Rahmen oben

Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth - Blu-ray Details

Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth Blu-ray Cover Kurzbeschreibung:

Diese Blu-ray ...
Bei Amazon bestellen
12,99 EUR
Trailer ansehen Trailer ansehen

Original Titel: The Maze Runner
Release: 26.02.2015
Publisher: 20th Century Fox
Altersfreigabe: Freigegeben ab 12 Jahren
Laufzeit: 113 Minuten
Produktion: 2014
Regisseur:
Wes Ball
Schauspieler:
Aml Ameen, Blake Cooper, Chris Sheffield, Dylan O\\\'Brien, Jacob Latimore, Joe Adler, Kaya Scodelario, Ki Hong Lee, Patricia Clarkson, Thomas Brodie-Sangster, Will Poulter


Schnitt: Uncut Kinoversion
Bild: 21:9 (2,40:1) @1080p (MPEG-4/AVC)
Discformat: BD-50 GB (Region A, B, C)
Verpackung: Amaray - Wendecover
Angaben ergänzt von: Jason-X-666
  
Tonspuren: Deutsch - DTS 5.1
Englisch - DTS-HD MA 7.1
Thailändisch - Dolby Digital 5.1

Untertitel: Chinesisch (traditionell), Chinesisch (vereinfacht), Deutsch, Dänisch, Englisch, Finnisch, Hindi, Indonesisch, Malaiisch, Norwegisch, Schwedisch, Thailändisch, Türkisch

Trailer
12,99 EUR
Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth bei Amazon bestellen



Extras der Blu-ray: Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth


Entfallene Szenen
Die Entstehung des Films
Das Casting für die Rolle \"Chuck\"
Spaß am Set
Die visuellen Effekte
Kurzfilm \"Ruin\" von Wes Ball
Audiokommentar von Wes Ball und T.S. Nowlin
Bildergalerie
Trailer

Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth - Blu-ray Review / Kritik:


Inhalt: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung NoBewertung No (8.0/10)
Man merkt schnell wenn ein Filmgenre gut läuft, nämlich daran, wenn beim Erfolg eines bestimmten Pionier Titels, wie ich es jetzt mal nenne, entsprechende \'Nachahrmer\' in die Kinos kommen. Im Falle von „Die Tribute von Panem“, welcher das Young-Adult-Action Genre begründete tritt nun „Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth“ in die übergroße Fußstapfen, stellt sich dabei allerdings nicht einmal so schlecht an, eigene Wege zu beschreiten. Der Film basiert auf dem Buch „Die Auserwählten – Im Labyrinth“ von James Dashner und lässt sich im Grunde als Mischung aus „Die Tribute von Panem“ und „Herr der Fliegen“ (gleich 2 mal sehr gut verfilmt worden) zusammenfassen. Doch da ist doch noch etwas mehr in dieser Leinwandadaption. Regisseur Wes Ball, der eigentlich bislang beim Film für Graphiken und Visual Effects zuständig war und mit seinem Kurzfilm „Ruin“ (der übrigens beim Bonusmaterial mit dabei ist) bei den Produzenten für Eindruck schindete, erledigt sein Blockbuster Debut wirklich gut. So gut, dass bei einem Budget von 34 Millionen US-Dollar bei 340 Millionen US-Dollar Einspielergebnis über das 10-fache wieder eingespielt wurde. Das hat auch seinen Grund, denn die Erzählgeschwindigkeit ist sehr gut gewählt. Es gibt ca. 30 Minuten Einführung, in der die Figuren etwas näher eingeführt werden, man etwas über die Gesellschaft im Labyrinth erfährt und auch ein bisschen auf die Folter gespannt wird, was es wohl damit auf sich hat. Stückchen für Stückchen werden dabei kleine Happen dem Zuschauer vorgeworfen, welche die Spannung immer mehr erhöht. Immer mal wieder kleine Akzente die gesetzt werden und den Puls kurz nach oben schnellen lassen. Langeweile kommt so keine auf. Die meisten und vor allem wichtigsten Fragen wie etwa was sind die Griewer und wo kommen sie her, wieso hat man nicht versucht auf die Art und Weise aus dem Labyrinth zu entkommen und wofür ist das überhaupt da werden dabei allesamt im Film erklärt so dass eine in sich schlüssige Logik bleibt. Als einziger Spoiler, wenn man das so überhaupt bezeichnen kann ist, dass der Film mit einem gewaltigen Cliffhanger endet, denn eine Fortsetzung ist schon fest geplant und wird wohl unter dem Titel „Maze Runner – Die Außerwählten in der Brandwüste“ am 18. September 2015 bereits in die Kinos kommen.
Dylan O\'Brien („Teenwolf“ Serie, „Prakti.com“), Aml Ameen („Der Butler“), Kaya Scodelario („Kampf der Titanen“, „Moon“), Thomas Brodie-Sangster („Eine zauberhafte Nanny“, „Tatsächlich … Liebe“)
Will Poulter („Wir sind die Millers“) oder Patricia Clarkson („Shutter Island“, „Freunde mit gewissen Vorzügen“) spielen ihre Rollen allesamt gut und überzeugend. Poulter überzeugt dabei gut als Antagonist zu der Figur von O\'Brien und erzeugt damit zusätzliche Dynamik in der Geschichte.
 
Bild: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung Yes (9.5/10)
Das Bild (2,40:1) schaut bis auf minimale Ausnahmen wirklich hervorragend aus. Dabei ist es egal, welche Elemente man genauer unter die Lupe nimmt. Die Schärfe leistet sich so gut wie keine Patzer und bietet bis auf eine Handvoll weichere Abschnitte ein gestochen scharfes Bild, das kein Detail untergehen lässt. Die Farben sind ebenfalls sehr natürlich und kräftig, sind aber mit Filtern ein wenig, aber stimmig angepasst worden. Das alles erscheint bei ausgewogenem Kontrast, so dass ein kräftiger Schwarzwert geboten wird. Die Durchzeichnung ist ebenfalls makellos, so dass kein Detail im Dunkel oder hellen Flächen untergeht. Weitere Beanstanden gibt es nicht, denn Störungen wie Rauschen, Banding oder Kompressionsspuren sind nicht auffällig gewesen.
 
Ton: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung Yes (10/10)
Der Ton liegt zwar in Deutsch lediglich in DTS 5.1 vor, muss sich aber keineswegs hinter dem englischen Original verstecken. Tatsächlich ist dies eine der besten verlustbehaftet komprimierten Abmischungen, die ich jemals gehört habe. Es gibt nichts, und ich wiederhole, nichts was es zu beanstanden gäbe. Alles ist top. Das beginnt von der sehr umfangreichen und aktiven Surroundkulisse, die bei ausgezeichneter Direktionalität den Zuschauer inmitten das Geschehen holt und darüber hinaus dank einer umfangreichen Dynamik noch sehr natürlich klingt. Dazu kommt die ausgewogene Balance, welche sämtliche Elemente wie Effekte, Umgebungsgeräusche, Dialoge und den Score stets transparent wiedergibt. Und zu guter letzt sei da auch die Arbeit des Subwoofers nicht unerwähnt, denn hier werden sehr tiefe aber dennoch präzise und saubere Bässe geboten, die bis in den Tiefbass Bereich hineinreichen. Besser geht’s nicht!
 
Extras: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung NoBewertung No (8.0/10)
Entfallene Szenen
Die Entstehung des Films
Das Casting für die Rolle \"Chuck\"
Spaß am Set
Die visuellen Effekte
Kurzfilm \"Ruin\" von Wes Ball
Audiokommentar von Wes Ball und T.S. Nowlin
Bildergalerie
Trailer

Beim Bonusmaterial geht es ebenso toll weiter, denn hier werden dem interessierten Zuschauer eine Vielzahl an Extras geboten, die weniger gegenseitige Lobhudelei (die gibt es zwar auch aber im nachvollziehbaren und vertretbaren Rahmen) und dafür mehr interessante Fakten zu den Dreharbeiten und zum Film bieten. Neben dem Audiokommentar mit Wes Ball und T.S. Nowlin gibt es noch eine Menge Featurettes, die sich vor allem mit den Effekten im Film beschäftigen und viele Vergleiche zeigen. Ergänzend dazu sind noch einige entfernte Szenen, einen Beitrag zum Casting, den bereits erwähnten Kurzfilm \"Ruin\" von Wes Ball, ein Blooper Reel mit verpatzen Szenen sowie eine Bildergalerie und der Trailer zum Film geboten.
 
Gesamt: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung No (8.5/10)
„Maze Runner – Die Auserwählten im Labyrinth“ ist ein unterhaltsamer und vor allem spannender sowie durchaus eigenständiger Young-Adult-Action Film mit dystopischem Hintergrund. Wer auf Filme wie „Tribute von Panem“, „Die Bestimmung – Divergent“ oder „Seelen“ steht, sollte sich diesen Titel mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.
 
Dieses Blu-ray Review wurde im Februar 2015 von Jason-X-666 erstellt.

User-Reviews zu Maze Runner - Die Auserwählten im Labyrinth Blu-ray


Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Blu-ray Filme finden
 
Blu-ray Bewertung durch Mitglieder
Film: Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol 0.0/10
Bild: Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol 0.0/10
Ton: Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol 0.0/10
Dieser Film wurde bisher noch nicht bewertet.
Diese Blu-ray hat noch keine Bewertungen.
Film bewerten
Amazon Preisvergleich
Aktueller Preis:12,99 EUR
Minimaler Preis:12,97 EUR
Maximaler Preis:22,99 EUR
Jetzt für 12,99 EUR bestellen
Ähnliche Filme
Cover zu Runner Runner - Nur einer kann gewinnenRunner Runner - Nur einer kann gewinnen
Release: 03.03.2014

6,97 EUR
Cover zu Die Entscheidung - Blade Runner 2 Die Entscheidung - Blade Runner 2
Release: 21.09.2012

8,33 EUR
Cover zu Blade Runner (Limited Steelbook Edition)Blade Runner (Limited Steelbook Edition)
Release: 11.10.2013

17,90 EUR
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Expedition Grimm 3D  (inkl. 2 3D Brillen + 2D-Version) Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic
Teilen