Du bist momentan als Gast angemeldet
Um Blu-rayler.de in vollem Umfang nutzen zu können, musst du dich einloggen oder gratis neu registrieren

Die Zukunft von Blu ray?

Firmwares, Umbauten, Anleitungen, etc.

Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Huepfer Do 13. Okt 2011 20:13

angeblich laut einigen Verkäufern sind die zahlen weit hinter den Erwartungen im Verkauf auch bei 3 D
das nächste System soll mehr auflösung bieten und filme in scheckkartengröße haben.
was wißt ihr darüber?
Huepfer
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: 13.10.2011
-----------------------------------------
Kommentare: 2
-----------------------------------------
Player: Pioneer BDP-51FD
-----------------------------------------
Display: Plasma Pioneer 428xd
-----------------------------------------
Receiver: humax icord 1000
-----------------------------------------
Speaker: keine
-----------------------------------------
Filmsammlung: 0 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Tabernus Do 13. Okt 2011 22:53

Gibts dazu auch einen Namen des "Nachfolgers"?

Wie du richtig erkennst, ist die Blu-ray noch nicht einmal so weit etabliert, dass die Masse der Bevölkerung schon für einen Nachfolger bereit wäre.

Schaut man sich dann die Verbreitung von HDTV allgemein an wirds noch düsterer. Wenn du mir Zahlen und Fakten nennen kannst, lasse ich mich aber gern vom Gegenteil überzeugen ;) Ich denke aber von einem Nachfolger sind wir noch Lichtjahre entfernt, außer Toshiba versucht es noch mal mit mit einem eigenen Produkt :rofl:
Benutzeravatar
Tabernus
Blu-rayler
Blu-rayler
 
Beiträge: 2844
Registriert: 05.12.2007
-----------------------------------------
Kommentare: 699
Danke erhalten: 353
Danke vergeben: 1625
-----------------------------------------
Player: Playstation 4
-----------------------------------------
Display: Samsung UE-50 ES 6710
-----------------------------------------
Receiver: Denon AVR-1713
-----------------------------------------
Speaker: Teufel Theater 100
-----------------------------------------
Filmsammlung: 399 Filme
Wunschzettel: 283 Filme
-----------------------------------------
PSN-ID: Tabernus
PS3-Spiele: 15 Spiele
Wunschzettel: 2 Spiele
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon -LaRrY- Fr 14. Okt 2011 20:53

Gerüchte diesbezüglich gibts ja schon viele.

Einerseits versuchen Sony und Co sich an "Download Only" Geräten, Spielen und Medien, andererseits nutzt man aber das bisher mögliche nur selten aus.
Ein neues "HD" wurde von Sony auch schon mal mit Gran Turismo 5 vor längerer Zeit getestet....

Meine Sicht der Dinge:

Blu-ray ist momentan groß im Kommen. Durch den 3D Boom herrscht allerdings Verwirrung und vielerseits auch Zorn gegenüber der Industrie. Verständlich, denn wer 1080p und Blu-ray in entsprechender Qualität schauen möchte kam im Durchschnitt nie mit weniger als 3-5.000€ Budget aus. Dieses Budget wurde dann durch 3D quasi zunichte gemacht und jetzt soll man wieder Geld ausgeben für Shutter 3D, damit dann in 1-2 oder 3 Jahren die ersten Massenmarkt tauglichen "Real 3D ohne Brille" Geräte mit HDMI 1.X erscheinen und wieder alles für die Katze ist.....
Hinzu kommt noch das viele Publisher von Filmen XX verschiedene Neuauflagen rausbringen bei denen eigentlich gar nichts anders ist, ausser vielleicht das Cover. Desweiteren gibts nun bei den Major Firmen noch eine auffällige Anzahl an Pannen (Herr der Ringe usw).
Positiv hingegen ist das man aus den anfangsproblemen langsam aber sicher raus kommt (Film XY läuft auf Player Z nicht), aber irgendwie scheints auch da Hersteller zu geben bei denen nicht jede Blu-ray abspielbar sein muss (LG z.B.).

Das alles ist leider nicht gerade "Befürworter" der Blu-ray. Viele sagen sich aber auch "Hab ich mitter DVD durchgemacht, nochmal mach ich das nicht durch". Auch nachvollziehbar das ganze.... ärgerlicher wirds dann wenn man in Deutschland oder als nicht ENG/US sprachiger Mensch in synchronisierten HD Genuss kommen möchte. Hier schwächeln meiner Meinung nach alle Vorstandsmitglieder der Blu-ray Organisationen indem sie immer noch sagen: Ja, HD Ton ist Pflicht, aber nunmal nur in Englisch.... ganz zu schweigen von den "Ich schau Blu-ray auf ner Röhre mit TV Lautsprecher Sound" Leuten die sagen "Wozu Blu-ray? Ist teuer und so dolle sind die auch nicht".

Zukunftsprognosen kann man keine Stellen, die Blu-ray hat aber sicherlich noch nicht ausgedient. Betrachtet man die Tatsache das schon 100GB und mehr in der Mache sind. Wie lange und stabil sich das Medium allerdings halten wird...... das weis keiner so wirklich.

Und was Taber da sagt ist gar nicht so abwegig. Ich kann mir vorstellen das - wenn MicroSoft und Google oder andere Großkonzerne sich nen Medium sichern und auf den markt bringen - die Blu-ray ganz schnell starke Konkurrenz bekommt :)


Mfg. -LaRrY-
Marantz SR 6005
Infinity Kappa 8.1i Front
Teufel M 420C Center
Teufel M 420R Surround
Teufel M 2200SW Sub
Panasonic DMP-BDT500
Panasonic TX-P50STW50
Benutzeravatar
-LaRrY-
Blu-rayler Team
Blu-rayler Team
 
Beiträge: 2733
Registriert: 06.02.2008
Wohnort: Niederrhein
-----------------------------------------
Kommentare: 611
Danke erhalten: 284
Danke vergeben: 39
-----------------------------------------
Player: Panasonic DMP-BDT500
-----------------------------------------
Display: Panasonic TX-P50STW50 - Sanyo PLC-XU84
-----------------------------------------
Receiver: Marantz SR 6005 - Champagner
-----------------------------------------
Speaker: Infinity Kappa 8.1i
-----------------------------------------
Filmsammlung: 253 Filme
Wunschzettel: 7 Filme
-----------------------------------------
PS3-Spiele: 4 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Tomcat2003 Sa 15. Okt 2011 12:49

Ich weiß nicht ob es LG war aber auf der IFA wurde ein LED-Flachbildfernseher vorgestellt, der eine 4k Auflösung hat. Die Größe der Bilddiagonale war um die 50 Zoll.

Zudem zeigt das Gerät für bis zu 5 Personen ihr eigenes 3D-Bild (in 720p) ohne Brille! Ein Sensor überwacht die Position der Zuschauer und kann entsprechend die Bilder für die jeweilige Person so zeigen, das sie einen perfekten "Blickwinkel" auf das Bild haben. Natürlich ist die Voraussetzung, das sich die Personen VOR dem Bildschirm (z.B. auf einem Sofa) befinden.

Im Dezember diesen Jahres soll es auf den Markt kommen.

Das habe ich vor 2 Wochen in der Zeitung "Rheinpfalz" gelesen.

Ich schätze das die Blu-ray als Medium noch nicht ausgedient haben kann, da die Speicherkapazität um ein vielfaches erhöht werden kann (durch mehrere Layer). Filme auf (Scheckkartengröße) Speicherkarte (?) kann ich mir nicht vorstellen, da entsprechend großer Speicherplatz auf den Karten vorhanden sein muss. Sie werden zwar auch immer billiger aber wenn ein Film in 4k und 3D (und vielleicht noch deutschen HD-Ton) drauf soll, müsste die Speicherkarte 60 GB und mehr haben. Und große Speicherkarten sind eben ziemlich teuer. Da kostet ein Film um die 50 Euro...

Eher wird in Deutschland HDTV und 54 Mbit DSL standart sein (außer in Ballungsgebieten) bevor die BD abgelöst wird. Musik kann man ja immernoch auf CD kaufen und wie alt ist dieses Medium? Und die DVD gibts auch noch...
Benutzeravatar
Tomcat2003
Blu-rayler
Blu-rayler
 
Beiträge: 1270
Registriert: 25.10.2008
-----------------------------------------
Kommentare: 660
Danke erhalten: 98
Danke vergeben: 22
-----------------------------------------
Player: Samsung HT-D5500
-----------------------------------------
Display: Samsung UE40D7090
-----------------------------------------
Receiver: Samsung HT-D5500
-----------------------------------------
Speaker: Samsung 5.1
-----------------------------------------
Filmsammlung: 444 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------
PS3-Spiele: 12 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Huepfer Sa 15. Okt 2011 17:42

naja die purple Ray soll kommen, 3 D hält sich nicht, die Verkaufszahlen von Blu Ray sind auch nicht groß
noch dazu eine Blu Ray ohne Steelbook wie DVd und ohne zusatzmaterial wird glaube ich nicht so erfolgreich bleiben
Huepfer
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 28
Registriert: 13.10.2011
-----------------------------------------
Kommentare: 2
-----------------------------------------
Player: Pioneer BDP-51FD
-----------------------------------------
Display: Plasma Pioneer 428xd
-----------------------------------------
Receiver: humax icord 1000
-----------------------------------------
Speaker: keine
-----------------------------------------
Filmsammlung: 0 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Tomcat2003 So 16. Okt 2011 10:29

3D ist noch in den Kinderschuhen (z.B. zu geringer Blickwinkel), was das Heimkino angeht. Auch wenn es schon viele Geräte gibt.

Außerdem, wie Larry schon geschrieben hat, haben viele Leute VOR 3D ihre Heimkino-Ausstattung gekauft, da die LCD und Plasma Geräte durch die veröffentlichung der LED Geräte ziemlich günstig wurden.

Und wer kauft sich schon alle 2 Jahre eine neue Heimkinoanlage, nur weil es was neues gibt?

Für viele Leute ist es auch ausreichend, sich eine hochskalierte DVD anzuschauen, anstatt auf Blu-ray umzurüsten. Die wollen sich nur ab und zu einen Film ansehen. Solche Film-Freaks wie uns gibt es noch zu wenige ^^
Benutzeravatar
Tomcat2003
Blu-rayler
Blu-rayler
 
Beiträge: 1270
Registriert: 25.10.2008
-----------------------------------------
Kommentare: 660
Danke erhalten: 98
Danke vergeben: 22
-----------------------------------------
Player: Samsung HT-D5500
-----------------------------------------
Display: Samsung UE40D7090
-----------------------------------------
Receiver: Samsung HT-D5500
-----------------------------------------
Speaker: Samsung 5.1
-----------------------------------------
Filmsammlung: 444 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------
PS3-Spiele: 12 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Limbohuber Mo 17. Okt 2011 12:00

Blu-rays werden sich erst dann wirklich durchsetzen, wenn das Medium DVD komplett vernachlässigt wird, sprich nicht mehr existent ist. (Europa hat ja nun auch endlich begriffen, das MCs nicht mehr der Beat sind ;) )

Mit der Abschaltung des Standard-TVs nächsten Jahres, kann es hier noch einmal nen Ruck geben, hin zu HDTV.
Dann müssten die privaten zum Beispiel auch mal sagen: HDTV - kein Thema ! Und auch noch kostenlos und nicht € 50,00 pro Jahr (ja, schon klar, das bekommen die Privaten nicht.....)

Dafür, daß alle Welt HDTV als total geil propagiert, wird das Thema viel zu stiefmütterlich behandelt. Und somit schaffen die Firmen sich min. ein hauseigenes Problem.

Beispiel Warner / Sucker Punch. Willste den Extended Cut - dann greif zur blu-ray (okay, Tonprobleme mal außen vor). Willste den nicht, reicht dir auch die DVD. Das hochgerechnete Bild ist übrigens auch net so übel (sofern HD Geräte vorhanden) und rummsen tut's auch ganz ordentlich.
Also - warum soll ich mir da unbedingt die blu-ray holen ?

Gegenbeispiel: Autoindustrie. Guck mal, da kommt der neue Golf. Den alten bekommste net mehr. Kauf dir den neuen gefälligst (Ausnahme hier: Opel, die im Januar den alten und neuen Zafira anbieten *kopfschüttel*).

Dazu halt, wie schon erwähnt, wird das Medium in der Mehrzahl nicht wirklich ausgenutzt, siehe HD-Ton.
Das schreckt den einen oder anderen sicherlich auch noch ab. "Warum soll ich mir was kaufen, was nicht ausgereift ist?"
Das es anders geht zeigt imho die Star Wars Box.

3D hat in der Tat ein Scheißtiming hingelegt. Da hilft auch kein Avatar - den man noch nicht einmal regulär auf BD kaufen kann.
Sprich der Referenzfilm, der 3D wieder salonfähig gemacht hat, ist nur auf dem Sekundärmarkt für teure Asche zu bekommen.
Wer sich den "Gag" ausgedacht hat..... :strafe:
Dazu noch die unterschiedlichen Standards, wobei es hier nun auch kooperation geben soll/wird. Plus Kosten für die Brille(n).

Was auch abeschreckend wirkt, könnte auch der Netzwerk-Aspekt sein. Alles kannste ins Heim-Netzwerk einbinden. Nur keiner sagt dir wirklich wie. Wenn man davon nicht etwas Ahnung hat, ist der Otto-Normal-Verbraucher damit überfordert.
Anschliessen, einschalten, läuft alles. Keine Dongles, etc. Die Geräte müssen das Netzwerk selbst erkennen und sich dort anmelden (können). Dann passt das schon eher imho.

Last but not least: Die Heimkino-Anlage als Kostentreiber.

Fazit: BD braucht min noch 2-3 Jahre um sich voll zu etablieren. Es sind aber mMn die Vertreiber an der Reihe das Medium a) voll auszunutzen und b) entsprechend attraktiv an den Markt und Mann (Frau) zu bringen.

Hier noch mal nen Link zum Thema inkl 3D: http://www.bluray-3d.de/news/2242/steigendes-interesse-an-den-blu-ray-heimkinosystemen-und-3d.html?XTCsid=8a1b703dccc34e43a3bfd4dc9d7d11cd
Benutzeravatar
Limbohuber
Blu-rayler
Blu-rayler
 
Beiträge: 1767
Registriert: 14.02.2011
-----------------------------------------
Kommentare: 246
Danke erhalten: 164
Danke vergeben: 109
-----------------------------------------
Filmsammlung: 368 Filme
Wunschzettel: 0 Filme

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon -LaRrY- Mo 17. Okt 2011 20:10

Dein Beispiel mit der Autoindustrie ist ziemlich gelungen ;) sogar genau mein Diskussionsgebiet Nr. 1 :D

Nur mit dem Hintergedanken das man einem hier "neues" verkaufen will, was im Prinzip schon alter Käse ist.

Aber auch dort gibts solche Probleme, kurzes Beispiel aus dem Bereich "Scheinwerfer/Leuchtmittel". Tagfahrlicht gibts von vielen Herstellern ab Werk oder optional als Zusatzfeature. LED Scheinwerfer sollen - glaubt man Audi - nun der große Renner sein, kosten ein Vermögen und rentieren sich. Toll das BMW keinen Monat nachdem der erste Serienwagen mit LED Scheinwefer (bitte nicht mit Rückleuchten verwechseln!) angeboten wird direkt sagt: Ätsch, wir haben schon den Nachfolger in der Entwicklung (aber nichtmals LED Scheinwerfer verbaut :shocking: ) undzwar die Laser Scheinwerfer.....

Nochn geniales Beispiel: Start-Stop-Automatik. Ist nun der absolute Renner, "Top-Modern" und für jeden Trendsetter - der natürlich alles auf Öko satteln muss - nicht mehr wegzudenken. Top Modern? Die erste Start-Stop-Automatik gab es 1985 in nem VW Passat glaube ich. Dort zwar nicht vollelektronisch aber mittels "Taster" am Blinker konnte man den Motor abstellen und beim Kupplungstreten ging er - automatisch! - an. Genau das selbe Prinzip der heutigen "Top Modern" Start-Stop-Automatik, einzig das sie automatisch ausgeht ist neuer.... aber dafür über 35 Jahre Entwicklung??? Paradox wie ich finde :D und spaßig allemale wenn man den Wagen mal abwürgt und sofort die Start Stop anspringt und den Wagen gut und gerne mal X Meter vorwärts schiebt ;) spreche aus Erfahrung da ich inner KFZ-Branche arbeite und mit sowas häufiger zu tun habe (Thema: Auf einmal ruckte der in den Wagen vor mir....).

Aber es gibt viele Hersteller die es mit ihren "Neuen" Modellen übertreiben. Man bedenke mal wie lange der Golf 1, 2 und 3 auf dem Markt waren. Und seit kA 2000 gibts nun schon fast 4 neue Modelle im Bereich Golf (Golf+ und andere Varianten außen vorgelassen). Und was ist es im Prinzip? Das was man früher als "Facelift", Phase 2, Version 2 oder wie auch immer der Hersteller es nun nennt verkauft hat.
Und genau so verhält sich das mit dem Blu-ray Markt bei einigen Firmen auch. Gibt einige Studios - Warner z.B. - die ne "DVD" als Blu-ray verkaufen wollen. Aber nicht nur Warner macht das so..... gibt genug Beispiele für miserable Umsetzungen, leider. Nicht jede überarbeitete Blu-ray kann Filme wie Avatar oder Final Fantasy VII übertreffen, verlangt glaube ich auch keiner, aber wenn man sich anschaut was vernünftige Restaurierung (Spiel mir das Lied vom Tod, Star Wars und andere Klassiker) so schaffen ist es ein so traurig es auch klingen mag, Armutszeugnis das ein Film der 40 Jahre und Älter ist fast genau so aussieht wie ein Film der 20 Jahre alt ist..... ich denke mal dort ist der Hauptknackpunkt.

Die Preispolitik hat sich ja im letzten Jahr und diesen Jahr erheblich verbessert, Konkurrenz zwischen Online-Shops und Lokalen Händlern (also Amazon und MM/Saturn Grp) besteht auch und das fördert für beide Seiten die Absätze, aber voralledingen das Interesse. Wenn man in nem MM statt Avatar oder Animationsfilmen (ist klar, beste Qualität zieht die meisten Käufer an) mal Hero oder Interview mit einem Vampir oder einen der zig vermurksten Filme bringen würde.... die Nachfrage würde sehr sehr schnell in den Keller gehen. Und das ist das Problem: Die Technik wird verkauft, der Kund hat noch genau das Bild von Ice Age, Avatar, Ratta-dings-bums oder ner Demo Disc vor Augen und legt dann ne "Quali Gurke" ein, wird unzufrieden was im schlimmsten Falle in "Ne, für sowas geb ich doch nicht mehr Geld aus, sch*** HD" endet.

HDTV...... in meinen Augen der größte Witz. Die Großkonzerne werben mit "Präsentiert in Dolby Digital" vor nem Film und... tatarata: Dolby Stereo. Der Überflieger was die Soundqualität und co angeht. Da hat die Werbung - welche eh mittlerweile vom Film abrupt unterbrochen wird - mehr Dynamik und Qualität als der "Blockbuster am XY Tag". HDTV wäre eigentlich ne schicke Sache, aber bis wir wie in Japan wirklich alles in 720p sehen können.... werde ich vermutlich schon um einiges älter sein und dem Nachfolger der Blu-ray die Pforten öffnen.
Man überlege sich mal wie lange man damals gebraucht hat bis das man sich auf 16:9 eingestellt hat...

Naja, genug geredet für den Moment ;) ich geh vor den TV bei dem übrigens seit über einem Jahr kein "FreeTV Kabel" mehr eingesteckt war :richtig:


Mfg. -LaRrY-
Marantz SR 6005
Infinity Kappa 8.1i Front
Teufel M 420C Center
Teufel M 420R Surround
Teufel M 2200SW Sub
Panasonic DMP-BDT500
Panasonic TX-P50STW50
Benutzeravatar
-LaRrY-
Blu-rayler Team
Blu-rayler Team
 
Beiträge: 2733
Registriert: 06.02.2008
Wohnort: Niederrhein
-----------------------------------------
Kommentare: 611
Danke erhalten: 284
Danke vergeben: 39
-----------------------------------------
Player: Panasonic DMP-BDT500
-----------------------------------------
Display: Panasonic TX-P50STW50 - Sanyo PLC-XU84
-----------------------------------------
Receiver: Marantz SR 6005 - Champagner
-----------------------------------------
Speaker: Infinity Kappa 8.1i
-----------------------------------------
Filmsammlung: 253 Filme
Wunschzettel: 7 Filme
-----------------------------------------
PS3-Spiele: 4 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

folgende User möchten sich bei -LaRrY- bedanken:: [Anzeigen]

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Tomcat2003 Di 18. Okt 2011 12:14

Also zu beginn möchte ich mal kurz zu einer verpassten Gelegenheit der Autoindustrie abschweifen:

Nachdem 1886 das Automobil erfunden wurde, kam ein paar Jahre später das Elektroauto! Kein Verbrennungsmotor, kein lästiges ankurbeln (war für die Frauen viel besser). Doch dann kam der elektrische Anlasser und das Elektroauto verschwand von der Bildfläche. So um 1900 rum erfand Porsche den ersten Hybrid und man lachte ihn aus. Das hätte keine Zukunft und bla.

Was kommt heute Stück für Stück auf den Automarkt? Woran wird seit Jahren geforscht und entwickelt? Genau daran!

So verpasste man auch in Deutschland, den Start den Flächendeckenden DVB-T (wie es ihn z.B. in Frankreich gibt). HDTV gibt es fast nur über Pay-TV (Sky, Kabel Deutschland, Kabel BW, ...) und über Satellit darf man, für einen kleinen Aufpreis, ein paar Privatsender in HD sehen. Die Technik ist doch da, und das seit Jahren. Sie wird nur nicht so genutzt.

Ich weis noch, als ich mir 2008 meinen Flachbildfernseher gekauft habe, da kam so (ganz) langsam das 16:9 als Standartformat. Der Vorteil des 40 Zoll Gerätes (im vergleich zu vorherigen 51 cm) war damals eigentlich nur, das man das Kleingedruckte in der Werbung endlich mal lesen konnte. Geschweige denn manch geschriebenes in PS3-Spielen.

Wie war denn der Start der DVD? Meine erste DVD war "Der Sturm" und hat mich satte 54 DM gekostet. Eine VHS-Kasette kostete damals um die 25 DM. Die Preise der Blu-ray waren zu beginn auch ziemlich hoch und etwa gleich mit dem Preis der nagelneuen DVDs. Mittlerweile bekommt man BDs relativ bis ziemlich günstig.

Die Geräte spielen auch eine Role. Ich habe für meinen Fernseher 1700 Euro gezahlt. Ein LCD 40 Zoll. Heute bekommt man 40 Zoll, LED, 3D für 500 Euro (je nach angebot).

Die Preise, als LED auf den Markt kam, sind auch gut gesunken. Dann kam 3D und die Preise der LED Geräte ging auch runter. Und wer nicht irgendwo im Vorstand sitzt oder sonst wie gut betucht ist, der kann sich nicht immer neue Geräte kaufen. Viele Leute warten auch auf neuere Technik der Geräte. Doch die warten dann ewig...

Ich bin einfach der Meinung, das die Blu-ray einfach noch ein paar Jahre braucht. Wie Larry schon schrieb, sind manche Studios nicht fähig, das einzuhalten, was die Blu-ray verspricht. Bild UND Ton in HD. Zu 99,95% ist auf jeder BD einer amerikanischen Produktion englischer HD-Ton dabei. Doch auf von mir geschätzten 45 - 55% ist deutscher HD-Ton dabei. Wobei es langsam aber sicher zunimmt.
Benutzeravatar
Tomcat2003
Blu-rayler
Blu-rayler
 
Beiträge: 1270
Registriert: 25.10.2008
-----------------------------------------
Kommentare: 660
Danke erhalten: 98
Danke vergeben: 22
-----------------------------------------
Player: Samsung HT-D5500
-----------------------------------------
Display: Samsung UE40D7090
-----------------------------------------
Receiver: Samsung HT-D5500
-----------------------------------------
Speaker: Samsung 5.1
-----------------------------------------
Filmsammlung: 444 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------
PS3-Spiele: 12 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Rachlust So 8. Apr 2012 15:51

Das Geld sitzt aber auch nicht mehr so locker wie früher und DVD´s haben mit der leichten kopierbarkeit das moralische Denken vieler umgekrämpelt. Dazu kommt noch das jeder meint MyVideo und Kino.to langen doch.

Kenne viele die Argumentieren "Man gugt einen Film doch eh nur einmal dann kennt man diesen doch".

Diese Menschen werden immer mehr und somit bleibt logischerweise der Umsatz weg.

Eine Freundin von mir Argumentiert ebenfalls das Sie zwischen Blu und DVD keinen unterschied sieht... mittlerweile weiß ich auch warum. Die Glotze steht ca 5 Meter weg vom Sofa!

Das Qualitätsbewustsein und moralische Denken sind großteils Schuld das Umsätze ausbleiben
Heute ist ein guter Tag zum nerven :)
Benutzeravatar
Rachlust
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 38
Registriert: 26.07.2009
Wohnort: Wörth, am Rhein
-----------------------------------------
Kommentare: 34
Danke erhalten: 6
-----------------------------------------
Player: Playstation 3 Slim
-----------------------------------------
Display: Sony Bravia 46hx755
-----------------------------------------
Receiver: Denon AVR-1312
-----------------------------------------
Speaker: Teufel Motiv 6
-----------------------------------------
Filmsammlung: 72 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------
PSN-ID: Rachlust
PS3-Spiele: 0 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

folgende User möchten sich bei Rachlust bedanken:: [Anzeigen]

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Hypothenuse So 8. Apr 2012 18:43

Ja der Trend geht wirklich immer mehr zum Streaming, Sprich maxdome etc. Die Qualität spielt für den Großteil des Publikums leider nur eine sehr untergeordnete Rolle. Das macht sich auch vor allem beim Verkauf von TV-Geräten bemerkbar. Hier zählt inzwischen ausschließlich das Design. Umso flacher und glänzender, desto besser. Deshalb werden auch merh LEDs als Plasmas verkauft. Kaum einer interessiert sich dabei noch für die Qualität des Gerätes.

In den USA und Japan sieht die ganze Sache da schon wieder ganz anders aus. Dort werden bereits TV Geräte mit Lasertechnik verkauft, aber da ist eben der Markt ein ganz anderer als hierzulande.

Der Nachfolger von HD ist übrigens UHD und dafür wird dann sicher ein neues Medium benötigt, da etwa mit viermal höherer AUflösung gearbeitet wird. Experten rechnen etwa um 2020 mit der Einführung in Deutschland. Also noch etwas Zeit für uns alle, die Blu-ray zu genießen :)
Benutzeravatar
Hypothenuse
Blu-rayler Team
Blu-rayler Team
 
Beiträge: 620
Registriert: 03.01.2012
Wohnort: Zeuthen
-----------------------------------------
Kommentare: 636
Danke erhalten: 198
Danke vergeben: 13
-----------------------------------------
Filmsammlung: 30 Filme
Wunschzettel: 19 Filme
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon -LaRrY- Mo 9. Apr 2012 11:26

Naja, Sony hat den ersten 4k Blu-ray Player ja bereits in der Produktion.

Das Modell mit der Bezeichnung "BDP-S 790" verfügt zwar soweit ich weiss im Moment nur über einen 4k Upscaler aber trotzdem ;)


Mfg. -LaRrY-
Marantz SR 6005
Infinity Kappa 8.1i Front
Teufel M 420C Center
Teufel M 420R Surround
Teufel M 2200SW Sub
Panasonic DMP-BDT500
Panasonic TX-P50STW50
Benutzeravatar
-LaRrY-
Blu-rayler Team
Blu-rayler Team
 
Beiträge: 2733
Registriert: 06.02.2008
Wohnort: Niederrhein
-----------------------------------------
Kommentare: 611
Danke erhalten: 284
Danke vergeben: 39
-----------------------------------------
Player: Panasonic DMP-BDT500
-----------------------------------------
Display: Panasonic TX-P50STW50 - Sanyo PLC-XU84
-----------------------------------------
Receiver: Marantz SR 6005 - Champagner
-----------------------------------------
Speaker: Infinity Kappa 8.1i
-----------------------------------------
Filmsammlung: 253 Filme
Wunschzettel: 7 Filme
-----------------------------------------
PS3-Spiele: 4 Spiele
Wunschzettel: 0 Spiele
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Hypothenuse Mo 9. Apr 2012 19:40

Na ja gut er kann ja nur upscalen, da es noch keine 4K Scheiben gibt. Sobald es die gibt, wird er das ja spielen können. Ein viel größeres Problem sind ja dabei aber die Displays, die bisher komplett fehlen.

Wobei Man ja beim Gaming auch super weit mit Downsampling kommt. Also wenn ich das Game z.B. in einer Auflösung von 2.970x1.620 berechnen lasse und danach auf 1980x1080 reduziere, was mein Display ja nur schafft. Der Unterschied ist enorm. Genauso müsste es dann also bei Filmen in 4K laufen, wobei sie dabei sicherlich nur einen Bruchteil ihres Potentials ausschöpfen würden.
Benutzeravatar
Hypothenuse
Blu-rayler Team
Blu-rayler Team
 
Beiträge: 620
Registriert: 03.01.2012
Wohnort: Zeuthen
-----------------------------------------
Kommentare: 636
Danke erhalten: 198
Danke vergeben: 13
-----------------------------------------
Filmsammlung: 30 Filme
Wunschzettel: 19 Filme
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Franzy89 Mo 9. Apr 2012 19:42

Gibt's da schon irgend welche genauen Zahlen, wann es die ersten Geräte oder Filme geben wird? Interessieren würde mich ja am meisten, ob man dafür wirklich wieder ein neues MEdienformat braucht oder ob die Blu-ray als 50GB doch reicht :shocking:
Benutzeravatar
Franzy89
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 48
Registriert: 05.04.2012
-----------------------------------------
Kommentare: 17
Danke erhalten: 4
Danke vergeben: 5
-----------------------------------------
Filmsammlung: 4 Filme
Wunschzettel: 4 Filme
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon Popcorn Mo 28. Jan 2013 11:43

Ich habe darüber einen interessanten Artikel im Netz gefunden.
http://www.hd-clip.de/wissen/bluray-zukunft.html
Benutzeravatar
Popcorn
Neuer Benutzer
Neuer Benutzer
 
Beiträge: 9
Registriert: 15.01.2013
-----------------------------------------
-----------------------------------------
Filmsammlung: 0 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------

Re: Die Zukunft von Blu ray?

Beitragvon bibo84 Mo 28. Jan 2013 11:56

Wäre mal interessant zu erfahren, wann der Artikel geschrieben wurde.
Ansonsten aber begrüße ich jede Weiterentwicklung, die sich positiv auf die Qualität des jeweiligen Produkts auswirkt. Dass alles immer schnelllebiger wird, ist klar; aber dass wir in baldiger Zeit im Zwei-Jahres-Takt unsere Hardware austauschen "müssen", glaube ich nicht.
Benutzeravatar
bibo84
VIP
VIP
 
Beiträge: 186
Registriert: 30.04.2010
-----------------------------------------
Kommentare: 354
Danke erhalten: 3
Danke vergeben: 7
-----------------------------------------
Player: Panasonic DMP-BDT335
-----------------------------------------
Display: Panasonic TX-L55WT50E
-----------------------------------------
Receiver: Onkyo TX-SR606
-----------------------------------------
Speaker: Jamo S 606 HCS 3 / Nubert nu-Line AW-560
-----------------------------------------
Filmsammlung: 218 Filme
Wunschzettel: 0 Filme
-----------------------------------------


Zurück zu Blu-ray Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron