Rahmen oben

Gamer 3D (Uncut inkl. 2D-Version) - Blu-ray Details

Gamer 3D (Uncut inkl. 2D-Version) Blu-ray Cover Kurzbeschreibung:

Diese Blu-ray ...
Bei Amazon bestellen
15,97 EUR
Trailer ansehen Trailer ansehen

Original Titel: Gamer 3D (Uncut inkl. 2D-Version)
Release: 25.04.2014
Publisher: 3L Film
Altersfreigabe: Freigegeben ab 18 Jahren
Laufzeit: 94 Minuten
Produktion: 2009
Regisseur:
Schauspieler:

Schnitt: Uncut Kinoversion
Bild: 16:9 (1.78:1) @1080p (MPEG-4/AVC)
Discformat: BD-50 GB (Region A, B, C)
Verpackung: Amaray - Wendecover
Angaben ergänzt von: Jason-X-666
  
Tonspuren: Deutsch - DTS-HD MA 5.1
Englisch - DTS-HD MA 5.1

Untertitel: Deutsch, Englisch

Trailer
15,97 EUR
Gamer 3D (Uncut inkl. 2D-Version) bei Amazon bestellen



Extras der Blu-ray: Gamer 3D (Uncut inkl. 2D-Version)


• Interviews mit Cast & Crew
• Making Of
• BD-Live Features
• B-Roll

Gamer 3D (Uncut inkl. 2D-Version) - Blu-ray Review / Kritik:


Inhalt: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung NoBewertung NoBewertung No (7.0/10)
Der abgedrehte Cyber Actionfilm „Gamer“ hat bei Erscheinen im Jahr 2010 eine kleine aber feine Fangemeinde aufgebaut. Verantwortlich für Regie und Drehbuch waren das selbe Duo, die einige Zeit zuvor bereits „Crank 1 + 2“ inszeniert haben: Mark Neveldine und Brian Taylor. Zwar unterscheidet sich der Film inhaltlich komplett von diesen beiden Titeln, aber in Bezug auf den abgedrehten Charakter, werden schon dieselben Fans angesprochen.
Doch an den Kinokassen entwickelte sich „Gamer“ bei einem Budget von 50 Millionen US Dollar und einem weltweiten Einspielergebnis von etwas mehr als 40 Millionen US Dollar zu einem Flop! Mitverantwortlich dürften dabei die nahezu überwiegend vernichtenden Kritiken gewesen sein, die viele Interessierte davon abgehalten haben, den Film in Kino anzuschauen.
Ok, zugegeben: „Gamer“ ist nicht mit „Crank“ zu vergleichen und hat auch einige nicht abzustreitende Schwächen. Darüber hinaus sind auch einige Parallelen zu anderen Filmen wie z.B. auch „Matrix“, „Running Man“ oder „Rollerball“ nicht von der Hand zu weisen. Dennoch ist der Film meilenweit davon entfernt wirklich schlecht zu sein, denn die Kritik an die Second Life / Social Network Gsellschaft sowie die immer gewalttätigeren Computerspiele sind mehr als deutlich. Viele Menschen flüchten sich aus der Realität und bekommen dabei gar nicht mit, was um sie herum geschieht, bzw. was sie damit anderen antun.
Darüber hinaus sind auch die Actionszenen stark in Szene gesetzt worden und bieten einige aufwändig inszenierte Darstellungen. Dadurch werden gewaltverherrlichenden Computerspielen zusätzlich, wenn auch durch eine explizite Darstellung, deutlich kritisiert. Darin liegt aber auch bereits vereinzelt das Problem, bzw. der Punkt zur Kritik. Während die Actionelemente wie bereits bei „Crank“ herausragend ausgefallen sind, sind die Handlungstragenden Elemente vereinzelt gekünstelt und nicht sonderlich natürlich. Wer aber darüber hinweg sehen kann, bekommt gute Unterhaltung geboten.
Mit Gerard Butler (“300”, “Olympus has fallen”), Michael C. Hall (“Dexter”), Amber Valletta (“Transporter – The Mission”), Logan Lerman (“Percy Jackson – Diebe im Olymp”), Terry Crews (“The Expendables”), Chris 'Ludacris' Bridges („Fast & Furious Five”), John Leguizamo („Land of the Dead“) und Zoë Bell (“Hänsel und Gretel: Hexenjäger“) sind einige bekannte Darsteller vertreten, die dem Film zusätzliche Schauwerte verleihen. Die darstellerische Leistung ist solide, wenngleich nicht besonders herausragend.
 
Bild: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung No (8.5/10)
Der Film Gamer wurde nicht nativ in 3D gedreht sondern nachträglich konvertiert. Bei zahlreichen CGI Effekten ist dies nachträglich immer gut möglich, wobei ich natürlich nicht weiß, ob diese damals bei der Produktion schon dafür vorgesehen waren. Zumindest schaut die Tiefenstaffelung vereinzelt bei dieser Variante wirklich gut aus und sorgt in diesen Momenten für einen guten 3D Effekt. Allerdings zeichnet sich der Film auch dafür aus, dass nicht selten auch Wackelkamera Optik und schnelle Schnitte zu sehen sind. In diesen Momenten verpufft der Effekt natürlich komplett. Somit ist die nachträgliche Konvertierung lediglich ein nettes Gimmick als eine effektive durchgehende Bereicherung.
Das mit der Red One Kamera digital gedrehte 2D Bild ist aber wie bereits bei der Erstveröffentlichung über jeden Zweifel erhaben und bietet eine sehr gute Schärfe, einen hohen Detailgrad, pralle Farben und ausgewogene Kontraste. Durch die 3D Konvertierung machen sich darüber hinaus keine Beeinträchtigungen bemerkbar.
 
Ton: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung No (9.0/10)
Sowohl die deutsche als auch die englische Spur liegen verlustfrei komprimiert in DTS-HD Master Audio 5.1 vor. Gleich zu Beginn wird deutlich, dass bei der deutschen Abmischung sehr gute Arbeit geleistet wurde. Dem Zuschauer werden Surroundeffekte und Bassgewitter um die Ohren gehauen, die sämtliche Kanäle nebst dem LFE Kanal ausgezeichnet fordern und alles aus der Anlage rausholen. Die Direktionalität ist stets einwandfrei; die Klangeffekte sind stets klar zu orten. Die Dynamik ist ebenfalls sehr gut. Die Balance ist sehr ausgewogen und lässt somit die Dialoge jederzeit klar und deutlich verstehen.
 
Extras: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung NoBewertung NoBewertung No (7.0/10)
• Interviews mit Cast & Crew
• Making Of
• BD-Live Features
• B-Roll

Das Bonusmaterial besteht aus einigen Interviews mit Cast und Crew, einem ausführlichen Making of, sowie einem B-Roll Featurette. Dazu gibt es noch einige Trailer. Ein Wendecover ist darüber hinaus ebenfalls vorhanden.
 
Gesamt: Bewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung YesBewertung NoBewertung NoBewertung No (7.0/10)
Die nachträgliche 3D Konvertierung ist gewiss nicht schlecht und für 3D Fans sicherlich eine Anschaffung wert. Allerdings sind nicht sämtliche Szenen sehr gut umgesetzt worden.
 
Dieses Blu-ray Review wurde im Mai 2014 von Jason-X-666 erstellt.

User-Reviews zu Gamer 3D (Uncut inkl. 2D-Version) Blu-ray


Rahmen unten
Anmeldeformular
Benutzername:
Passwort:

Angemeldet bleiben?

Kostenlos registrieren
Weitere Blu-ray Filme finden
 
Blu-ray Bewertung durch Mitglieder
Film: Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol 0.0/10
Bild: Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol 0.0/10
Ton: Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol Bewertung Symbol 0.0/10
Dieser Film wurde bisher noch nicht bewertet.
Diese Blu-ray hat noch keine Bewertungen.
Film bewerten
Amazon Preisvergleich
Aktueller Preis:15,97 EUR
Minimaler Preis:12,97 EUR
Maximaler Preis:18,99 EUR
Jetzt für 15,97 EUR bestellen
Ähnliche Filme
Cover zu Gamer: UncutGamer: Uncut
Release: 03.02.2012

8,99 EUR
Cover zu Gamer - Uncut (Limited Steelbook Edition)Gamer - Uncut (Limited Steelbook Edition)
Release: 04.01.2013

25,00 EUR
Cover zu Sharktopus 3D (Uncut inkl. 2D Version)Sharktopus 3D (Uncut inkl. 2D Version)
Release: 06.03.2014

8,99 EUR
Neue User-Reviews
Birdman oder (die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) Fargo - Die komplette erste Staffel Phantom Kommando - Directors Cut A Most Wanted Man
Reviews vom Blu-rayler.de Team
Cover zu Return to Sender Cover zu Die Bestimmung - Divergent Cover zu Ekstase Cover zu Shaun das Schaf - Der Film
Top Blu-ray Vorbestellungen
Cover klein - Lord Nelsons letzte Liebe (s/w) Cover klein - Necrophobic
Teilen