scott McCloud





Fazit:

Selbst wenn es der Film nicht schafft, den Zuschauer aus dem Sessel zu hauen, tut das
spätestens der Tiefbass oder die enorm gute Bildqualität. Es sei erwähnt, das Freunde
von Hellboy nicht drumherum kommen, einen Blu-ray Player zu kaufen. Und wer einen Blu-ray
Player hat, der sollte sich dringlichst Hellboy besorgen.

In diesem Sinne: Viel Spass beim Film.




Wer Interesse hat sich an der Diskussuion: "Beurteilung der Bildqualität" zu beteiligen,
der finden den passenden Thread zur in diesem Brett:
---> http://www.blu-rayler.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=571/viewtopic.php?f=3&t=571/viewtopic.php?f=3&t=571/viewtopic.php?f=3&t=571/viewtopic.php?f=3&t=571/viewtopic.php?f=3&t=571/viewtopic.php?f=3&t=571/viewtopic.php?f=3&t=571


---------------------------------------------------
Testequiptment:
TV: Toshiba 46" ZF 355 D (Full-HD)
Player: Playstation 3
Sound: Teufel Concept S + Pioneer VSX-915
Bild
Benutzeravatar
Ranya
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 464
Registriert: 16.10.2007
-----------------------------------------
Danke erhalten: 10
Danke vergeben: 2
-----------------------------------------
Player: PS3 - 40GB + LG BD 370
-----------------------------------------
Display: Epson EH-TW 5000
-----------------------------------------
Receiver: Marantz SR 6003
-----------------------------------------
Speaker: Teufel Concept S
-----------------------------------------
Filmsammlung: 83 Filme
Wunschzettel: 31 Filme
-----------------------------------------
PSN-ID: Ranya
PS3-Spiele: 7 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

Re: Hellboy [BD-Review der Woche]

Beitragvon iceman So 20. Jan 2008 15:16

Super Review :richtig: :richtig: :richtig: danke..nun freu ich mich auf meinen bestellten :abfeiern;
Benutzeravatar
iceman
Blu-rayler
Blu-rayler
 
Beiträge: 1350
Registriert: 12.12.2007
Wohnort: Bei Schweinfurt
-----------------------------------------
Danke erhalten: 13
Danke vergeben: 5
-----------------------------------------
Player: Samsung BD-P3600
-----------------------------------------
Display: Samsung UE55C6200
-----------------------------------------
Receiver: Onkyo TX SR 605 7.1
-----------------------------------------
Speaker: ELAC Cinema 6.1
-----------------------------------------
Filmsammlung: 274 Filme
Wunschzettel: 36 Filme
-----------------------------------------

Re: Hellboy [BD-Review der Woche]

Beitragvon Killermuecke So 20. Jan 2008 16:13

Das ist mal ein Review :gross:

Wenn, dann bestelle ich ihn aber bei amazon.com (mit deutschem Ton) :D
Benutzeravatar
Killermuecke
Blu-rayler
Blu-rayler
 
Beiträge: 6336
Registriert: 09.08.2007
Wohnort: Hessen
-----------------------------------------
Kommentare: 1
Danke erhalten: 37
Danke vergeben: 118
-----------------------------------------
Player: Sony BDP-S300E
-----------------------------------------
Display: Samsung LCD 40" 1080p
-----------------------------------------
Filmsammlung: 56 Filme
Wunschzettel: 82 Filme
-----------------------------------------

Re: Hellboy [BD-Review der Woche]

Beitragvon Wasi So 20. Jan 2008 18:14

Super Review Ranya! Klasse gemacht.

Jedoch habe ich mir schon ein paarmal die frage gestellt wie du bewertest:
* Farbauflösung/Farbentreue: 3/3
* Schärfe/Plaszitität: 3/3
* Kontrastumfang: 3/3
* Dimensionalität: 3/3
* Kompressionsartefakte/Transfermängel: 0 ( kein Abzug )
* Stilistische Filmmittel/Kinoäquvalent: 0 ( kein Abzug )

Wie stellst du das fest? Ist es deine reine Visuelle eingebung die sich je nach gemütszustand etwas positiv oder negativ auf den zu testenden Film auswirkt oder hast du da ein Testequipment dessen ergebnis nicht von Menschlicher "Schwäche" verfälscht wird?
(Bitte nicht im negativen sinn verstehen, da ich deine Reviews als vorbild sehe versuche ich diesen Qualitätstandard :richtig: ebenfalls in meinen reviews einzuführen)

Vorallem das letztere deiner Kriterien Kinoäqevalent kann ich nicht ganz nachvollziehen da im Kino anderes Equipment inkl. Kontraststeigernde Einrichtung und die Spezial-Beamer doch etwas anders "Ticken", als unsereines zur verfügung stehendes LCD-TV`chen. Auch Kontrastumfang ist ein weitreichender Begriff. Ich wäre froh wenn du da etwas ins Detail gehen könntest ;)

Sonst wie gesagt ein Referenz-Review :lechz;
Mfg Wasi
Wasi
VIP
VIP
 
Beiträge: 185
Registriert: 16.10.2007
Wohnort: Schweizerland
-----------------------------------------
-----------------------------------------
Player: Samsung BD 1400
-----------------------------------------
Display: Sharp LCD LC-52XL1E
-----------------------------------------
Receiver: Sony DB1080 QS
-----------------------------------------
Speaker: Bowers & Wilkins
-----------------------------------------
Filmsammlung: 23 Filme
Wunschzettel: 20 Filme
-----------------------------------------

Re: Hellboy [BD-Review der Woche]

Beitragvon iceman So 20. Jan 2008 19:43

Killermuecke hat geschrieben:
Wenn, dann bestelle ich ihn aber bei amazon.com (mit deutschem Ton) :D


habe ich auch gemacht, bin mal gespannt wann er ankommt, versandbestätigung hab ich längst bekommen :D
Benutzeravatar
iceman
Blu-rayler
Blu-rayler
 
Beiträge: 1350
Registriert: 12.12.2007
Wohnort: Bei Schweinfurt
-----------------------------------------
Danke erhalten: 13
Danke vergeben: 5
-----------------------------------------
Player: Samsung BD-P3600
-----------------------------------------
Display: Samsung UE55C6200
-----------------------------------------
Receiver: Onkyo TX SR 605 7.1
-----------------------------------------
Speaker: ELAC Cinema 6.1
-----------------------------------------
Filmsammlung: 274 Filme
Wunschzettel: 36 Filme
-----------------------------------------

Re: Hellboy [BD-Review der Woche]

Beitragvon Ranya Mi 23. Jan 2008 01:32

@wasi
Nein ich habe hier kein High-Tech Equiptment zur Bild und Tonanalyse stehen.
Wir hier im Forum, haben mal versucht Eckpunkte für die Bewertung einer Blu-ray zu erstellen.
Um genau zu sein, haben wir es nicht nur versucht, sondern sind auch ein Stück weit gekommen.
Leider verlaufen solchen Diskusionen meist im Sand. Dennoch versuche ich mit den Ergebnissen
zu arbeiten. Es ist nicht so einfach wie man sich das vorstellt. Erst bei der Anwendung tauchen
die Fehler auf. Subjektiv ist man aber immer, auch dann wenn man versucht fair zu bleiben.

Wenn man versucht fair zu urteilen, besteht die Möglichkeit erst zu sehen welche Massstäbe
es gibt. Ein Massstab für Plaszitiät könnte beispielsweise der Film "Hellboy" sein. Klar, dann
rutschen aber andere Titel stark nach unten ab. Ob man das wirklich so will? Eigentlich schon.

Ich empfehle dir für klärung weiterer Fragen diesen Thread:
http://www.blu-rayler.de/forum/viewtopic.php?f=3&t=571&start=0&st=0&sk=t&sd=a/viewtopic.php?f=3&t=571&start=0&st=0&sk=t&sd=a
Bild
Benutzeravatar
Ranya
Inventar
Inventar
 
Beiträge: 464
Registriert: 16.10.2007
-----------------------------------------
Danke erhalten: 10
Danke vergeben: 2
-----------------------------------------
Player: PS3 - 40GB + LG BD 370
-----------------------------------------
Display: Epson EH-TW 5000
-----------------------------------------
Receiver: Marantz SR 6003
-----------------------------------------
Speaker: Teufel Concept S
-----------------------------------------
Filmsammlung: 83 Filme
Wunschzettel: 31 Filme
-----------------------------------------
PSN-ID: Ranya
PS3-Spiele: 7 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

Re: Hellboy [BD-Review der Woche]

Beitragvon McFly Fr 22. Feb 2008 03:23

Killermuecke hat geschrieben:Das ist mal ein Review :gross:

Wenn, dann bestelle ich ihn aber bei amazon.com (mit deutschem Ton) :D


Hallo wenn Du die Möglichkeit hast, dann bestelle Dir den aus den USA. Der hat dort deutschen Ton und kostet auch nur die Hälfte. Habe mir meinen von dort mitgebracht und habe knapp 13€ bezahlt. Also wenn Du ein günstiges USA Angebot siehst greif zu. Ist Code A/B/C.

Und ja der Film ist der Knaller in allen belangen. Fand den auf DVD schon geil, abe rauf BD kickt der richtig ass.

McFly
Benutzeravatar
McFly
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 15
Registriert: 12.02.2008
Wohnort: Flensburg
-----------------------------------------
-----------------------------------------
Player: PS3/60GB
-----------------------------------------
Display: Hitachi 55 Zoll Plasma
-----------------------------------------
Receiver: Yamaha
-----------------------------------------
Filmsammlung: 10 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------

Re: Hellboy: Director´s Cut - [BD Review]

Beitragvon luemmelchris Mi 17. Sep 2008 09:02

Ich habe ihn mir gestern angeschaut und muss sagen, generell stimme ich voll zu, tolles Bild und der Bass ist der Hammer. Was mir aber aufgefallen ist: zB als die Agenten mit den posierlichen Tieren kämpfen oder die Wachen des Museums auf sie schiessen fallen die Geräusche der Schüsse irgendwie total flach aus.. nicht wirklich räumlich.. :hmmm
Benutzeravatar
luemmelchris
Blu-rayler
Blu-rayler
 
Beiträge: 1185
Registriert: 08.10.2007
Wohnort: Speyer
-----------------------------------------
Kommentare: 4
Danke erhalten: 43
Danke vergeben: 3
-----------------------------------------
Player: Sony PS3
-----------------------------------------
Display: Sharp 52´ XL2 LCD
-----------------------------------------
Receiver: Onkyo 905 + Parasound 806 Enstufe
-----------------------------------------
Speaker: Parasound SR1 u. 2 + B+W650 (5.1 System)
-----------------------------------------
Filmsammlung: 285 Filme
Wunschzettel: 13 Filme
-----------------------------------------


Zurück zu G H I



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast